Google Pixel 5: Der lang erwartete Schritt nach vorne | handy.de
Google

Google Pixel 5: Der lang erwartete Schritt nach vorne

Verzicht auf Spielereien, Konzentration auf das Wichtigste

5G, 90-Hertz-Display und besserer Akku: Das Google Pixel 5 liest sich rein von den Specs wie ein kleines Update vom Pixel 4. Das ist aber nur die halbe Wahrheit: Google entfernt sich aus dem hohen Preissegment und geht eher in Richtung erschwingliche Telefone. Das Pixel 5 bietet einen der besten Kompromisse zwischen Preis und Leistung.

Das Pixel 5 bietet einen 6 Zoll großen OLED-Screen, der oben links von einer Selfie-Cam durchbrochen wird. Der Screen kann mit bis zu 90 Hertz Wiederholungsgeschwindigkeit eingestellt werden und bietet so flüssigere Wiedergabe als bei handelsüblichen 60-Hertz-Screens. Nur wenige Hersteller bieten derzeit schon 120 Hertz, unter anderem OnePlus und die Top-Geräte von Samsung -- der Unterschied wird aber sowieso nur von den wenigsten Nutzern festgestellt werden.

Durch Klick auf das Video willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten durch YouTube zu.

Auf der Rückseite findet sich eine Kamera mit zwei Linsen. Der Hautpsensor mit 12 Megapixeln wird von einer Ultraweitwinkel-Kamera unterstützt, der 16 Megapixel zur Verfügung stehen. Wie immer ist auch Googles Foto-KI mit an Bord, die gerade in dunklen Situationen viele Details erhalten kann. Die genauen technischen Spezifikationen sind auch in dieser von Google veröffentlichten Tabelle einsehbar:

Spezifikationen vom Google Pixel 5, Pixel 4a 5G und Pixel 4 im Vergleich.

5G zum Einstiegspreis von 630 Euro

Das neue Gerät bleibt gleichzeitig dem klassischen Pixel-Design treu. Die Rückseite ist aus mattem Glas gefertigt, das Kamera-Viereck wie gehabt in schwarzem Klarglas. In der Mitte ragt der Fingerabdrucksensor hervor, der es leider nicht unter das Display geschafft hat.

Rückseite des Pixel 5.

Im inneren steckt ein Snapdragon-Prozessor, genauer der 765G. Hierbei handelt es sich um einen flotten Mittelklasse-Chip, der direkt 5G-fähig ist und das Modem integriert hat. Dazu kommen 8 GB Arbeitsspeicher und fest verbaute, nicht erweiterbare 128 GB Festspeicher für Fotos, Videos und Apps.

Auch nennenswert: Der Akku wächst im Vergleich zum Vorgänger ordentlich, obwohl sich die Gesamtgröße des Handys nicht verändert hat. Das verdient ein Lob, immerhin waren die Pixel-Phones bisher nicht als Langläufer bekannt. Das Pixel 5 ist mit genau 4.000 mAh ausgestattet, während das Pixel 4 nur 2.800 mAh bot.

Das Pixel 5 wird mit Android 11 ausgeliefert und wird drei Jahre lang mit Softwareupdates versorgt werden. Das ist das offizielle Versprechen seitens Google. Preislich schlägt das Pixel 5 mit 630 Euro zu Buche (Mmit gesenkter Mehrwertsteuer 613,14 Euro) und wird im Laufe der nächsten Tage auch in Deutschland verfügbar sein.