Prepaid | handy.de

Prepaid

Grundsätzlich stehen dem Mobilfunknetz-Nutzer zwei Tarifarten zur Verfügung: der Postpaid- und der Prepaid-Tarif. Prepaid-Tarife erfordern keine Vertragsbindung vom Tarifnehmer an den Anbieter. Dies gewährt dem Nutzer eine große Flexibilität auf dem Tarifmarkt und entbindet ihn von einer langfristigen finanziellen Verpflichtung gegenüber dem Anbieter.

Bei einem Prepaid-Tarif muss der Nutzer seine Prepaid-SIM-Karte regelmäßig mit Guthaben aufladen, das er dann für Telefonate, SMS oder Internet-Optionen nutzen kann. Ist das Guthaben aufgebraucht, kann der Kunde keine Optionen mehr nutzen. Nur kostenlose ankommende Telefonate sind dann noch möglich. Erst wenn das Prepaid-Guthaben wieder aufgeladen wurde, kann der Kunde wieder Pakete buchen oder ohne gebuchtes Paket auf Basis von Minuten-Preisen telefonieren.

Zurück zum Glossar