MediaPad M5 (Pro): Huawei zeigt drei neue Tablets auf dem MWC 2018 | handy.de
Hardware

MediaPad M5 (Pro): Huawei zeigt drei neue Tablets auf dem MWC 2018

Tablets für Foto- und Serien-Fans

Na klar, kannst Du auch auf Deinem Smartphone Serien streamen und kreativ sein. Doch auf dem größeren Display eines Tablets ist das immer noch der angenehmere Augenschmaus. Deshalb hat Huawei mit der Tablet-Serie MediaPad M5 auf dem Mobile World Congress 2018 drei neue Flachrechner vorgestellt, deren Bild- und Soundqualitäten Dir insbesondere bei Netflix, YouTube und anderen Videodiensten viel Spaß bereiten sollen. Darüber hinaus erleichtert die Variante Huawei MediaPad M5 Pro dank eines sehr präzisen Digitalstifts zudem Zeichnen und Bildbearbeitung auf hohem Niveau.

Huawei MediaPad M5: Bildstarke Displays mit 8,4 Zoll und 10,8 Zoll

Bei der Standard-Variante des MediaPad M5 kannst Du zwischen den beiden Display-Größen 8,4 Zoll (21,3 cm) und 10,8 Zoll (27,4 cm) wählen. Hingegen die Pro-Variante wird ausschließlich mit der größeren der beiden Display-Diagonalen im Handel erscheinen. Alle Displays lösen sehr hoch mit 2.560 x 1.600 Pixel auf, was dem 2K-Standard entspricht und ein sehr scharfes Bild gewährleisten dürfte. Einzelne Bildpunkte wirst Du voraussichtlich nicht erkennen, wenn Du Videos schaust und oder Fotos betrachtest. Weil die Displays auf IPS-Panels basieren, solltest Du auch von der Seite darauf schauen können, ohne das Grauschleier entstehen oder Farben verfälschen.

Für eine besonders klare und detailreiche Darstellung verwendet Huawei das im eigenen Haus entwickelte Bildverbesserungsverfahren ClariVu 5.0. Dessen intelligente Algorithmen sollen Verzerrungen und Unschärfen aus den Bildsignalen herausfiltern.

Weil zu einem packenden Videoerlebnis auch klasse Sound gehört, hat sich Huawei mit den Lautsprecher-Spezialisten der Samsung-Marke Harman Kardon zusammengetan. In der 84-Zoll-Variante stecken zwei gemeinsam entwickelte Stereo-Lautsprecher, in der 10,8-Zoll-Variante gleich vier. Bei dem größeren Tablet kommt zudem Huaweis eigenem Klangverbesserungsverfahren Histen zum Einsatz. Es soll für 3D-Raumklang sorgen, der Dich zum Eintauchen einlädt.

Wenn Du den Ton nicht per Lautsprecher, sondern per Kopfhörer genießt, soll eine in Hi-Res Audio aufbereitete Signalwiedergabe für einen sehr detailreichen Klang sorgen.

 

Starke Rechenhardware und neues Android

Bei der Wahl des Prozessors hat Huawei mit dem selbst entwickelten Chip Kirin 960 zwar ins obere Regal gegriffen, hebt sich das Spitzenmodell, den KI-Prozessor Kirin 970, aber für das Flaggschiff-Smartphone Huawei Mate 10 Pro auf. Dem leistungsstarken Achtkern-Prozessor stehen gehobene 4 GB Arbeitsspeicher zur Seite, was auch anspruchsvolle Apps schnell starten und laufen lassen sollte.

In punkto Software setzt Huawei auf das aktuelle Android 8.0 Oreo und kleidet es in die neueste Version der hauseigenen Oberfläche, EMUI 8.0. Für die 10,8-Zoll-Version haben die Huawei-Entwickler das Android-Betriebssystem speziell im Hinblick auf eine vereinfachte Bedienung angepasst, weshalb Du mit der integrierten „Desktop View“-Funktion optimal durch die Menüs navigieren können sollst. Das macht sich laut Huawei insbesondere durch einen schnelleren Zugang zum Teilen und Bearbeiten von Dateien bemerkbar. Zusätzlich lässt sich für noch produktiveres Arbeiten eine externe Tastatur anschließen.

Deine Nutzerdaten speicherst Du bei der bei der Standard-Variante auf 32 GB internen Speicher, bei der Pro-Variante auf 64 GB internen Speicher. Brauchst Du mehr Platz, kannst Du jedes der drei Tablets um eine Micro-SD-Karte mit bis zu 256 GB Kapazität erweitern.

Starker Akku für ausreichende Serienmarathon-Kondition

Hochauflösendes Videos am Stück zu schauen, trotzt dem Akku viel Energie ab. Dank der gut ausgestattetn Akkus mit 5.100 mAh in der 8,4-Zoll-Version und 7.500 mAh in der 10,8-Zoll- Version soll auch einem Serienmarathon nichts im Wege stehen. Willst Du den Stromspender mit neuer Energie auftanken, erlaubt die Quick-Charge-Technologie sehr kurze Ladezeiten.

Dann kommt und das kostet das Huawei MediaPad M5

Das Huawei MediaPad M5 mit 8,4 Zoll soll ab Ende März 2018 in Deutschland zu einem vom Hersteller empfohlenen Preis in Höhe von 349 Euro für die Wifi-Variante und 399 Euro für die Variante mit zusätzlichem LTE-Modul erhältlich sein. Die größere Tablet-Version mit 10,8 Zoll wird zum Start 399 Euro (Wifi) bzw. 449 Euro (LTE) kosten. Beide Versionen sind in der Farbe Space Gray verfügbar.

Darüber hinaus wird Huawei die 10,8-Zoll-Version auch in einer Variante namens MediaPad M5 Pro erscheinen. Huawei liefert sie voraussichtlich Anfang April 2018 zu einem empfohlenen Preis von 549 Euro (Wifi plus LTE) aus.

Digitalstift für die Pro-Version des MediaPad M5

Die Pro-Version ist mit den Standard-Geschwistern technisch soweit identisch, versteht sich aber mit dem im Lieferumfang enthaltenden Digitalstift Huawei M-Pen. Er kann 4.096 verschiedene Druckempfindlichkeitsstufen unterscheiden, was beispielsweise sehr präzise Zeichnungen und Bildretusche ermöglicht. Außerdem verfügt der M-Pen über verschiedene Funktionstasten, um unter anderem Screenshots anzufertigen oder Bilder einfach zu löschen. Der ausschließlich zur Pro-Variante kompatible M-Pen wird ab Ende April auch als optionales Zubehör erhältlich sein. In dem Fall schlägt er mit 69 Euro zu Buche.

Das Multimedia-Tablet Huawei MediaPad M5 bietet der Hersteller gleich in mehreren Versionen an: Standard, Pro und lite. Wir testen und vergleichen, welche Version die richtige für Dich ist.