Apple HomePod hinterlässt Spuren auf Holzmöbeln | handy.de
Smart Home

Apple HomePod hinterlässt Spuren auf Holzmöbeln

Weiße Ringe bilden sich

Seit knapp einer Woche ist der HomePod von Apple in Australien, USA und Großbritannien erhältlich. Während die ersten Tests, insbesondere hinsichtlich der Soundqualität, nahezu durchweg positiv ausfielen, offenbart sich nun ein Problem, das weniger technisch orientiert ist. Wie das US-amerikanische Portal Wirecutter berichtet, verursacht der smarte Lautsprecher von Apple weiße Ringe auf der Oberfläche von Holzmöbeln. Schuld daran: Die Standfläche aus Silikon.

Weiße Abdrücke dank der Silikon-Standfläche

Technische Schwierigkeiten, Software-Probleme, aber dass der HomePod Spuren auf Holzmöbeln hinterlässt – damit dürften die Besitzer des neuen Apple-Lautsprechers wohl nicht gerechnet haben. Laut Wirecutter tritt das Problem bei geölten und gewachsten Oberflächen auf. Die kreisförmigen weißen Flecke entstehen aufgrund einer Wechselwirkung zwischen der Silikon-Standfläche des HomePods und dem behandelten Holz.

Im Internet kursieren mittlerweile einige Fotos und Berichte von HomePod-Besitzern, die das gleiche Phänomen festgestellt haben. Apple ist das Problem bereits bekannt und hat ein Supportdokument veröffentlicht. Dort äußert sich Apple wie folgt:

„Es ist nicht ungewöhnlich, dass Lautsprecher mit einem vibrationsdämpfenden Silikonsockel auf einigen Holzoberflächen leichte Spuren hinterlassen. Die Spuren können durch Öle verursacht werden, die zwischen der Silikonbasis und der Tischoberfläche diffundieren und verschwinden oft nach einigen Tagen wieder, wenn der Lautsprecher von der Holzoberfläche entfernt wurde.

Ist dies nicht der Fall, kann die Oberfläche vorsichtig mit einem weichen, feuchten oder trockenen Tuch abgewischt werden. Wenn die Spuren bestehen bleiben, reinigen Sie die Oberfläche mit den empfohlenen Reinigungsmitteln des Möbelherstellers. Wenn Sie diesbezüglich beunruhigt sind, empfehlen wir Ihnen, den HomePod auf einer anderen Oberfläche zu platzieren.“

In Deutschland ist der HomePod bislang noch nicht erhältlich. Er soll “im Frühjahr 2018“ erscheinen. Ob Apple das Material nochmal nachbessert oder gar auf ein ganz anderes Material für die Standfläche setzt, ist bisher noch unklar. Bis dahin sollten HomePod-Besitzern jedoch auf Nummer sichergehen, wenn sie den Lautsprecher auf eine Holzoberfläche stellen. Ein Untersetzer oder ein Bierdeckel kann hier Abhilfe schaffen. In den USA kostet der HomePod rund 350 US-Dollar. Ein Preis für den deutschen Markt ist noch nicht bekannt.

Quelle Wirecutter Apple