Also doch: Huawei Watch 2 (2018) vorgestellt - mit Einschränkung
Hardware

Also doch: Huawei Watch 2 (2018) vorgestellt – mit Einschränkung

Huawei-Smartwatch kommt nur in China auf den Markt

Bereits im Mai gab es erste Hinweise darauf, dass Huawei offenbar eine neue Smartwatch auf den Markt bringen will. Diese haben sich nun bestätigt. Die neue Uhr trägt den Namen Huawei Watch 2 (2018) und scheint vor allem eine Aktualisierung der bereits bekannten Huawei Watch 2 zu sein. Im Vergleich zur bereits verfügbaren Watch 2 gibt es kaum Unterschiede. Daher kommt die neue Huawei-Smartwatch vorerst auch nur in China auf den Markt.

Update vom 1. Juni 2018

Huawei Watch 2 (2018) ist offiziell

Mitte Mai haben wir uns noch über die Gerüchte gewundert, die von einer neuen Huawei-Smartwatch gesprochen haben. Denn die Angaben zur Huawei Watch 2 (2018) waren denen der bereits existierenden Watch 2 sehr ähnlich. Es gab daher Zweifel, ob das Unternehmen überhaupt eine neue Smartwatch vorstellen würde. Diese haben sich nun in Luft aufgelöst. Huawei hat die Watch 2 (2018) offiziell vorgestellt – allerdings nur in China. Und das aus gutem Grund.

Werfen wir einen Blick auf die technischen Details, so wird schnell deutlich, dass die Huawei Watch 2 (2018) identisch zur Watch 2 ist. Es kommt der gleiche Prozessor, das gleiche Display und sogar die gleiche Speicherausstattung zum Einsatz. Der einzige Unterschied für den asiatischen Raum ist die eSIM, die die Vorgänger-Uhr nicht hatte. Hierzulande gibt es ein solches Modell allerdings schon eine Weile bei der Deutschen Telekom.

Optisch hat Huawei nur minimale Änderungen vorgenommen. Für das eSIM-Modell der Huawei Watch 2 (2018) wird es in China eine spezielle Farbvariante namens Carbon Black geben. Unterbrochen wird der überwiegend schwarze Look der Uhr bei diesem Modell nur von vereinzelten neonfarbenen Details. Außerdem scheint der Übergang des Armbandes zur Uhr etwas anders gestaltet zu sein. Erhältlich ist die Huawei Watch 2 (2018) über vMall.

News vom 14. Mai 2018

Huawei Watch 2 (2018): Eine Smartwatch sorgt für Verwirrung

Evan Blass hat via Twitter erste Bilder sowie Details zur Ausstattung einer neuen Huawei-Smartwatch gepostet. Seltsam ist allerdings, das der Post über seinen Twitter-Account @evleaks nicht mehr aufrufbar ist. Auch die Ausstattung der Uhr gibt zu denken.

Zahlreiche Newsseiten im Netz haben den Post von Evan Blass aufgegriffen, so auch Caschy. Das gibt uns die Möglichkeit, doch noch einen Blick auf die Bilder der Huawei-Smartwatch zu werfen. Optisch hat die Huawei Watch 2 (2018) große Ähnlichkeit mit der Huawei Watch 2, die der Hersteller im Frühjahr 2017 vorgestellt hat. Einzig der Übergang von der Uhr zum Armband scheint beim neuen Modell etwas runder. Und auch bei der Ausstattung gibt es nichts wirklich Neues.

Oben die Huawei Watch 2 unten die Ansicht der neuen Huawei Watch 2 (2018)Quelle: Huawei, @evleaks via Caschys Blog
Im Vergleich: Oben die Huawei Watch 2 aus dem Vorjahr, unten die Ansicht der neuen Huawei Watch 2 (2018).

Huawei Watch 2 (2018): Wirklich neu?

Während mit dem Qualcomm Snapdragon Wear 3100 bereits eine neue Plattform für Smartwatches verfügbar ist, soll die Huawei Watch 2 (2018) noch mit dem alten Chip Snapdragon 2100 laufen. Hier die von Evan Blass geposteten Daten zur Uhr:

Ausstattung der Huawei Watch 2 (2018):

  • Snapdragon Wear 2100
  • rundes Display mit 1,2 Zoll und 390 x 390 Pixel
  • 768 MB RAM / 4 GB Speicher
  • Android Wear OS
  • 420-mAh-Akku
  • Bluetooth 4.1, GPS
  • WLAN n + LTE
  • eSIM
  • wasserfest nach IP68
  • Accelerometer, Gyroskop, Schrittzähler, Blutdruckmesser

Genau die gleichen Eckdaten hat auch die Huawei Watch 2 aus dem Vorjahr. Selbst die eSIM-Variante ist seit dem vergangenen Jahr bei uns in Deutschland erhältlich. Es stellt sich also die Frage, warum Huawei eine Smartwatch mit fast identischem Look und gleicher Ausstattung vorstellen sollte. Möglicherweise liegt die Antwort in der Software. Allerdings soll die Huawei Watch 2 (2018) wie ihr Vorgänger mit Android Wear laufen. Eventuelle Neuerungen ließen sich somit per Update auch auf die alte Uhr ausliefern. Es ist also fraglich, ob die Angaben zur Huawei Watch 2 (2018) so stimmen, wie sie Blass ursprünglich veröffentlicht hat. Immerhin kommt es nicht oft vor, dass er einen Tweet wieder aus dem Netz nimmt.

Wir bleiben am Thema dran und informieren Dich an dieser Stelle über Neuigkeiten zur Huawei-Smartwatch.

Quelle Caschys Blog