Ingress Anime: Smartphone-Spiel bekommt eigene Netflix-Serie | handy.de
TV & Streaming

Ingress Anime: Smartphone-Spiel bekommt eigene Netflix-Serie

Ingress als Anime? Niantic und Craftar machen es mit Netflix möglich!

Ingress ist das erste Spiel von Niantic gewesen und war auch eines der ersten Games, die die Fähigkeiten von Augemented Reality stärker nutzten. In Zusammenarbeit mit Google und den Maps-Daten des Suchmaschinen-Riesen enstand so das erste vollwertige AR-Game dieser Art. Das Kultspiel aus dem Jahr 2012 bekommt mit Ingress Prime in diesem Jahr noch einen Reboot spendiert und auf Netflix wird sogar im Herbst ein Ingress Anime erscheinen.

Ingress: Von Agenten und außerirdischen Portalen

Doch worum geht es überhaupt in dem Spiel? Die Welt ist zerrüttet und wird von außerirdischen Portalen heimgesucht. Aus diesen strömt eine Energie, die Menschen übernatürliche Kräfte verleiht. Allerdings haben sich durch diesen kostbaren Rohstoff zwei Fraktionen gebildet, die um diese Ressource kämpfen. Die Erleuchteten wollen die Energie aus den Portalen zum Wohle der Menschheit einsetzen (falls das überhaupt geht) und der Widerstand stellt sich der anderen Fraktion entgegen.

Da Ingress auf dem Kartenmaterial von Google Maps basiert, bewegt man sich per GPS-Ortung fort. Das Prinzip ist dem von Pokémon GO also extrem ähnlich. Ziel ist es die Portale auf der Karte in die jeweilige Fraktionsfarbe umzuwandeln und mit gleichfarbigen anderen Portalen zu verbinden. Dadurch entstehen Felder, die durch die jeweiligen Fraktionsfarben das Gebiet markieren.

Durch Klick auf das Video willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten durch YouTube zu.

Ingress Anime basiert auf Ingress Prime

Ingress selbst ist bereits über sechs Jahre alt und soll nun im Herbst mit Ingress Prime einen Nachfolger bekommen. Das Sequel soll sich leichter und zugänglicher präsentieren, als der Vorgänger, aber immer noch erwachsener und ausgefeilter wirken als Pokémon GO.

Auf Basis des neuen Spiels wird dann auch der Ingress Anime erscheinen, der in Zusammenarbeit mit Netflix und dem japanischen Zeichenstudio Craftar entstehen soll. Der Zeichentrick soll bereits im Herbst in Japan ausgestrahlt werden und gegen Ende des Jahres in über 20 weiteren Sprachen zur Verfügung stehen. Verantwortlich für das Charakter-Design ist Takeshi Honda, der auch an Neon Genesis Evangelion beteiligt war.

Viele Details gibt es derzeit aber noch nicht. Immerhin wurden schon die Namen zweier Hauptpersonen verraten. Mit Makoto und Sarah sind zwei Charaktere in die Kämpfe der beiden Fraktionen verstrickt. Zur Geschichte der beiden und wie diese sich miteinander verbinden wird, ist noch nichts bekanntgegeben. Neue Details sollen aber noch vor Release folgen.

Quelle Variety