Huawei P30 Pro und Samsung Galaxy S10+ im Vergleich | handy.de
Vergleich

Huawei P30 Pro und Samsung Galaxy S10+ im Vergleich

Ein Vergleich der beiden großen Flaggschiffe

Kirin 980 und Exynos 9820: Zwei Eigenkreationen im Vergleich

Hier stehen zwei Prozessoren auf dem Plan, die für das Jahr 2019 als Absolute Flaggschiff-CPUs ins Rennen gehen. Zudem sind sie einer der größten Unterschiede zwischen dem Huawei P30 Pro und Samsung Galaxy S10+. Zwei Gemeinsamkeiten haben sie allerdings dann doch: Beide SoCs sind eigens entwickelte Prozessoren aus eigenem Hause. Zudem sind sie als Octa-Core ausgelegt und haben daher auch acht CPU-Kerne.

Interessanter wird es allerdings dann schon, wenn man sich die beiden Chips im Detail ansieht. Der Exynos 9820 ist in der Lage Videoaufnahmen mit 8K-Auflösung zu verarbeiten. Der Kirin 980 schafft an dieser Stelle „nur“ 4K-Videos. Zudem ist der Exynos 9820 dank UFS-3.0-Speicher wesentlich schneller unterwegs, was die Datendurchsatzrate betrifft. Der Kirin 980 kann allerdings auf eine Dual-NPU zurückgreifen, die wesentlich schneller in Bereichen arbeitet, in denen eine künstliche Intelligenz erforderlich ist.

 

Zwar setzen beide SoCs auf eine Mali-G76 GPU, doch hat der Samsung Exynos 9820 hier ebenfalls ganz leicht die Nase vorn: Die Mali-G76 MP12 hat zwei mehr Rechenkerne zur Verfügung als die im Kirin 980 verbaute Mali-G76 MP10. Ein drastischer Unterschied sollte aber beim Gaming nicht festzustellen sein.

One UI vs. EMUI: Unterschiedliche Ansätze und doch sehr ähnlich

Auch wenn man beide Geräte einschaltet, erwartet einen einer der größten Unterschiede zwischen dem Huawei P30 Pro und Samsung Galaxy S10+. Zwar nutzen beide Android 9.0 Pie als Betriebssystem, allerdings setzt hier jeder der Hersteller eine eigene Systemoberfläche ein. EMUI orientiert sich vom Aufbau und der Optik teilweise an iOS von Apple. Das wird auch in den Einstellungen und im App-Grid auf dem Homescreen ersichtlich. Dennoch bietet Huawei noch genug Möglichkeiten zur Personalisierung. Unter anderem kann ein normaler App-Launcher eingestellt werden, der deutlich näher an der eigentlichen Android-Erfahrung liegt.

Huawei macht mit EMUI 9 Schluss mit Drittanbieter LauncherQuelle: Huawei

EMUI 9 bringt viele Verbesserungen mit und passt die Android-Oberfläche speziell an.

Samsung One UI für Galaxy GeräteQuelle: Samsung

Auch Samsungs setzt mit One UI auf eine komplett eigene Oberfläche.

Samsung hat seine neue One UI erst im letzten Quartal vergangenen Jahres vorgestellt und damit einen optischen Refresh eingeleitet. Neben einigen Änderungen im Design, ist auch die Performance deutlich erhöht worden. Zudem hat man die Möglichkeit neben dem benötigten Google-Konto für Android auch ein separates Samsung- oder Huawei-Konto anzulegen. Beide Systeme besitzen zudem einen zusätzlichen App Store aus eigenem Hause und die Möglichkeit weitere Dienste der Hersteller nutzen zu können.