Huawei Y5, Y6 und Y7 (2018) vorgestellt: Das sind die Unterschiede | handy.de
Huawei

Huawei Y5, Y6 und Y7 (2018) vorgestellt: Das sind die Unterschiede

Neue Einsteiger-Smartphones aus dem Hause Huawei

Smartphone-Hersteller Huawei hat heute überraschend neue Smartphones der Y-Serie vorgestellt. Drei neue Low-Budget-Handys mit den Namen Huawei Y5 (2018), Y6 (2018) und Y7 (2018) kommen im zweiten Quartal dieses Jahres auf den Markt. Was die neuen Smartphones „für die junge Generation“ mitbringen, verraten wir hier.

Huawei Y5 (2018) als Basismodell

Jedes der drei neuen Smartphones der neuen Y-Reihe von Huawei soll nach Angaben des Herstellers mit zielgruppengerechten Features punkten. So kommt das Huawei Y5 (2018) beispielsweise als Einstiegsgerät und ist als Basis-Modell zu verstehen. Es kommt mit einem MSM8937-Quadcore-Prozessor von MediaTek, der auf 2 GB Arbeitsspeicher zugreift und mit einer maximalen Taktrate von 1,5 GHz seine Arbeit verrichtet.

Das Huawei Y5Quelle: Huawei

Als internen Speicher gibt Huawei hier 16 GB an. Der Speicher kann mittels Micro-SD-Karte um bis zu 256 GB erweitert werden. Huawei verbaut beim Y5 (2018) ein Display im 18:9-Format mit einer Bildschirmdiagonalen von 5,45 Zoll. Dabei bietet das TFT-Display eine Auflösung von 720 x 1.440 Pixeln und eine Pixeldichte von 295 ppi. Das Einsteiger-Smartphone kommt mit Android 8.0 und Huaweis eigener Benutzeroberfläche EMUI 8.0.

Das Smartphone ist zudem ein Dual-SIM-Handy ohne sogenanntes Hybrid-Fach und fasst daher neben zwei Nano-SIM-Karten zusätzlich eine Micro-SD-Karte. Auf der Rückseite kommt eine einzelne Kamera mit einer Auflösung von 8 Megapixeln zum Einsatz, die eine f/2.2-Blende sowie einen Autofokus mitbringt. Gleich daneben ist im Dual-Kamera-Look der einfarbige LED-Blitz untergebracht. Hauwei verbaut beim Y5 (2018) zudem eine Selfiekamera mit einer Auflösung von 5 Megapixeln, einer f/2.2-Blende sowie einen Lithium-Polymer-Akku mit einem Fassungsvermögen von 3.020 mAh. Das neue Einsteiger-Smartphone wird ab Juni 2018 zu einem Preis von 119 Euro in den Farben Schwarz und Blau verfügbar sein.

Huawei Y6 (2018) mit Fokus auf mobiler Unterhaltung

Auch das Huawei Y6 (2018) siedelt sich im Einsteigerbereich an und besitzt, anders als das Y5 (2018), einen Prozessor von Qualcomm. Der Vierkerner mit der Kennung MSM8917 taktet hier mit maximal 1,4 GHz und greift ebenfalls auf 2 GB Arbeitsspeicher zu. 16 GB interner Speicher sind genauso identisch wie die maximale Größe von 256 GB der optional einsetzbaren Micro-SD-Karte. Das Display des Huawei Y6 (2018) löst mit seinen 1.440 x 720 Pixeln zwar nicht besser auf, als der Bildschirm des Y5 (2018). Huawei stellt die Panel des Y6 (2018) und Y7 (2018) aber mit dem Begriff 2.5D-Glas hervor. Das macht sich optisch in leicht dünneren Bildschirmrändern bemerkbar. Das Display des Huawei Y6 (2018) weist eine Diagonale von 5,7 Zoll auf und bietet eine Pixeldichte von 283 ppi.

Das Huawei Y6Quelle: Huawei

Vorinstalliert ist auch hier Android 8 Oreo sowie EMUI 8.0 als Huaweis Signatur. Ebenfalls nur im Design einer Dual-Kamera liegt auf der Rückseite des Huawei Y6 (2018) die 13-Megapixel-Hauptkamera mit Einzel-LED-Blitzlicht. An der Front ebenfalls eine 5-Megapixel-Kamera für Selbstporträts. Der Akku des Y6 (2018) fasst 3.000 mAh Strom. Das Y6 (2018) unterscheidet sich erst softwareseitig wirklich vom Y5 (2018). Huawei bewirbt hier die neue „Game Suite“, die ein neues Energiemanagement bei Handyspielen ermöglichen soll.

Gaming Mode für beste Performance

Demnach balanciere der „Smart Mode“ die Spielleistung und den Energieverbrauch, wohingegen der sogenannte „Power Saving Mode“ die Spielleistung angemessen reduziere, um Batterie zu sparen, wie Huawei in seiner Pressemitteilung zur neuen Y-Serie schreibt. Der dritte Modus namens „Gaming Mode“ soll hingegen die Gaming-Performance des Smartphones optimieren. Aufgrund der verbauten Hardware ist allerdings fraglich, wie gut aktuelle Smartphone-Spiele überhaupt auf den Einsteiger-Geräten laufen.

Das Huawei Y6 (2018) ist aufgrund des neuen Energiemanagements etwas teurer als das Basis-Modell. Es kommt bereits am 02. Mai 2018 in den Farben Schwarz, Blau und Gold zum Preis von 149 Euro auf den Markt.

Huawei Y7 (2018) als Einsteiger-Top-Modell

Noch mal eine Schippe draufgelegt hat Huawei letztlich beim Top-Modell der neuen Y-Einsteigerserie. Das Huawei Y7 (2018) bringt dabei mit dem MSM8937 Octa-Core-Prozessor etwas mehr Leistung mit. Dabei takten vier Kerne auf maximal 1,4 GHz und vier weitere auf maximal 1,1 GHz. Ebenfalls identisch zu den anderen beiden Modellen: 2 GB RAM und 16 GB interner Speicher sind an Bord. Auch hier lässt sich der Speicher um bis zu 256 GB erweitern. Neben der Micro-SD-Karte finden auch hier zwei zusätzliche Nano-SIM-Karten Platz. Das Kamera-Setup bietet zudem 13 Megapixel hinten und im Vergleich zu den beiden anderen Modellen an der Front mit 8 Megapixeln auf dem Datenblatt ein wenig mehr.

Android 8 Oreo und EMUI 8.0 sind vorinstalliert. Die Rechtfertigung für einen höheren Preis ist auch beim Huawei Y7 (2018) wieder softwareseitig zu finden. Huawei hat dem Top-Modell der Y-Reihe einen (digitalen) Bokeh-Effekt der Hauptkamera mitgegeben. Außerdem kommt in der Selfiekamera nach Angaben des Herstellers der AR-Modus zu den gewohnten Modi hinzu. Diesen kennt man bereits aus der Mittel- und Oberklasse von Huawei. Das Y7 (2017) soll ebenfalls am 02. Mai 2018 erscheinen und wird zum Preis von 199 Euro in den Farben Schwarz und Blau verfügbar sein.