Honor 10 und Honor 10 Lite im Vergleich | handy.de
Vergleich

Honor 10 und Honor 10 Lite im Vergleich: Ober- vs. Mittelklasse

Lohnt der Kauf des teureren Modells oder reicht auch die Mittelklasse?

Bereits im Frühjahr 2018 hat Honor mit dem Honor 10 sein aktuelles Flaggschiff-Smartphone vorgestellt. Es punktet mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis, da es viel Technik bietet, dabei aber vergleichsweise günstig ist. Noch etwas günstiger ist das neue Lite-Modell. Das Honor 10 Lite ist ganz frisch auf dem Markt und besitzt viele Eigenschaften, die auch beim großen Bruder zu finden sind. Da allerdings auch einige Punkte abgespeckt wurden, fällt der Preis noch einmal niedriger aus. Doch für wen lohnt sich der Kauf welches Modells? Wir beantworten im Honor 10 und Honor 10 Lite Vergleich genau diese Frage.

Design-Vergleich: So unterscheiden sich das Honor 10 und Honor 10 Lite

Vom Grunddesign sind sich das Honor 10 und Honor 10 Lite recht ähnlich. Beide haben ein Fullview-Display und ein Gehäuse, das überwiegend aus Glas besteht. Die Ecken sind abgerundet und auch die Anordnung der Tasten ist identisch. Bei genauerem Hinsehen unterscheiden sich die Fullview-Displays aber ein wenig. Beim Honor 10 geht der Bildschirm nicht ganz bis an den unteren Rand. Hier hat Honor stattdessen Platz für einen Home Button gelassen. Auch die Notch fällt größer aus als beim Honor 10 Lite.

Das Honor 10 Lite ist mit seinem 6,21 Zoll großem Display auch größer als das Top-Modell, das 5,84 Zoll in der Diagonale misst. Dank Waterdrop-Notch wird nahezu die gesamte Front vom Display eingenommen. Dementsprechend dominant sticht hier der Screen ins Auge. Platz für einen Fingerabdrucksensor auf der Front bleibt beim Honor 10 Lite nicht. Diesen hat der Hersteller daher auf die Rückseite verlagert.

Hier findet sich auch die Dual-Kamera des jeweiligen Smartphones. Während die beiden Linsen beim Top-Modell aber horizontal angeordnet sind, wurden sie bei der Lite-Variante untereinander positioniert.

Das Honor 10Quelle: Honor
Honors aktuelles Flaggschiff Honor 10.

Honor 10 Lite KomplettansichtQuelle: Honor
Das Honor 10 Lite in der Gesamtansicht.

Display: Technologie und Größe machen den Unterschied

Wie bereits erwähnt hat das Honor 10 Lite nicht nur das größere Display, sondern dank Waterdrop-Notch und sehr schmalem Kinn auch das bessere Display-Gehäuse-Verhältnis. Die Auflösung beträgt hier 1.080 x 2.340 Pixel (FHD+), was im Verhältnis mit dem 6,21 Zoll großen Screen eine Pixeldichte von 415 ppi ergibt. Der Bildschirm ist somit ausreichend scharf, damit einzelne Pixel nicht erkennt werden.

Geringfügig höher fällt die Pixeldichte beim Honor 10 aus. Sie liegt bei diesem Modell bei 432 ppi, was ebenfalls ein guter Wert ist. Grund für die Differenz ist der mit 5,84 Zoll etwas kleinere Screen, der dennoch ähnlich hoch auflöst wie der des Lite-Modells. 1.080 x 2.280 Pixel (FHD+) beträgt die Auflösung. Bei beiden Smartphones setzt Honor auf die LTPS-Technologie (Low Temperature Poly Silicon), die sehr stromsparend arbeitet und nur eine geringe Hintergrundbeleuchtung benötigt. Sie basiert auf einem LCD-Screen, es kommt also bei beiden eine großflächige Hintergrundbeleuchtung zum Einsatz. Dadurch verbraucht der Betrieb des Bildschirms im Honor 10 und Honor 10 Lite Vergleich auch etwas mehr Strom als bei anderen Smartphones mit OLED-Display.

Jedes Smartphone besitzt heute ein hochauflösendes Display. Die Touchscreens in einer Größe zwischen 4 und 6 Zoll sind aber alle bei Weitem nicht gleich. Wir erklären die wichtigsten Unterschiede zwischen OLED-, Retina-, IPS- und LCD-Displays.