Huawei Mate RS: Luxus-Handy bekommt Android 9 Pie | handy.de
Huawei

Huawei Mate RS: Luxus-Smartphone bekommt Android 9 Pie

Porsche-Design-Edition für Mate-Reihe wird aktualisiert

Huaweis Luxus-Smartphone, das zeitgleich mit der Huawei-P20-Reihe präsentiert wurde, kam als erstes Smartphone der Chinesen mit Fingerabdrucksensor unter dem Display-Glas. Mit Triple-Kamera und einem edlen, auffälligen Luxus-Design samt Porsche-Logo will Huawei eine ganz bestimmte Zielgruppe ansprechen. Alle Infos zur Ausstattung, Leistung und aktuellen Android-Updates für das Huawei Mate RS gibt’s hier.

Update vom 18. Dezember 2018

Huawei Mate RS erhält Android 9 Pie und EMUI 9.0

Huaweis Luxus-Smartphone mit Porsche-Logo erhält dieser Tage ein Android-Update mit neuer Software. Android 9 Pie sei laut mobiflip samt neuer Benutzeroberfläche EMUI 9.0 auf dem Weg auf das Huawei Mate RS. Das Update mit der Versionsnummer NEO-L29 9.0.0.159(C721E5R1P9) bringt zahlreiche neue Funktionen und Verbesserungen, die sich vor allem rund um die verbaute KI drehen. So soll Android 9 Pie das Mate RS noch smarter und dank maschinellem lernen auch deutlich flotter machen. Die neue App-Übersicht bietet mit Android 9 Pie zudem ein persönliches und geschäftliches Profil, mit dem Nutzer ideal zwischen beruflichen und privaten Apps wechseln können. Als eine der wichtigsten Neuerungen wird die neue Wisch- und Gestensteuerung auf dem Huawei Mate RS sorgen. So lässt sich das Smartphone auch ohne Home Button noch natürlicher und intuitiver nutzen.

Das Android-Update für das Huawei Mate RS ist 3,72 GB groß und sollte unbedingt über eine stabile WLAN-Verbindung heruntergeladen werden. Vor der Installation ist zudem eine Datensicherung ratsam, da es beim Zusammenspiel aus Hardware und neuer Software noch zu anfänglichen Fehlern kommen kann.

Es ist offiziell: Googles neue Betriebssystem-Version Android 9 heißt Pie. Der "Kuchen" unter den Android-Versionen soll noch intelligenter werden als bisher und so die Nutzung des Smartphones weiter vereinfachen.

Huawei Mate RS: Fingerabdrucksensor unter dem Glas

In Zusammenarbeit mit Porsche Design hat Huawei ein neues Smartphone auf den Markt gebracht, das vor allem Design-Liebhabern imponieren soll. Das Edelstahl-Handy ist nach IP67 wasserfest und bringt die Technik des ebenfalls heute präsentierten Huawei P20 Pro mit. Dazu gehören ein 4.000 mAh-Akku sowie 6 GB Arbeitsspeicher. Das Display des Mate RS Porsche Design hat eine Diagonale von 6 Zoll und kommt im bekannten 18:9-Format. Huawei setzt hier auf die OLED-Technologie. Beim internen Speicher spendiert der Hersteller dem Mate RS je nach Modell statt 128 GB gleich 256 GB oder 512 GB. Vor allem letztere Version sorgt für Aufregung, denn mehr internen Speicher hat es in einem Smartphone bislang nicht gegeben.

Die Rückseite des Huawei Mate RS Porsche Edition in der Farbe RotQuelle: Katharina Schell / handy.de
So sieht das Huawei Mate RS in der Farbe Rot aus.

Zudem ist es dem chinesischen Smartphone-Hersteller gelungen, ein Feature im Mate RS zu integrieren, das Experten und Analysten beim P20 Pro erwartet hatten: Ein Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas. „Dual-Fingerprint“ nennt Huawei die neue Kombination aus rückseitigem und neuem In-Screen-Fingerabdrucksensor.

KI für Objekterkennung

Wie das P20 und P20 Pro hat auch das Huawei Mate RS Porsche Design den Kirin 970 an Bord. Der Octa-Core-Prozessor mit seiner künstlichen Intelligenz setzt unter anderem die automatische Szenen- und Objekterkennung der neuen Triple-Kamera um, die sich ebenfalls im P20 Pro befindet. Die KI-gestützte Szenen- und Objekterkennung kann laut Huawei 19 verschiedene Motive identifizieren und die passenden Einstellungen für den jeweiligen Moment auswählen. Im Internet sind Nutzer dank LTE Cat.18 mit bis zu 1,2 GBit/s im Downstream unterwegs. Derartige Datenraten werden von den meisten Netzen in Europa allerdings noch nicht unterstützt.

Bereits im Vorfeld waren viele Details zur neuen P20-Reihe von von Huawei bekannt geworden. Wir haben uns das neue Huawei P20 und P20 Pro im Rahmen der Präsentation bereits angesehen und stellen die beiden Smartphones im Detail vor.

Triple-Kamera von Leica an Bord

Die Leica Triple-Kamera setzt sich aus einem 40 Megapixel RGB-Sensor, einem 20 Megapixel Monochrom-Sensor und einem 8 Megapixel RGB-Sensor mit 80 Millimeter-Teleobjektiv zusammen. Für eine bessere Farbwiedergabe sollen zudem der spezielle ISP-Bildprozessor (Image Signal Processor) sowie der Farbtemperatur-Sensor sorgen. Huawei will mit der Triple-Kamera vor allem die Fotografie im Dunklen deutlich verbessern. Neu ist auch die sogenannte Huawei AI (AI Image Stabilization), die handgeführte Nacht- und Langzeitaufnahmen wackelfrei ermöglichen soll.

Das Huawei Mate RS Porsche Design kommt mit Quick-Charge-Funktion und lässt sich auch kabellos per Induktion aufladen. Auf dieses Feature müssen Nutzer bei der P20-Reihe noch verzichten. Auch eine Klinkenbuchse zum Anschluss eines Kopfhörers bringt das Mate RS Porsche Design mit.

Die Ausstattung des Mate RS Porsche Design im Überblick:

  • Display: 6 Zoll, 1.440 x 2.880 Pixel (FHD+), 18:9, OLED
  • Chip: Kirin 970 mit KI, 6 GB RAM
  • Speicher: 256 GB bzw. 512 GB
  • Internet: WLAN a/b/g/n/ac, LTE Cat.18 mit bis zu 1,2 GBit/s
  • System: Android 8.1 mit EMUI 8.1
  • Sicherheit: Fingerabdrucksensor unterm Display und hinten
  • Akku: 4.000 mAH, Super Charge, Laden per Induktion
  • Kamera: Triple-Kamera 40 MP Light-Fusion und f/1.8, 20 MP Mono und f/1.6, 8 MP Telephoto und f/2.4, 5x Hybrid-Zoom
  • Frontkamera: 24 MP und f/2.0
  • Verbindungen: BT 4.2, GPS/Glonass, USB C, NFC
  • Audio: 3,5-mm-Klinkenbuchse, Dolby Dual Lautsprecher
  • Sonstiges: Dual-SIM, Leder-Cover und Premium-Stereo-Kopfhörer im Lieferumfang enthalten
  • Maße/Gewicht: 152,9 x 72,5 x 8,5 mm / 183 g
  • Preis: 1.699 Euro bzw 2.100 Euro (UVP)

Das Smartphone ist als Dual-SIM-Version verfügbar und soll ab April in den Farben Rot und Schwarz in den Handel kommen. Huawei verlangt für das Luxus-Smartphone mit 256 GB Speicher satte 1.699 Euro. Auf der Webseite von Porsche Design wird es jedoch „schon“ für 1.550 Euro gelistet. Nicht aufgeführt wird hier allerdings die Version mit 512 GB Speicher. Diese soll laut Huawei satte 2.100 Euro kosten.

Via mobiflip