Handy-Speicher bei Samsung, Huawei etc. voll: 7 Tricks für mehr Platz
Ratgeber

Handy-Speicher bei Samsung, Huawei etc. voll: 7 Tricks für mehr Platz

Apps löschen, Cloud-Speicher nutzen, versteckte Einstellungen

Bei Smartphones ist es ähnlich wie bei der eigenen Wohnung: Regelmäßiges Ausmisten kann nicht schaden. Denn ein voller Handy-Speicher hat mehr Einfluss auf die Leistung Deines Android-Gerätes, als Du vielleicht denkst. Es lassen sich keine Updates oder Apps installieren, Fotos speichern oder E-Mails synchronisieren. Das Smartphone wird zusehends langsamer und lässt sich irgendwann nur noch sehr eingeschränkt nutzen. Gerade bei Handys, die von vornherein nur wenig Speicher mitbringen, läuft dieser im Laufe der Zeit schnell voll. Wir zeigen Dir, wie Du in wenigen Schritten wieder Platz schaffst, wenn Dein Handy-Speicher voll ist.

Tipp 1: Vermeide unnötigen Ballast

Hersteller installieren ab Werk gern Apps, die Du vielleicht aber gar nicht brauchst. Oder es sammeln sich im Laufe der Zeit Anwendungen auf Deinem Android-Smartphone an, die Du seit Monaten nicht mehr genutzt hast. Daher solltest Du unnötige Apps regelmäßig aussortieren und löschen, wenn Dein Handy-Speicher voll ist. Eine Übersicht all Deiner Apps findest Du beispielsweise in den System-Einstellungen unter dem Menüpunkt “Apps“ oder im App-Drawer, dem zentralen Sammelpunkt aller Anwendungen. Hältst Du ein App-Symbol im App-Drawer lange gedrückt, kannst Du die Anwendung in den Papierkorb verschieben. Nutzt Du beispielsweise ein Huawei-Handy, kannst Du Apps direkt von den Startbildschirmen löschen, indem Du die jeweilige App gedrückt hältst. Um zu sehen, welche App wie viel Speicherplatz frisst, musst Du in den Einstellungen unter „Apps & Benachrichtigungen“ -> „Apps“ nachschauen.

Handy-Speicher vollQuelle: handy.de
Manche Apps benötigen besonders viel Speicherplatz. Lösche sie, falls Du sie nicht öft benötigst.

Ähnlich wie mit den Apps, solltest Du mit anderen Dateien wie Fotos, Videos oder Dokumenten verfahren, wenn Dein Handy-Speicher voll ist. Lösche alles, was Du nicht mehr brauchst.

Sehr effektiv kann es auch sein, den Cache zu löschen: Hier sind Daten gespeichert, die die Apps für schnellere App-Starts nutzen kann. Sie sind jedoch nicht zwingend nötig und können deswegen getrost gelöscht werden.

Zusätzlich solltest Du darauf achten, Bilder und Musik – soweit möglich – auf der externen MicroSD-Speicherkarte abzulegen. In den Speichereinstellungen Deines Smartphones kannst Du den sogenannten Standardpfad festlegen, der bestimmt, ob Daten auf dem internen Speicher oder auf der SD-Karte gelagert werden. Ab Werk ist der interne Speicher als Speicherort eingestellt. Wechselst Du auf die Speicherkarte, wird Dein Smartphone neu gestartet und alle Fotos, Videos etc. werden künftig auf der Micro-SD-Karte im Handy abgelegt.

Tipp 2: Nutze Cloud-Speicher

Google bietet Dir bei Android von Haus aus die Möglichkeit, Fotos und Videos in der Cloud zu speichern. Wenn Dein Handy-Speicher voll ist, ist das eine willkommene Option. Für Deinen Google Account wird Dir kostenfrei 15 GB Cloud-Speicher zur Verfügung gestellt. Über die App “Google Fotos“, die auf allen Android-Geräten installiert ist, kannst Du einstellen, ob und unter welchen Bedingungen Deine Bilder in die Cloud geladen werden sollen. Öffne dazu das Einstellungsmenü der Google-Fotos-App und klicke auf das Symbol mit den drei Streifen am oberen linken Rand und anschließend auf Einstellungen.

Google Fotos
Google Fotos
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Achte darauf, dass Deine Fotos und Videos nur über eine WLAN-Verbindung gesichert werden. Anderenfalls geht Dein mobiles Datenvolumen verloren, was unter Umständen teuer werden kann. Mit einem bestehenden Internet-Zugang hast Du – anders als bei einer Sicherung auf dem PC – jederzeit Zugriff auf Deine Bilder, auch dann, wenn Du sie vom Smartphone-Speicher gelöscht hast.

Handy-Speicher vollQuelle: handy.de
Mit der Google Fotos App kannst Du Deine Fotos in eine Cloud auslagern.

Alternativ zu Google Fotos kannst Du auch andere Cloud-Dienste wie Dropbox, die Huawei-Cloud oder OneDrive von Microsoft zur Sicherung der Daten benutzen, wenn Dein Handy-Speicher voll ist. Entsprechende Anbieter-Apps finden sich im Play Store. Achte darauf, sensible Daten nur verschlüsselt in der Cloud abzulegen.