Google Pixel Watch: Neue Smartwatch auf Bilder im Netz zu sehen | handy.de
Google

Google Pixel Watch: Neue Smartwatch auf Bilder im Netz zu sehen

Großer Leak legt viele Details offen.

Eine Google Pixel Watch ist seit Jahren im Netz im Gespräch, doch ist bislang nie ein Modell erschienen. Kleinere Leaks waren bislang kaum eine Bestätigung der Existenz, doch das ändert sich nun mit einem Mega-Leak des Szene-Kenners Jon Prosser. Er legt in einem Video nahezu alle Details zum neuen Modell offen, sogar einen Release-Zeitraum.

Jon Prosser gilt als einer der verlässlichsten Leaker der Szene. Seine Prognosen treffen meist mit hoher Wahrscheinlichkeit ins Schwarze und der Leak zur Google Pixel Watch ist derart umfangreich, dass dieses Jahr durchaus mit einem derartigen Produkt zu rechnen ist.

Google Pixel Watch: Von AMOLED-Display bis Sauerstoffsättigung

In seinem Video zum Google-Wearable ist vor allem viel Design zu sehen. So soll das runde Display der Uhr abgerundete Glasränder aufweisen und in den Rahmen des Modells überlaufen. Auf den Bildern sieht es so aus, als wäre der Übergang nahezu nahtlos. Die Armbänder bestehen aus Silikon und das AMOLED-Display zeigt einige unterschiedliche Watch-Faces, die vom Nutzer verändert werden können.

Durch Klick auf das Video willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten durch YouTube zu.

Auch auf Sensoren geht Prosser ein und geht davon aus, dass die Google Pixel Watch mit einer Messung zur Sauerstoffsättigung im Blut ausgeliefert wird. Des Weiteren sind Sensoren für die Erkennung von Sportarten, Schrittzähler und ein Schlaftracker im Gespräch. Vorinstalliert ist demnach Googles eigenes Wear OS, das in der Vergangenheit mehr als nur stiefmütterlich behandelt wurde. Laut dem Leak soll Google das System aber ordentlich überarbeitet haben, um den nötigen Schwung mitzunehmen.

Um auch auf der Performance-Seite die Oberhand zu behalten, soll der Prozessor erstmals in der Geschichte von Google aus eigenem Hause stammen. Es kommt also kein Snapdragon Wear von Qualcomm zum Einsatz, sonder eine eigene CPU, die ähnlich wie bei der Apple Watch, das System ausreizen und so ordentlich Performance mitbringen könnte. Für Nutzer wäre eine geschmeidig laufende Smartwatch durchaus ein Kaufkriterium.

Google hat offiziell bestätigt, dass es ein Pixel 5a geben wird, allerdings werden es wohl nicht alle Interessenten kaufen können. Das Modell wird aller Voraussicht nach erst in wenigen Märkten angeboten. Ein Release in Deutschland bleibt unklar.

Einen Preis nennt Prosser für das „Schmuckstück“ zwar nicht, allerdings soll die Uhr im Laufe des Oktober 2021 auf der Bühne stehen. Der Zeitraum passt in den Vorstellungszyklus des Unternehmen, denn dort sollte auch das Google Pixel 6 zu erwarten sein. Es wäre also nicht unwahrscheinlich, wenn Google eine neue Pixel Watch auf dem gleichen Event vorstellen würde.