Huawei: Android-Ersatz wird auf Ark OS und Hongmeng hören | handy.de
Huawei

Huawei: Android-Ersatz wird auf Ark OS und Hongmeng hören

HongMeng OS könnte im internationalen Markt als Ark OS zum Einsatz kommen

Aus und vorbei ist es mit Android, weiter geht es mit Ark OS – so könnte es zumindest sein. Das  selbst entwickelte Huawei-Betriebssystem, welches bereits unter dem Namen HongMeng OS angekündigt wurde, könnte in Europa auf den Namen Ark OS hören. Erste Screenshots könnten die Oberfläche der Software zeigen.

Im Rahmen der Sanktionen der USA gegen Huawei darf das Unternehmen zukünftig keine amerikanischen Erzeugnisse, egal ob Hard- oder Software, mehr nutzen. Darunter fällt also nicht nur Android als Betriebssystem, sondern auch ARM als Lieferant für Chip-Designs oder Broadcom als Hersteller von Funktechnik.

Huawei kündigte ein eigenes Betriebssystem schon einige Tage nach den ersten Sanktionen an. Schon länger war bekannt, dass Huawei an einem OS bastelt, richtige Details gab es allerdings noch nicht. Der Name HongMeng OS ließ klar darauf schließen, dass das System hauptsächlich für den chinesischen Markt gedacht war. Ob auch eine internationale Version geplant war, ist nicht bekannt.

Mit dem neu eingetragenen Namen Ark OS wird aber so einiges klarer: Dieser Name tauchte beim Deutschen Deutschen Patent- und Markenamt auf und ist ein Indiz für eine weltweite Veröffentlichung der Software. Besonders wichtig ist das für Honor: Die Tochterfirma hat vor ein paar Tagen das Honor 20 und Honor 20 Pro vorgestellt – allerdings wird die Pro-Version niemals Android nutzen dürfen. Der Verkauf wurde also vorerst weltweit auf unbestimmte Zeit verschoben. Erst Ark OS kann aus dem Gerät ohne Software ein funktionierendes Handy machen, ohne Gesetze zu brechen.

Dass es sich bei Ark OS wirklich um das Huawei-Betriebssystem handelt, ist nicht völlig klar. Allerdings gibt es starke Hinweise darauf: Der im Huawei-Forum beschriebene „Ark Compiler“ wird eingesetzt, um Software für das Huawei-OS zu kompilieren. Auch in chinesischen Foren wird davon ausgegangen, dass Ark OS der internationale Name für HongMeng OS sein wird.

Update vom 14.Juni

Hongmeng OS: 1 Million Menschen testen bereits

In Mexiko-Stadt kündigte Huawei-Manager Andrew Williamson an, dass Hongmeng OS innerhalb weniger Monate erscheinen würde. Das neue Huawei-Betriebssystem ist offenbar schon in einer erweiterten Testphase. In China wird erst einmal die auf den lokalen Markt optimierte Version Hongmeng getestet, bis zum Release der internationalen Version Ark OS dauert es wohl noch einige Monate länger.

Aus und vorbei mit EMUI: Bald geht es mit Ark OS weiter.
Aus und vorbei mit EMUI: Bald geht es mit Ark OS weiter.

Anscheinend wird Hongmeng OS erst einmal auf Mittelklasse-Geräten zum Einsatz kommen. Auch Einsteiger-Smartphones sollen das Huawei-Betriebssystem direkt nutzen können. Für spezielle Funktionen von High-End-Smartphones ist die neue Android-Alternative wohl noch nicht zu gebrauchen.

Bis zu eine Million Huawei-Handys sollen Hongmeng OS bereits zu Testzwecken installiert haben. Eine Sicherheitsfirma aus China berichtete dies. Außerdem wurde bekannt, dass das international wohl als Ark OS vermarktete Huawei-Betriebssystem einen Fokus auf Privatsphäre legen wird. Die Geräte werden außerhalb von Huawei von „normalen“ Menschen getestet, um echte Bedingungen zu schaffen und so noch mehr Fehler zu finden. So kann Huawei das Betriebssystem in möglichst kurzer Zeit optimieren.

Angeblich soll Hongmeng OS teilweise bis zu 60 Prozent schneller sein als das normale Android. Das glauben viele Unternehmen aber nicht, sowohl Google als auch Samsung sprachen Zweifel aus.

Ursprüngliche Meldung

Ark OS kommt nur vielleicht dieses Jahr

Zwar hieß es in den letzten Tagen, dass das neue Huawei-Betriebssystem noch im Juni oder Juli erscheinen solle. So schnell wird es aber wohl nicht gehen: Zwar hatte Techradar entsprechende Infos erhalten, sie mussten die Aussage aber wieder zurückziehen. Erst nächstes Jahr soll es endgültig zu einem internationalen Release der Software kommen.

Klar ist aber: Auf dem chinesischen Markt wird HongMeng OS schon früher vertreten sein. Huawei wird die Verluste so minimal wie möglich halten wollen, das ist nur mit einem schnellstmöglichen Start von HongMeng / Ark OS machbar. Dass das Betriebssystem schon einigermaßen bereit ist, zeigen uns möglicherweise diese geleakten Screenshots, die das Entwicklungsstadium zeigen sollen:

Hongmeng / Ark OS: Diese Screenshots sollen den Status der Entwicklung der Android-Alternative zeigen.
Hongmeng / Ark OS: Diese Screenshots sollen den Status der Entwicklung der Android-Alternative zeigen.

Hongmeng / Ark OS: Diese Screenshots sollen den Status der Entwicklung zeigenQuelle: Huawei

Zugegeben: Das Design erinnert an Android. Die Ähnlichkeit ist wahrscheinlich aus zweierlei Gründen so hoch: Zum einen teilen sich Ark OS und Android wahrscheinlich eine gemeinsame Softwarebasis. Vieles von Android ist unter der Open-Source-Lizenz veröffentlicht worden, jeder darf sie für alle Zwecke nutzen. Zum anderen sollen Nutzer sich aber auch im neuen Betriebssystem schnell zurecht finden.

Ark OS für Dein Huawei-Handy?

Huawei P30 Pro Front DesignWahrscheinlich wird Dein Huawei-Smartphone – sei es das P20 Pro, P30 Pro oder alle anderen aktuellen Geräte – kein Hongmeng OS bekommen. Die Geräte werden weiterhin ganz normal mit Android funktionieren. Du wirst Apps herunterladen, den Google Play Store nutzen und Musik über Spotify hören können, als sei alles normal.

Möglicherweise könnte Huawei zum Start von Ark OS ein kostenloses und einfaches Software-Update anbieten, welches es Dir erlaubt, von Android auf Ark OS umzusteigen. Dadurch könntest Du wieder aktuelle Software beziehen und die Vorteile vom neuen Huawei-Betriebssystem nutzen. Angeblich soll HongMeng / Ark OS bis zu 60% schneller sein als Android – diese Details solltest Du allerdings mit Vorsicht genießen, weil seitens der Entwickler einige Anpassungen der Apps nötig sind.

USA vs. Huawei: Alle Details im Überblick

Die Situation rund um Huawei, den USA, möglichen Apple-Verstrickungen und Donald Trump ist inzwischen unmöglich in einer News zu überblicken. Wir haben deswegen alle wichtigen Fragen und Antworten in einem Sammelartikel zusammengestellt. Hier kannst Du dich umfangreich über die Huawei-Krise informieren. Wir beantworten, ob Du einen Geld-zurück-Anspruch hast, welche Unternehmen Huawei blockieren, teilen Expertenmeinungen und geben noch mehr Details zu HongMeng beziehungsweise Ark OS preis:

Handelssanktionen verbieten Huawei die Nutzung von Android. Aber was passiert jetzt mit deinem Huawei-Handy - kannst du noch Apps herunterladen und Updates erhalten? Wir haben alle aktuellen Infos gesammelt. 

Via gsmarena