Android 9.0 Pie mit 157 neuen Emojis - so sehen sie aus | handy.de
Software

Android 9.0 Pie mit 157 neuen Emojis – so sehen sie aus

Überblick über die Emoji-Neuheiten bei Google Android

Nicht nur bei Apple, auch bei Google erwarten uns zahlreiche neue Emojis. Auf Grundlage des Unicode 11.0 wird das Design bestehender Emojis zum Teil verändert, aber auch neue Motive eingeführt. Sie lassen sich zum Teil sogar individualisieren. Der Startschuss für die neuen Emojis erfolgt bei Google zusammen mit Android 9.0 Pie, mit dessen Verteilung der Konzern am 6. August offiziell begonnen hat. Welche neuen Emojis Dich bei Android erwarten, erfährst Du in dieser News.

Update vom 09. August 2018

Neue Emojis zum Start von Android 9.0 Pie

Erst am Montag hat Google überraschend und früher als gedacht den Start von Android 9.0 Pie verkündet. Die neue Betriebssystem-Version bringt zahlreiche neue Funktionen und optische Änderungen auf Android-Smartphones. Aber auch eine Reihe neuer Emojis wird es passend für Android 9.0 Pie geben. Deren Grundlage ist laut Emojipedia das Emoji 11.0-Update (Unicode 11.0), das insgesamt 157 neue Emojis beinhaltet. Allerdings sind nicht alle Motive neu. Bei einigen hat Google lediglich das Design verändert. Die neuen Emojis sehen nun knuffiger aus als bisher und lassen sich zum Teil sogar anpassen.

Es ist offiziell: Googles neue Betriebssystem-Version Android 9 heißt Pie. Der "Kuchen" unter den Android-Versionen soll noch intelligenter werden als bisher und so die Nutzung des Smartphones weiter vereinfachen.

Mit den neuen Emojis haben Nutzer künftig noch mehr Möglichkeiten, ihren individuellen Lebensstil und ihre Persönlichkeit auszudrücken. So lassen sich der Hautton und die Frisuren bei einigen mithilfe von vier neuen „Emoji-Komponenten“ anpassen. Ob lockiges Haar, graue Stoppeln oder Glatze – die Auswahl an Emojy-Typen wird größer. Zudem gibt es nun Emojis für gleichgeschlechtliche Partnerschaften bzw. Ehen.

Neue Smileys beim Emoji-UpdateQuelle: Emojipedia
Emoji-Update führt auch sechs neue Smileys ein.

Auch sechs neue Smileys umfasst das Emoji-Update. Dazu gehören unter anderem:

  • lächelnder Smiley mit drei Herzen
  • benebelter Smiley
  • schwitzender Smiley
  • erfrierender Smiley
  • bettelnder Smiley
  • Party-Smiley

Zu den Smileys gibt es weitere neue Motive, die unter anderem Superhelden und Bösewichte umfassen. Hier können Nutzer zwischen männlichen und weiblichen Versionen wählen. Auch zehn neue Tiere und insgesamt sechs Lebensmittel werden mit dem Emoji-Update für Android eingeführt. Dazu gehören unter anderem das Känguru, ein Lama, ein Papagei, die Mücke sowie eine Mango, ein Bagel, ein Cupcake und ein Salzstreuer.

Emojis mit neuen Motiven für Lebensmittel und TiereQuelle: Emojipedia
Zehn neue Tier-Emojis und sechs Motive für Lebensmittel kommen dazu.

Design-Änderungen bei den Emojis

Neben den neuen Motiven gibt es auch bekannte Emojis, deren Design Google allerdings überarbeitet hat. Zum Teil sind es nur kleine Änderungen wie ein anders gesetzter Schatten oder etwas andere Proportionen. Mitunter fallen die Anpassungen bei Android 9.0 allerdings auch größer aus. Beispiele sind hier unter anderem die Schildkröte, die knuffiger wird, das Schwert und die Pistole, die nun an Spielzeug und nicht mehr an echte Waffen erinnern, sowie die Salat-Schüssel. Letztere kommt ohne Ei passend für Veganer. Diese Änderung war allerdings schon seit Juni bekannt.

Emoji-Design-ÄnderungenQuelle: Emojipedia
Bei einigen Emojis wird lediglich das Design geändert.

Update vom 12. Juni 2018

Google verändert Emojis für Veganer: Kein Ei mehr im Salat

Aus dem Salat-Emoji mit Ei wird ein Salat-Emoji ohne Ei. Einem Tweet von Jennifer Daniel, einer der Designerinnen der Android P-Oberfläche, soll das neue Salat-Emoji auch Menschen ansprechen, die sich rein pflanzlich ernähren. Daher sieht sich Google in der Position, Inklusion und Diversität zu fördern. Das veränderte Emoji in der Android P Beta 2 soll ein erster Schritt in die Richtung sein und die Priorität dieser Absicht deutlich machen.

Bei Twitter löste das Thema teils heftige Diskussionen aus, weshalb sich Jennifer Daniel gezwungen sah, einzuschreiten. In einem weiteren Tweet erklärte sie allen Fleischessern, Veganern und Zwiegespaltenen, wie Unicode das Emoji beschreibt. Daher soll es sich bei dem Salat-Emoji um „eine Schüssel mit gesundem Salat“ handeln. Dieser „beinhaltet Blattsalat, Tomaten und andere Salat-Zutaten wie Gurke“. Die neue Version entspräche dieser Definition viel eher. Hinzugefügt wurde dieses Emoji bereits 2016 mit dem Unicode 9.0.

Unternehmen gestalten ihre Emojis selbst

Mittlerweile wurde Anfang Juni bereits der Unicode 11.0 vorgestellt. Darin werden zwar die Emojis vorgegeben, jedoch sind die Unternehmen selbst für die Umsetzung des Designs verantwortlich. Aus diesem Grund kommt es dazu, dass die Emojis auf Produkten verschiedener Hersteller etwas unterschiedlich aussehen. Bei Emojipedia ist zu sehen, wie das Salat-Emoji von verschiedenen Unternehmen wie Apple, Samsung oder Facebook aussieht. Dabei ist die Schüssel mit dem Salat größtenteils vegan, nur bei Facebook kann man Käsestücke erkennen.

Emojis im Wandel

In der Vergangenheit wurden immer mal wieder Emojis verändert. Bei der diesjährigen Google Keynote Google I/O scherzte Sundar Pichai eingangs über den Käse auf dem Burger-Emoji, der nach Meinung vieler User falsch platziert war. Zudem habe man die „natürlichen physikalischen Gesetze wiederhergestellt“ indem Google aus einem halb vollen Glas Bier mit reichlich Platz zur Schaumkrone ein volles Glas gemacht habe.

Halbvolles Bierglas: Google verändert Emoji

Auf die Veränderung der Emojis weist auch Daniel in einem weiteren Tweet hin. Demnach verleiht Google ihren Emojis nach und nach „mehr Liebe“. Daher wurde aus einer grimmigen eine freundliche Ziege. Zudem hätte die Schildkröte früher noch „eine Umarmung gebraucht“ und das grinsende Gesicht sieht nicht mehr so ängstlich aus. Und nun können sich auch Veganer mit Googles Salat-Emoji angesprochen fühlen.

Quelle Emojipedia