Honor 20-Serie vorgestellt: Quad-Kamera, aber keine Android-Updates?
Honor

Honor 20-Serie vorgestellt: Quad-Kamera, aber keine Android-Updates?

Honor 20 und Honor 20 Pro punkten mi Mittelklasse-Segment

Honor 20 (Pro): Wird es Android-Updates geben?

Sehr verschlossen war Honor während der Präsentation darüber, wie es mit der Nutzung von Android aussieht: Mutterkonzern Huawei darf offiziell Android nicht mehr als Betriebssystem nutzen. Offenbar geht man bei Honor davon aus, dass man selbst nicht betroffen sei. Klassische UI-Elemente von Android waren während der Präsentation durchgehend zu sehen. Allerdings wurde nicht einmal darüber gesprochen, welche Version von Android auf dem Gerät laufen werde. Der einzige Hinweis auf Android fiel bei der Erwähnung von Magic UI: Das ist eine optische Anpassung von Android, die Honor schon seit mehreren Monaten nutzte.

Unter Umständen wird Huawei noch in diesem Jahr eine erste Version von einem hauseigenen Betriebssystem vorstellen: Am sogenannten „Project Z“ arbeitet die chinesische Firma schon seit Monaten. Das Huawei-Betriebssystem soll ganz normal Android-Apps nutzen können. Entwickler können Apps aber offenbar auch optimieren und so einen Geschwindigkeits- und Effizienzboost von bis zu 60 Prozent erreichen. Dazu mehr in unserem Ratgeber:

Handelssanktionen verbieten Huawei die Nutzung von Android. Aber was passiert jetzt mit deinem Huawei-Handy - kannst du noch Apps herunterladen und Updates erhalten? Wir haben alle aktuellen Infos gesammelt. 

Vom Mutterkonzern Huawei kommt dazu nur diese Stellungnahme:

Honor 20 und Honor 20 Pro: Preise und Verfügbarkeit

 

Honor möchte sich mit dem Honor 20 (Pro) weiter im preislichen Mittelfeld platzieren. Deswegen versucht das Unternehmen, die Smarpthones günstig zu bepreisen. Wirklich billig sind die neuen Geräte aber nicht.

Das Honor 20 hat in seiner Standardausstattung sechs Gigabyte RAM und 128 Gigabyte Festspeicher. Mit seiner Vierfachkamera kann das Gerät viele Kamera-Smartphones für 1.000 Euro schlagen. Aber: Honor wird nur 499 Euro für die Standardversion des Honor 20 verlangen. Im Shop wird das Smartphone bereits gelistet.

Das Honor 20 Pro mit seiner Telefoto-Zoom-Linse anstatt eines Tiefensensors kommt mit acht Gigabyte RAM daher. Auf 256 Gigabyte fest verbautem Speicher lassen sich tausende Fotos und Videos speichern – trotz 48 Megapixeln Auflösung und 4k-Videos. Preislich liegt das Modell bei 599 Euro. Der Honor-Shop gibt weitere Details.

Während der Präsentation wurde leider kein Releasedatum für die beiden neuen Smartphone Honor 20 und Honor 20 Pro genannt. Wir gehen allerdings davon aus, dass die Smartphones Mitte bis Ende Juni weltweit verfügbar sein werden. Aber auch hier heißt es wieder: Der Konflikt zwischen Huawei und den USA ist noch nicht ausgetragen – vielleicht wird das Smartphone hier sogar gar nicht auf den Markt kommen. Wir werden den Artikel bei neueren Informationen entsprechend anpassen und dich informieren.

Honor 20 (Pro): Erste Impressionen

Vor Ort konnten sich die ersten Journalisten bereits einen Eindruck zum Gerät verschaffen. Wir wollen ein paar Einblicke zu dem Gerät bieten: