Huawei P20 (P11): Flaggschiff wird wohl Triple-Kamera besitzen | handy.de
Huawei

Huawei P20 (P11): Flaggschiff wird wohl Triple-Kamera besitzen

Englische Einladung verrät Details zum P20

Nicht nur zum Samsung Galaxy-Nachfolger häufen sich die Gerüchte. Auch zum neuen Huawei-Flaggschiff, dem Nachfolger des Huawei P10, kommen immer mehr Details ans Licht. Das ist wenig verwunderlich, denn auch Huawei hat für den Sonntag vor dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona Ende Februar eine Pressekonferenz angesetzt. Dass das chinesische Unternehmen an diesem 25. Februar wohl das neue P20 enthüllen wird, gilt mittlerweile nicht mehr als wahrscheinlich. Huawei hat mittlerweile zu einem Launch-Event in Paris eingeladen.

Einladung zum Launch-Event bestätigt Triple-Kamera

Update 08. Februar 2018

Die englische Version der Einladung zum Launch-Event des P20 nach Paris verrät etwas mehr als nur den Ort und das Datum. Mit ihren drei weißen Kreisen und dem Schriftug „SEE MOOORE WITH AI“ bestätigt sie auch indirekt die Triple-Kamea des P20. Gleichzeitig zeigt sich die P20 Lite-Version von allen Seiten in einem Render-Video mit Notch, Dual-Kamera und einem fast rahmenlosem Design.

Genauere Details zu diesen neuen Informationen kannst Du im Artikel „Triple-Kamera beim Huawei P20 bestätigt – Video vom P20 Lite aufgetaucht“ nachlesen.

P20 Hüllen zeigen Triple-Kamera auf der Rückseite

Update 05. Februar 2018

Die Webseite Slashleaks hat einige Hüllen vom P20 veröffentlicht, die interessante Informationen zur Kamera liefern. Diese könnte nicht nur zwei, sondern gleich drei Linsen besitzen. Zudem gibt es Fotos eines Prototypen der P20 Lite-Version. Diese zeigen eine Notch auf der Vorderseite. Alle Informationen zu diesem neuen Gerücht kannst Du in der News „Gerücht: Triple-Kamera beim Huawei P20 und Notch für das P20 Lite“ nachlesen. 

Huawei P20 wird nicht auf dem MWC vorgestellt

Update 01. Februar 2018

Huawei hat Medienvertreter zu einem Launch-Event in Paris am 27. März 2018 eingeladen. Das Motto des Events lautet „A RENAISSANCE is coming….“ und deutet darauf hin, dass Huawei beim P20 verstärkt auf künstliche Intelligenz setzt. In einer separaten Meldung zum Huawei-P20-Event, haben wir alle Informationen zusammengefasst. 

Keine bunten Varianten des P20

Im vergangenen Jahr hatte Huawei das P10 in gleich fünf Farben auf den Markt gebracht. Laut eines Tweets des deutschen Technik-Journalisten Roland Quandt soll der Nachfolger des P10 aber – zumindest vorerst – deutlich weniger farbenfroh das Licht der Mobilfunkwelt erblicken. Für das P20 –  so wird der P10-Nachfolger in Europa vermutlich heißen – hat Huawei demnach die Farbvarianten “Ceramic Black“ und “Twilight“ vorgesehen. Für das Huawei P20 Plus sollen die gleichen Farben gelten. Während man bei “Ceramic Black“ mit ziemlicher Sicherheit von einer schwarzen Version ausgehen darf, lässt sich die tatsächliche Farbe bei “Twilight“ weniger einfach schlussfolgern. Möglicherweise verbirgt sich hinter “Twilight“ aber eine goldene oder weiße Variante als optisches Gegenbeispiel zur schwarzen Version. Nur beim P20 Lite wird es wohl wieder etwas bunter: „Midnight Black“ (Schwarz), „Klein Blue“ (Blau) und „Sakura Pink“ (Pink) nennt Quandt hier als Farbvarianten.

Technische Details des Huawei P20

Aus einem angeblichen Benchmark-Test lassen sich bisher erste technische Daten ableiten. So ist vor ein paar Tagen in der Datenbank einer HTML5-Test-Webseite ein bisher unbekanntes Huawei-Smartphone gelistet worden. Das berichtet das englischsprachige Technikportal PhoneArena. Dem Vernehmen nach soll es sich dabei um das P20 handeln. Die dort gelisteten Benchmark-Ergebnisse deuten darauf hin, dass auch Huawei beim P10-Nachfolger auf ein nahezu randloses Display setzen wird. Das Seitenverhältnis des Bildschirms soll bei 18:7,9 liegen. Wie auch schon beim Huawei Mate 10 Pro gilt Android 8.0 Oreo als Betriebssystem in Kombination mit der Benutzeroberfläche EMUI 8.0 als sehr wahrscheinlich.

Hinsichtlich der Kamera hat sich der bekannte Tech-Leaker Evan Blass zu Wort gemeldet. Er geht davon aus, dass Huawei wieder mit Leica zusammenarbeiten wird und eine Dreifach-Kamera mit 40-Megapixel-Auflösung sowie einem fünffachen Zoom beim neuen Flaggschiff verbauen wird. Wie realistisch diese Informationen jedoch sind, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht sagen.

Release und Marktstart des P20

Bisher gibt es natürlich noch keine verlässlichen Aussagen zum Marktstart des Huawei P10-Nachfolgers. Da aber Huawei wie Samsung eine Pressekonferenz auf dem MWC in Barcelona angekündigt hat, gilt es als wahrscheinlich, dass auch das chinesische Unternehmen die Messe zur Vorstellung des neuen Topmodells nutzt. Die Pressekonferenz ist für Sonntag, den 25.02.2018 angesetzt. Zuletzt waren jedoch auch Gerüchte aufgekommen, dass Hersteller wie LG und Huawei sich vor der Vorstellung des neuen Galaxy “fürchten“ und daher ihre neuen Topmodelle erst nach dem MWC vorstellen. Die handy.de-Redaktion wird in jedem Fall in Barcelona bei der Pressekonferenz vor Ort sein und live berichten, welche Neuheiten Huawei tatsächlich im Gepäck hat.

P20 oder P11 und welche Varianten wird es geben?

Über den Namen des Huawei P10-Nachfolgers wurde zuletzt ebenfalls viel spekuliert. Mittlerweile scheint sich aber der Name P20 für die europäische Version zu festigen. P11 soll nur die internationale Version heißen. Nach den letzten Gerüchten darf aber wieder davon ausgegangen werden, dass es neben einer normalen, auch eine Plus und eine Lite-Version geben wird.

Preis des Huawei P20

Als neues Flaggschiff von Huawei wird der Preis vom P20 sich eher im oberen Preissegment ansiedeln. Vermutlich wird er aber auch in diesem Jahr etwas günstiger sein als der Preis des neuen Galaxy-Modells von Samsung. Zudem deutlich günstiger als der Preis des iPhone 8 oder iPhone X. Eine ähnliche unverbindliche Preisempfehlung (UVP) wie im Vorjahr gilt als wahrscheinlich. Dies entspräche einer UVP von 599 für das Huawei P20 und 799 Euro für das größere Huawei P20 Plus.

Quelle Roland Quandt @Twitter Evan Blass @ Twitter PhoneArena