Huawei Nova 4 kommt mit Triple-Kamera und Loch-Notch | handy.de
Huawei

Huawei Nova 4: Triple-Kamera, Loch-Notch und kunterbunter Farbverlauf

Neues Huawei-Smartphone wurde offiziell enthüllt

Die Notch ist seit der Einführung des iPhone X im vergangenen Jahr ein riesiges Thema. Mittlerweile verbauen nahezu alle Hersteller weltweit eine Einkerbung im Display, um dort Sensoren zu platzieren und mehr Displayfläche zu ermöglichen. Doch gleichzeitig wird die Notch immer kleiner. Samsung beispielsweise hat neue Infinity-O Displays mit Loch statt Notch angekündigt. Auch der Konkurrent Huawei wird der Innovationen nicht müde und hat im neuen Huawei Nova 4 ein Display mit kleiner Loch-Notch präsentiert. Alle Infos findest Du hier.

Huawei Nova 4: Das Design

Nach einer relativ kurzen Gerüchte-Periode hat Huawei heute das Nova 4 offiziell vorgestellt. Das besondere am neuen Nova: es kommt mit winzigem „Loch“ im Bildschirm und bietet ein sehr ansehnliches Allview-Display und einen rückseitigen Farbverlauf. Die Rückseite des Huawei Nova 4 sieht vor allem beim blauen Modell verblüffend nach dem Honor 10 oder Huawei P20 Pro aus. Der wohl größte Design-Trend 2018 scheint noch nicht abzureißen: Das Nova 4 kommt mit sehr schickem Farbverlauf in den Farben Blau, Rot, Schwarz und Weiß daher. Wobei das weiße Nova 4 eher durch ein schimmerndes Perlmutt besticht. Die rote Version sieht hingegen stark pinklastig aus und das blaue Nova 4 trägt definitiv lilafarbene Akzente. Ebenfalls rückseitig befindet sich beim Huawei Nova 4 der Fingerabdrucksensor. Gleich daneben thront die Triple-Kamera samt LED-Blitz.

Das Display

An der Front geht es beim Huawei Nova 4 nicht weniger spannend weiter. Mit frontalem Blick auf das neue Nova 4 fällt die Selfie-Kamera sofort ins Auge, die winzig klein am linken oberen Bildschirmrand ein Loch in die Darstellung stanzt. Das Display ist üppige 6,4 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 1.080 x 2.340 Pixeln. Somit kommt das Nova-Smartphone mit Loch-Notch auf ein Seitenverhältnis von 19,5:9. Dass der Trend immer weiter zu längeren Smartphones geht, zeigen auch die Pläne um das Xperia XZ4 von Sony. Ein sehr schmales Kinn verleiht dem Nova 4 somit ein beeindruckendes Allview-Design. Ein Home Button ist ebenfalls Geschichte. Das Nova 4 passt sich auch an dieser Stelle der Zukunft an und lässt sich größtenteils über Wischgesten steuern.

Sony wird mit dem Xperia XZ4 wohl auch sein erstes Smartphone mit Triple-Kamera vorstellen. Satte 52 Megapixel soll der Hauptsensor dabei auflösen. Aber auch sonst kann sich die Ausstattung durchaus sehen lassen.

Die Ausstattung

Das Huawei Nova 4 beherbergt den Kirin 970, der auf acht Kernen mit einer maximalen Taktfrequenz von 2,4 GHz arbeitet. Als Grafikeinheit steht die Mali G72 samt Huaweis GPU-Turbo 2.0 zur Verfügung. Satte 8 GB RAM verbaut Huawei im Nova 4. Dafür hagelt es Einsparungen an anderer Stelle: Der 128 GB große Speicher lässt sich nicht erweitern. Trotzdem hört das technische High-End-Feuerwerk nicht auf. Huawei zeigt während der Präsentation eine 48-Megapixel-Triple-Kamera, die sich aus einem Sony-Sensor, dem 16-Megapixel-Weitwinkel-Objektiv und einem 2-Megapixel Tiefensensor zusammensetzt. Alternativ gibt’s das Nova 4 auch günstiger und mit 20-Megapixel-Kamera. Auf dem Papier lesen sich die Werte ordentlich. Der Praxis-Test muss hier Klarheit bringen. Auch in Sachen Akku lässt sich Huawei nicht lumpen: Das Nova 4 kommt mit 3.750-mAh-Akku und Quick Charge. Ein Dual-SIM-Slot ist auch an Bord.

Alle technischen Daten im Überblick

Huawei Nova 4
Display 6,4 Zoll, 19,5:9-Format
Auflösung 1.080 x 2.340 Pixel (FHD+)
Prozessor Kirin 970, Octacore-Prozessor, max. 2,4 GHz Taktrate
RAM 8 GB
Speicher 128 GB, nicht erweiterbar
Kamera

 

 

 

 

 

 

Frontkamera

48 Megapixel-Triple-Kamera (Sony IMX586) f/1.8 + 16 MP 117-Grad-Weitwinkel-Objektiv f/2.2, + 2 MP Tiefensensor f/2.4

alternativ

20-Megapixel-Sensor, + 16 MP 117-Grad-Weitwinkel-Objektiv f/2.2, + 2 MP Tiefensensor f/2.4

 

25 Megapixel mit f/2.0-Blende

Akku 3.750 mAh, Fast Charge, USB Typ-C
Software Android 9 Pie + EMUI 9.0.1
IP-Zertifizierung kA
Entsperrmethoden Fingerabdruck-Scanner (rückseitig), Muster, Passwort, PIN
Maße & Gewicht kA
Farben Schwarz, Weiß, Blau, Rot (mit Farbverlauf)
UVP Umgerechnet ab 435 Euro (48 MP-Kamera)

20-Megapixel-Version ab 399 Euro

Marktstart Ende Dezember 2019 in China

Der Preis

Zur wichtigen Preisfrage können wir noch keine Antworten liefern, die Pressemitteilung für den europäischen Markt ist noch nicht verschickt worden. Umgerechnet könnte das Huawei Nova 4 rund 440 Euro kosten – ein Spitzenpreis bei der verbauten Ausstattung. Ob das Nova 4 jedoch nach Europa kommt, bleibt abzuwarten. Dazu schweigt sich Huawei bislang leider aus. Der Verkaufsstart in China startet am 27. Dezember.

Das Honor View 20 sorgt zurecht für Aufsehen: Eine Loch-Kamera an der Front und ein schillerndes Design auf der Rückseite. Wie sich das Oberklasse-Smartphone im Alltag schlägt, zeigt das Honor View 20 im Test.