HTC Vive Pro ausprobiert: Das kann das neue VR-Headset | handy.de
Gaming

HTC Vive Pro ausprobiert: Das kann das neue VR-Headset

handy.de auf der CES 2018

Im Rahmen der Pressekonferenz auf der CES 2018 in Las Vegas hat HTC eine neue Version seines Vives-VR-Headsets vorgestellt. Die Vive Pro beeindruckt mit einer Auflösung von 2.880 x 1.600 Pixeln und einer Pixeldichte von 615 ppi. Die Redaktion von handy.de konnte die HTC Vive Pro als einer der ersten ausprobieren. Wie uns das VR-Headset gefallen hat, erfährst Du hier.

Höhere Auflösung und integrierter Kopfhörer

„Spot every detail“. Mit diesem Motto hat HTC am zweiten Medien-Tag der CES 2018 sein neues VR-Headset, HTC Vive Pro, präsentiert. HTC hat der Pro-Variante der Vive neue Displays verpasst, die im Vergleich zur zwei Jahre alten HTC Vive eine um 37 Prozent erhöhte Pixeldichte bieten soll. Die Auflösung von 2.880 x 1.600 Pixel teilt sich dabei auf beide Displays auf. Jedes Auge bekommt mit der HTC Vive Pro also eine Auflösung von 1.440 x 1.600 Pixeln verpasst. Zum Vergleich: Die HTV Vive bietet hier 2.160 x 1.200 Pixel, beziehungsweise 1.080 x 1.200 Pixel pro Auge.

HTC Vive ProQuelle: Julia Froolyks / handy.de

HTC Vive Pro kommt dieses Jahr

Im anschließenden Test an die Pressekonferenz konnte die HTC Vive tatsächlich mit einem sehr scharfen und hochauflösendem Display überzeugen. Die Vive Pro visualisiert die Experience erschreckend echt. Die Vive Pro verfügt zudem über einen eingebauten Kopfhörer mit integriertem Verstärker, der seinem Namen alle Ehre macht und das VR-Erlebnis noch intensiviert. Das neue Headset lässt sich sehr einfach über einen rückseitigen Drehregler an den Kopf anpassen. Das Headset sitzt dadurch sehr sicher auf dem Kopf und kann nicht verrutschen. Der obere Bügel stabilisiert das Headset weiter und sorgt dafür, dass es nicht nach unten wandert beim Benutzen.

Die neue HTC Vive Pro soll dieses Jahr auf den Markt kommen. Genaue Infos zu Daten und Preisen liefert der Hersteller nach. Die HTV Vive soll weiterhin vertrieben werden und wird nicht vom Markt genommen. Neben dem neuen VR-Headset hat HTC auch einen neuen Vive Wireless Adapter vorgestellt. Er soll es ermöglichen, die Vive sowie die Vive Pro kabellos zu benutzen. Auch hier wird HTC Preise und Verfügbarkeiten bekanntgeben.