Handy am Steuer: Bundesweite Polizeikontrollen gestartet | handy.de
Panorama

Handy am Steuer: Bundesweite Polizeikontrollen gestartet

Aktion „sicher.mobil.leben“ gegen Ablenkung im Straßenverkehr

11.000 Polizisten kontrollieren heute den ganzen Tag über an rund 3.200 über das ganze Bundesgebiet verteilten Kontrollpunkten Auto- und Radfahrer. Dabei achten sie verstärkt darauf, ob während der Teilnahme am Straßenverkehr das Handy am Steuer genutzt wird. Wichtig ist dabei das Gespräch mit den entsprechenden Verkehrsteilnehmern, denn die Aktion soll vor allem auf die große Gefahr durch Ablenkung beim Autofahren aufmerksam machen.

Großteil der Unfälle wegen Ablenkung

Verkehrsexperten aus Inn- und Ausland schätzen, dass mangelnde Aufmerksamkeit durch Ablenkung wie das Handy am Steuer für mehr als die Hälfte aller Unfälle verantwortlich ist. Die Dunkelziffer könnte sogar deutlich höher sein, da sich mangelnde Aufmerksamkeit oftmals gar nicht nachweisen lässt.

Die Bandbreite an Ablenkung ist dabei breit gefächert. Sie geht vom kurzen Lesen einer Chatnachricht am Handy, über das Anzünden einer Zigarette, bis hin zum ständigen Blick auf die Kinder auf der Rückbank. Bei Radfahrern weist die Polizei außerdem darauf hin, dass laute Musik über Kopfhörer zu lebensgefährlichen Situationen führen kann. Denn die Radler nehmen ihre Umwelt dann nur noch visuell wahr, Fahrzeugmotoren oder sogar Hupen sind so leicht zu überhören.

Handy am Steuer: Auch Fahrverbote möglich

Wer im Straßenverkehr das Handy am Steuer nutzt, riskiert nicht nur eine Geldstrafe von 60 Euro und 1 Punkt in Flensburg. Im Wiederholungsfall droht sogar ein Fahrverbot. Das gilt nicht nur bei Handytelefonaten, sondern für jegliche Nutzung des Handys im Straßenverkehr. Rufnummern dürfen also genaugenommen nur per Sprachwahl eingegeben und Nachrichten nur diktiert werden. Musikhören oder Navigieren mit dem Smartphone ist hingegen erlaubt, solange der Fahrer das Gerät dabei nicht berührt. Weitere Fakten zum Thema „Handy am Steuer“ haben wir hier für Dich zusammengetragen:

Das Handy am Steuer ist mittlerweile in der ganzen EU verboten, denn das Smartphone stellt eine gefährliche Ablenkung dar. Doch was, wenn Du doch einmal erwischt wirst? Das sind die EU-weiten Strafen und Bußgelder, mit denen Du rechnen musst.

Im Jahr 2017 hatten die Innenminister der Bundesländer beschlossen, jährlich einen speziellen Tag zur Steigerung der Verkehrssicherheit durchzuführen. Der Schwerpunkt – in diesem Jahr Ablenkung durch Handy am Steuer – soll variieren.

Via Tagesschau