Huawei P30 (Pro) ist offiziell: Das ist das neue Foto-Flaggschiff
Huawei

Huawei P30 (Pro) ist offiziell: Das ist das neue Foto-Flaggschiff

Das aktuelle Spitzen-Smartphone im Hands-On

Next-Level-Fotografie dank Quad-Kamera

Mit dem neuen Huawei P30 Pro legt der Hersteller seinen Fokus mal wieder ganz besonders auf einen Bereich: Die Kamera. Deswegen ist die Ausstattung diesmal ganz neu. Wieder arbeitet man hier mit Leica für die Quad-Kamera im neuen Foto-Flaggschiff zusammen. Richtig gelesen: Im Huawei P30 Pro kommen auf der Rückseite ganze vier Linsen zum Einsatz – und die hat es auf dem Papier in Sicht. So handelt es sich beim dem Hauptsensor um eine 40-Megapixel-SuperSpectrum-Linse, mit der Weitwinkelaufnahmen mit einer f/1.6 Blende möglich sind. Die zweite Linse im Quartett stellt ein 20-Megapixel-Sensor dar, der für Ultra-Weitwinkel-Aufnahmen mit einer f/2.2-Blende sorgt. Für den fünffach optischen Zoom sorgt der dritte Sensor mit 8 Megapixeln, einer f/3.4-Blende und optischem Bildstabilisator (OIS). Erweitert wird die Bildstabilisierung durch Huawei AIS. Hier nutzt die Kamera zusätzlich die künstliche Intelligenz, um ein Foto zu stabilisieren. Zusätzlich ist eine vierte Time-of-Flight(ToF)-Kamera mit von der Partie.

Huawei P30 Pro KameraQuelle: Julia Froolyks / handy.de
Vier Linsen mit an Bord: Die Quad-Kamera des Huawei P30 Pro

Die Kamera ist das stärkste Verkaufsargument für das Hauwei P30 Pro. Grund genug, diese im Hands-On auszuprobieren. Huawei gelingt es, seinem neuesten Smartphone-Streich einen fünffach optischen Zoom zu spendieren. Der optische Zoom soll Objekte ohne Qualitätsverlust möglichst nah darstellen. Im Hands-On des Huawei P30 Pro zeigt sich der Zoom in beeindruckender Qualität. Bilddetails und Farben werden perfekt dargestellt. Wer noch näher zoomt, greift damit auf den Hybrid-Zoom zurück, der das Objekt bis zu zehnmal näher heranholt – dann allerdings mit merklichen Verzerrungen und Detailverlusten. Neben dem Fünfach-Zoom begeistert beim Huawei P30 Pro auch der verbesserte Sensor für Nachtaufnahmen. Trotz völliger Dunkelheit kann das Huawei P30 Pro ein Motiv festhalten. Ist noch ein wenig Tageslicht oder eine andere Lichtquelle verfügbar, entstehen beeindruckende Ergebnisse mit dem Huawei P30 Pro.

Das Huawei P30 Pro erfasst trotz kompletter Dunkelheit Objekte.Quelle: hde_nda-user / handy.de

Huawei P30: Immerhin mit Triple-Kamera

Doch auch das Basis-Modell Huawei P30 muss sich Kamera-technisch nicht verstecken. Hier kommt eine Triple-Kamera zum Einsatz, dessen Hauptsensor ebenfalls eine 40-Megapixel-SuperSpectrum-Weitwinkel-Linse darstellt und mit einer f/1.8-Blende kommt. Zudem gesellt sich eine 16-Megapixel-Linse für Ultra-Weitwinkel-Aufnahmen sowie ein 8-Megapixel-Sensor, der einen bis zu dreifach optischen Zoom bewerkstelligt. Mit an Bord sind hier wieder OIS als auch AIS und der Hybrid Autofokus. Frontseitig unterscheidet sich die Kamera für Selfies bei beiden Modellen nicht. In die Notch beider Huawei P30-Modelle ist eine 32-Megapixel-Kamera mit einer f/2.0-Linse verbaut.

Huawei P30 Triple-KameraQuelle: Julia Froolyks / handy.de
Basis-Modell mit Triple-Kamera: Das Huawei P30

Preise und Verfügbarkeit des neuen Huawei P30 (Pro)

Anfang April starten das Huawei P30 und P30 Pro in den Farben Pearl White, Breathing Crystal, Black, Amber Sunrise und Aurora in den Markt. Das Pro-Modell wird in der 128-GB-Version ab 999 Euro verfügbar sein, während die Speichervariante mit 256 GB zu einer UVP von 1.099 Euro startet. Zu der Basis-Ausführung liegen uns leider noch keine Preise vor.