Nokia 5.1, 3.1 und 2.1: HMD Global präsentiert drei neue Android-Handys | handy.de
Nokia

Nokia 5.1, 3.1 und 2.1: HMD Global präsentiert drei neue Android-Handys

Großes Update-Versprechen für die Mittelklasse

Mit drei Nachfolgern und einem großen Updateversprechen greift HMD Global den Smartphone-Markt im Einsteiger- und Mittelklasse-Segment an. Das Nokia 3.1 und 5.1 nehmen dabei an Googles Android-One-Programm teil und sollen bis zu zwei Jahre mit Android-Updates und drei Jahre mit Sicherheitspatches versorgt werden. Das Einsteiger-Smartphone, Nokia 2.1, soll zumindest noch mit Android P bespielt werden. Es kommt mit Googles Android Go.

Nokia 2.1 im Überblick

Zudem kommt das Nokia 2.1 mit Snapdragon 425 und einem größeren 5,5-Zoll-Display im 16:9-Format und HD-Auflösung. Dank 4.000-mAh-Akku wird das Einsteiger-Smartphone wohl eine ordentliche Akku-Laufzeit mitbringen. Dafür spricht auch die platz- und energiesparende Android-Go-Version, die mit 1 GB Arbeitsspeicher auskommt. Wenig bietet der interne Speicher mit 8 GB, der sich jedoch mittels Micro-SD-Karte um bis 128 GB erweitern lässt.

HMD Global stellt drei neue Smartphones vor: Nokia 2.1, Nokia 3.1 und Nokia 5.1Quelle: HMD Global / Nokia

Das Nokia 2.1 verfügt über einen eher veralteten Micro-USB-Anschluss (2.0) und bietet eine 3,5-mm-Klinkenbuchse. Ein Stereolautsprecher ist ebenfalls an Bord. An der Front kommt eine 5-Megapixel-Kamera für Selfies zum Einsatz. Auf der Rückseite setzt HMD beim Nokia 2.1 auf eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus. Das Einsteiger-Gerät wird für 99 Euro in zwei Blau-Varianten und einer silbernen Version verfügbar sein.

Das bringt das Nokia 3.1 mit

Mehr Leistung und ein zeitgemäßes Design bringt das neue Nokia 3.1 mit. Es kommt mit 5,2-Zoll-Display im 18:9-Format und einer HD+-Auflösung (1.440 x 720). Unter der Kunststoff-Haube des Mittelklasse-Handys leistet ein MT6750N-Prozessor von MediaTek auf acht Kernen seine Arbeit. Wahlweise 3 GB oder 2 GB Arbeitsspeicher und ein interner Speicher von 16 GB bzw. 32 GB gehören ebenfalls zur Ausstattung des Nokia 3.1. Mehr Platz für Daten kann eine Micro-SD-Karte mit bis zu 128 GB schaffen. Wie das Nokia 2.1 kommt das Mittelklasse-Smartphone mit Klinkenbuchse für Kopfhörer und einem Micro-USB-Anschluss zum Aufladen des 2.990-mAh-Akkus. An der Front knipst das Nokia 3.1 mit 8 Megapixeln und einer f/2.0-Blende Selfies. Die Hauptkamera bietet hier 13 Megapixel, einen Autofokus und ebenfalls eine f/2.0-Blende.

HMD Global stellt drei neue Smartphones vor: Nokia 2.1, Nokia 3.1 und Nokia 5.1Quelle: HMD Global / Nokia

Das Nokia 3.1 soll in einer blauen, schwarzen und einer weißen Version auf den Markt kommen. HMD Global nennt hier noch keine konkreten Preise. Das Nokia 3.1 soll um 129 Euro kosten und Ende Juni erscheinen. Zudem verspricht Hersteller HMD Global dank Teilnahme am Android-One-Programm, dass das Nokia 3.1 mindestens zwei Jahre neue Android-Versionen erhält und mindestens drei Jahre zudem Sicherheitpatches bekommt. Ausgeliefert wird das Nokia 3.1 mit Android 8 Oreo.

Nokia 5.1 mit Fingerabdrucksensor

Allein optisch hebt sich das Nokia 5.1 wohl am deutlichsten ab. Es kommt im Aluminium-Unibody in drei unterschiedlichen Farben und besitzt ein 5,5-Zoll Full-HD+-Display. Der IPS-Bildschirm im 18:9-Format wird dabei von Cornings Gorilla Glass 3 gegen Kratzer geschützt. Mit einer maximalen Taktrate von 2 GHz verrichtet der MT6755S Octa-Core-Prozessor von MediaTek seine Arbeit. Dem Nokia 5.1 gibt HDM Global wahlweise 2 oder 3 GB RAM an die Hand und überlässt dem Nutzer damit gleichzeitig die Entscheidung zwischen 16 oder 32 GB internem Speicher, der sich ebenfalls mittels Micro-SD-Karte um bis zu 128 GB erweitern lässt.

HMD Global stellt drei neue Smartphones vor: Nokia 2.1, Nokia 3.1 und Nokia 5.1Quelle: HMD Global / Nokia

Interessant wird der Blick auf die Rückseite. Denn das Nokia 5.1 bietet im Gegensatz zum 3.1 und 2.1 einen Fingerabdrucksensor. Gleich darüber zeigt sich die Einzelkamera mit einer Auflösung von 16 Megapixeln mit Phase-Detection Autofokus und LED-Blitz. Die Selfie-Kamera kommt mit 8-Megapixel-Auflösung. Ein Micro-USB-Anschluss soll den 3.000-mAh-Akku mit Strom versorgen. Auch das Nokia 5.1 kommt mit Android 8 Oreo. HMD Global will auch hier die kommenden zwei Jahre aktuelle Android-Software spendieren und ein Jahr länger die aktuellsten Google-Sicherheitsupdates ausliefern. Mit „Kupfer“ und „Terminiertes Blau“ kommt das Nokia 5.1 in zwei knalligen Farbtöten und ist wahlweise auch in schlichtem Schwarz erhältlich. Es wird im Juli ab 189 Euro in den Verkauf gehen.

Angekündigt als "das am meisten erwartete Smartphone", hat HMD Global heute doch nur das Nokia 5.1 Plus präsentiert - ein Mittelklasse-Gerät mit solider, aber eher unspektakulärer Ausstattung.