Huawei Mate 30: Google Play, Drive und Co. in wenigen Minuten installieren
Ratgeber

Huawei Mate 30: So kannst Du Google-Dienste nachträglich installieren

Um das Huawei Mate 30 (Pro) fit zu machen, sind nur wenige Schritte vonnöten. Wir zeigen Dir, wie es am schnellsten geht.

Nach zahlreichen Streitigkeiten zwischen der US-Regierung und dem chinesischen Staatsapparat ist klar: Huawei wird in Zukunft nur noch Smartphones verkaufen dürfen, die ohne vorinstallierte Google-Dienste auskommen. Das heißt: Der Google Play Store, Google Maps, Google Mail, der Assistant und viele weitere nützliche Apps fallen weg, ohne den Play Store lassen sich nicht einmal alle Android-Apps installieren. Wir zeigen Dir, wie Du beim Mate 30 (und anderen Huawei-Handys) die Dienste schnell und einfach installieren kannst.

Huaweis neue Handys dürfen zwar Android als Betriebssystem-Grundlage weiterhin nutzen, weil es sich im Kern um eine Open-Source-Software handelt. Auf diese kosten- und lizenzfrei zur Verfügung gestellte Software hat die US-Regierung keinen Einfluss und jede Firma darf den Code nutzen, wie sie will. Anders sieht es bei Google-Software aus: Diese ist von Google lizenziert und fällt damit unter den Handelsboykott. Mehr Details zur Causa Google vs. Huawei haben wir Dir hier gesammelt:

Handelssanktionen verbieten Huawei die Nutzung von Android. Aber was passiert jetzt mit deinem Huawei-Handy - kannst du noch Apps herunterladen und Updates erhalten? Wir haben alle aktuellen Infos gesammelt. 

Google-Dienste auf Huawei-Handys installieren: So geht’s

Huawei Mate 30 im Leak.

Alles, was Du für die nachträgliche Installation vom Play Store brauchst, ist Dein Huawei Mate 30 (Pro), ein Internetzugang und weniger als 15 Minuten Zeit. Alle Kriterien erfüllt? Dann starten wir jetzt mit der Schritt-für-Schritt-Anleitung.

  1. Lade Dir auf dem Handy den Google Installer herunter, eine spezielle App, die alle Google-Services auf Smartphones nachträglich installieren kann. Sie stattet das Gerät mit dem Google Services Framework und Synchronisationsmöglichkeiten zu Google selbst aus, um beispielsweise Push-Nachrichten zu erhalten. Den Installer findest Du auf dieser chinesischen Seite: lzplay.net, aber auch eine kurze Google-Suche kann helfen.
  2. Gehe in die Einstellungen Deines Handys. Du musst zuerst die Entwickler-Einstellungen aktivieren – solltest Du das noch nicht gemacht haben, gehe in den Reiter „über das Telefon“ und klicke häufig hintereinander auf den Menüpunkt „Softwareversion“. Danach sollte ein kleines Popup bestätigen, dass die Entwicklungs-Einstellungen nun verfügbar sind.
  3. Suche unter Einstellungen > Sicherheit > Apps aus unbekannten Quellen installieren. Aktiviere den Punkt. Achtung: Dadurch wird Dein Gerät durch außen angreifbar. Installiere nur Anwendungen, denen Du vertraust! Du kannst die Option auch nach der Installation der Google-Dienste widerrufen, sodass nichts schlimmes passieren kann.
  4. Gehe in den Dateimanager und klicke die Google Installer-Datei an. Bestätige, dass du eine App aus unbekannter Quelle installieren möchtest.
  5. Öffne die App.
  6. Folge nun den Anweisungen in der App: Sie sind eigentlich komplett selbsterklärend. Zur Erklärung haben wir weiter unten aber noch ein Video eingebunden, dessen Anweisungen Du folgen kannst.
  7. Die kommenden Popups für alle Berechtigungen (Standort, Dateizugriff, persönliche Informationen etc.) müssen alle bestätigt werden.
  8. Im nächsten Schritt installiert der Google Services Installer alle Dateien, die für eine vollständige Einbindung von Google vonnöten sind. Unterbreche die Anwendung dabei nicht.
  9. Das war’s – Dein Huawei-Handy hat jetzt Google-Services installiert.
  10. Starte Dein Handy einmal neu – es wird nicht benötigt, aber sicher ist sicher.
Durch Klick auf das Video willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten durch YouTube zu.

Diese Google-Dienste solltest du installieren

Jetzt hast Du zwar den Google Play Store – aber trotzdem fehlt für die Grundfunkionalität noch so einiges. Das hier sind die Google-Apps, die auf keinem Gerät fehlen sollten:

Android System WebView
Android System WebView
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Google Chrome: Sicher surfen
Google Chrome: Sicher surfen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Maps – Navigation und Nahverkehr
Maps – Navigation und Nahverkehr
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

YouTube
YouTube
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Gboard – die Google-Tastatur
Gboard – die Google-Tastatur
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Google Fotos
Google Fotos
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Google Drive
Google Drive
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos+

Google Assistant
Google Assistant
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Google Pay
Google Pay
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Google Kamera
Google Kamera
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

So, das war es – dein Handy ist jetzt mit genau den gleichen Services ausgestattet wie eines mit offizieller Google-Zertifizierung. Mit Ausnahme von möglicherweise Google Pay sollten alle Anwendungen problemlos laufen und Dein Handy den Top-Smartphones von Samsung, Xiaomi und Co. um nichts nachstehen. Viel Spaß mit Deinem Android-Smartphone inklusive Google-Diensten!