Gamescom 2018: Diese Mobile Games erwarten Dich | handy.de
Gaming

Gamescom 2018: Diese Mobile Games erwarten Dich

Auf der Gamescom 2018 geht es nicht nur um die dicken Blockbuster

Die Gamescom 2018 in Köln steht an und sie wird sehr wahrscheinlich größer als jemals zuvor. Laut offizieller Meldung sollen rund 20 Prozent mehr Aussteller einen Platz gebucht haben. Diese kommen aus über 50 Ländern weltweit. Auch bei den Besucherzahlen der Gaming-Messe werden neue Rekorde in diesem Jahr erwartet. Aber auf der Gamescom geht es nicht nur um Xbox, PlayStation und Nintendo. Denn das Mobile Gaming, sprich das Zocken auf dem Smartphone, bekommt immer mehr Aufmerksamkeit. Doch was genau kann man in diesem Bereich von einer der größten Gaming-Messen der Welt erwarten?

Fortnite und PUBG (Mobile) könnten das Event dominieren

Fortnite und PUBG werden während der gesamten Gamescom 2018 wohl um die größte Aufmerksamkeit kämpfen. Beide Spiele werden hohe Besucherzahlen generieren und man darf auf dicke Shows gespannt sein. Mittlerweile sind beide Titel für Smartphones verfügbar und daher Grund genug, sich die Lage auf der Gamescom einmal genauer anzuschauen. In Zukunft wird man vor allem diese beiden Titel mit Mobile Gaming in Verbindung bringen.

Fortnite mit Mega-Show auf der Gamescom 2018

Der große Vorteil von Fortnite? Die Plattformunabhängigkeit. Das erfolgreichste Battle Royale Game der Welt ist nicht nur auf Konsolen und PC zuhause. Seit April dieses Jahres kann Fortnite auch auf iOS-Geräten gespielt werden und nähert sich in großen Schritten nun auch den Android-Smartphones. Der Clou an der Geschichte: Alle Plattformen können zusammen bzw. gegeneinander antreten.

Epic Games richtet auf der Gamescom 2018 ein Mega-Event in Form eines Fortnite-Dorfes aus. Dort werden bekannte YouTuber und Twitch-Streamer der Szene die Fans mit Content versorgen, während professionelle Spieler sich mit „Normalsterblichen“ unter den Besuchern für Publicity messen werden.

Im neusten Fortnite-Update steckt eine große Überraschung. Neben vielen inhaltlichen Änderungen freuen sich Spieler vor allem über ein ganz besonderes Geschenk. Den kostenlosen Battle Pass gibt es aber nur unter einer bestimmten Bedingung.

In dieser Form darf auch erwartet werden, dass weitere Fragen zu Fortnite für Android gestellt werden. Noch befindet sich das Spiel in der Beta-Phase und noch sind nicht alle kompatiblen Geräte bekannt. Auch scheint es Probleme mit der Performance zu geben, die Epic Games aber recht schnell ausräumen möchte. Man darf also davon ausgehen, dass die Stände des Massenphänomens Fortnite die am meistbesuchten Locations der Messe sein werden.

PUBG Mobile vielleicht nicht ganz so ausgeprägt vertreten

Aber auch PUBG, bzw. PUBG Mobile, wird sich nicht verstecken. Nach derzeitigen Informationen wird der Titel mit drei Ständen vertreten sein. Unter anderem auch in der E-Sports-Halle und bei Vertragspartner HP Omen Gaming. PUBG ist der größte Konkurrent von Fortnite und besitzt eine ähnliche Anziehungskraft.

PUBG Mobile ist allerdings nicht plattformübergreifend spielbar. Dennoch erreichte der mobile Titel kürzlich weit über 100 Millionen Downloads außerhalb Chinas und gilt unter vielen Fans sogar als die bessere Version des Spiels. Der Fokus von Bluehole dürfte allerdings eher auf dem großen PUBG liegen, welches auch E-Sport-Auftritte auf der Gamescom 2018 bekommt.

Die Gerüchteküche läuft zum nächsten PUBG-Mobile-Update ziemlich heiß. Das vor allem in Asien gefeierte Battle-Royale-Game für Smartphones soll zum chinesischen Neujahrsfest ein ganz besonderes Update bekommen. Kommt hier ein PvE-Modus auf uns zu?

Der mobile Ableger wird aber nicht von Bluehole selbst entwickelt, sondern vom chinesischen Gaming-Studio Tencent. Hier gibt es vor allem auch eine Verbindung zum ebenfalls chinesischen Hersteller Huawei bzw. Honor. Letzterer will ein größeres PUBG-Turnier auf der Messe veranstalten und dieses könnte auf dem neuen Honor Play ausgetragen werden. Das Smartphone wird auf der Gamescom für den europäischen Markt offiziell vorgestellt.

Zudem stellen sich Spieler derzeit die Frage, wann die neue Sanhok-Map auch in der mobilen Version von PUBG zur Verfügung stehen wird. Bisher wurde die Karte nur in der chinesischen Variante des Spiels veröffentlicht. Eventuell erfährt man ja zur Gamescom 2018 etwas mehr zu diesem Thema.

Blizzard auf der Gamescom 2018: Kommt ein Diablo für Smartphones?

Jetzt wird es etwas spekulativer, doch ist es eines der interessantesten Gerüchte für Smartphone-Gamer. In den vergangenen Monaten suchte und stellte Blizzard viele neue Entwickler ein. Ausgeschrieben waren diese Stellen für eine Menge Projekte, die sich rund um das Diablo Franchise drehen. Blizzard selbst arbeitet also nicht nur an dem Diablo 3: Eternal Collection Game für die Switch. Es wird noch eine Menge mehr erwartet.

Seit geraumer Zeit geistert das Gerücht in der Szene umher, Blizzard arbeite an einem Diablo 2 Remaster. Nachdem ältere Klassiker wie Starcraft und Warcraft 3 bereits einiges an neuer Liebe bei Blizzard erfahren durften, wäre ein solches Gerücht also nicht all zu weit hergeholt. Zählt man nun die oben genannten Bemühungen hinzu, könnte an der Geschichte tatsächlich etwas dran sein. Zumal Diablo als Action-RPG eine gute Ausgangsposition für die Steuerung auf einem Touchscreen mitbringt. Zahlreiche Klone oder auch das bekannte Titan Quest schafften den Sprung in den Mobile Gaming Sektor bereits.

Durch Klick auf das Video willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten durch YouTube zu.

Bereits Anfang des Jahres wurde schon über ein Warcraft 3 für Smartphones spekuliert. Auch hier brachte eine Jobausschreibung einen Hinweis. Blizzard suchte Ende vergangenen Jahres einen Entwickler mit Erfahrungen in Echtzeitstrategie und mobilen Endgeräten. Allerdings schaffte es der Titel bisher nicht auf Smartphones.

Square Enix: Octopath Traveler und Life is Strange 2 für Smartphones?

Natürlich darf auch Square Enix als eines der größten japanischen Entwicklerstudios auf der Gamescom 2018 nicht fehlen. In den App Stores von Apple und Google ist der Entwickler jedenfalls mittlerweile stark vertreten und portiert vor allem Klassiker aus SNES und vergangenen PlayStation-Zeiten auf Smartphones. Aber auch aktuelle Konsolen-Titel wie Life is Strange oder selbständige Franchise wie Final Fantasy: Brave Exvius schaffen es in die Stores. Ein interessantes Gerücht und ein zu erwartendes Spiel sind derzeit besonders interessant.

Octopath Traveler wäre prädestiniert für Mobile Gaming

Seit der Veröffentlichung von Octopath Traveler für die Switch ist ein sehr kurioses Gerücht im Umlauf. Kommt Octopath Traveler auch für Smartphones und Tablets? Die Frage ist berechtigt, denn die Switch basiert auf einem ARM-Prozessor von Nvidia. Nahezu identische Technik findet sich in all unseren Smartphones wieder.

Allerdings hat das Gerücht rund um eine Portierung von Octopath Traveler auf Smartphones keinerlei bissfeste Nahrung. Der Titel ist als exklusives Spiel für die Nintendo Switch erschienen und es ist mehr als fraglich, ob dieser überhaupt in Zukunft auf anderen Plattformen angeboten wird.

Durch Klick auf das Video willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten durch YouTube zu.

Dabei wäre die Portierung von Octopath Traveler durchaus machbar. Das japanische Rollenspiel der alten Schule eignet sich durch sein rundenbasiertes Kampfsystem hervorragend für Touchscreens. Zudem sollte es die ähnliche Technik der Switch ermöglichen, relativ wenig Aufwand in eine mögliche Portierung zu investieren. Wir gehen aber in naher Zukunft nicht davon aus, dass Square Enix hier überhaupt einen Finger rühren wird.

Life is Strange 2: Mobile Version gilt als so gut wie sicher

Das mehrfach ausgezeichnete Graphic-Novel-Adventure Life is Strange bekommt Ende September seine langersehnte Fortsetzung. Viel ist zu dem Titel bisher nicht bekannt, da Square Enix nur sehr wenig in seinen bisher veröffentlichten Trailern zeigt. Es wird allerdings wieder um mysteriöse Kräfte gehen, die es zu erkunden und aufzudecken gilt. Entwickelt wird Life is Strange 2 aber nicht von Square Enix selber, sondern vom französischen Entwickler Dontnod Entertainment, die auch den ersten Teil auf den Weg brachten.

Da der erste Teil Ende vergangenen Jahres bereits für Smartphones erschienen ist, darf man hier ebenfalls auf eine Umsetzung hoffen. Es gilt zumindest als sehr wahrscheinlich, dass eine Portierung auf mobile Endgeräte erfolgen wird. Zunächst werden aber erst PlayStation, Xbox und der PC mit Life is Strange 2 versorgt. Wie lange man sich für einen Release im Mobile Gaming-Bereich Zeit lassen wird, ist hingegen noch nicht bekannt. Eventuell lässt sich Square Enix aber diesbezüglich auf der Gamescom 2018 ein wenig in die Karten schauen.

Durch Klick auf das Video willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten durch YouTube zu.

The Elder Scrolls: Blades auf der Messe anspielen

Als weiterer großer Entwickler darf natürlich auch Bethesda nicht fehlen. Erst auf der Spielemesse E3 in Los Angeles stellte man mit The Elder Scrolls: Blades ein neues Rollenspiel für Smartphones vor. Auch Anspielen war möglich, doch wer nicht zufällig in den USA auf der E3 zugegen war, schaute in die Röhre.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird Bethesda nun auch europäischen Gamern die Möglichkeit geben, The Elder Scrolls: Blades auf einem Smartphone Probe zu spielen. Das würde sich auch mit dem offiziellen Motto der Gamescom 2018 decken, das vor allem die Vielfalt der Spiele in den Fokus rücken will. Damit sind also alle Arten von Games gemeint und Titel für Smartphones werden hier mit einem größeren Fokus bedacht.

Mit der Ankündigung von The Elder Scrolls: Blade hat Bethesda etwas Großes in Arbeit. Nun sind die Arbeiten abgeschlossen. Das Mega-RPG für iOS endlich erschienen und macht einen sehr guten ersten Eindruck.

Einen offiziellen Releasetermin für das Skyrim-ähnliche Rollenspiel gibt es aber noch nicht. Laut Bethesda peilt man noch den kommenden Herbst an. Da dieser nicht mehr all zu lange entfernt ist, könnte das Game auf der Gamescom auch eine stärkere Beachtung finden. Ein Probespielen wäre jedenfalls wünschenswert und eventuell erfährt man auch mehr über ein offizielles Datum.

Oceanhorn 2 auf der Gamescom 2018?

Der Titel gilt insgeheim als das „Zelda: Breath of the Wild“ für Smartphones. Oceanhorn 2 ist nun seit über zwei Jahren in der Entwicklung und noch ist kein Veröffentlichungstermin bekannt. Lediglich ein Gameplay-Trailer ist auf dem offiziellen YouTube-Kanal des finnischen Entwicklerstudios Cornfox & Brothers zu finden. Dieses stammt von der Entwicklermesse GDC, wo das RPG-Adventure erstmals unter Vorbehalt angespielt werden durfte. Viele Informationen zum heiß ersehnten Rollenspiel gibt es aber bisher nicht.

Es ist zudem nichts darüber bekannt, ob Oceanhorn 2 auf der Gamescom 2018 überhaupt gezeigt wird. Generell stehen die Chancen dafür eher schlecht. Wen man allerdings auf der Messe besuchen kann, ist der Publisher des ersten Oceanhorn-Teils. FDG Entertainment wird vor Ort sein und eventuell bekommt man dann doch noch ein paar Informationen zu Oceanhorn 2. Hier muss man einfach den Lauf der Messe abwarten.

Durch Klick auf das Video willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten durch YouTube zu.

Der höchst ambitionierte Titel ist zudem ein heißer Kandidat für eine größere Revolution im Mobile Gaming auf Smartphones. Sollte Oceanhorn 2 tatsächlich in etwa die Größe von Zelda: Breath of the Wild erreichen, wäre das natürlich ein Riesensprung für mobile Endgeräte. Es wäre daher schön, wenn man mehr über den Entwicklungsstand auf der Gamescom in Erfahrung bringen könnte.

Hyperdrome und Project Cars Go: Zwei Rennspiele im Fokus

Schlussendlich gilt es noch zwei Rennspiele abzudecken, die in letzter Zeit für etwas mehr Aufmerksamkeit sorgten. Das Spiel Hyperdrome hat einen ganz besonderen Auftritt auf der Gamescom 2018 und mit Project Cars Go erwartet uns die Portierung eines großen Konsolen- und PC-Rennspiels auf mobile Endgeräte. Im letzteren Fall wurde zwar die Präsentation des Spiels vorläufig abgesagt, dennoch wird man Informationen zu Project Cars Go erhalten.

Hyperdrome ist für einen Gamescom Award nominiert

Das futuristische Rennspiel Hyperdrome, das wir bereits in einer News vorstellten, wird auch auf der Gamescom 2018 zu sehen sein. Zudem darf sich Entwickler Travian Games über eine ganz besondere Ehre freuen, denn Hypedrome ist im Vorfeld der Gamescom in der Kategorie „Bestes Mobile Game“ für einen Gamescom Award nominiert worden.

Der Titel erinnert ein wenig an eine Mischung aus einem Kartenspiel und futuristischen Racern wie Wipeout. In Hyperdrome steuert man die Fahrzeuge nicht selbst, sie fahren also praktisch von alleine über die Strecke. Dafür musst Du dir allerdings eine Taktik zurechtlegen und die vor dem Rennen ausgewählten Power-Ups richtig einsetzen, um als Erster die Ziellinie zu überqueren.

Mit Hyperdrome erwartet uns ein sehr futuristisches Rennspiel für Smartphones. Auf Android kann Hyperdrome bereits in einer Open-Beta ausprobiert werden. Der Ansatz ist neu und das Spiel setzt auf eine stark taktische Komponente.

Hyperdrome will das Spieler-gegen-Spieler-Erlebnis in dieser Kategorie neu erfinden und es könnte durchaus sein, dass es auch für einen kleinen Platz im E-Sport reicht. Das Potenzial ist jedenfalls vorhanden. Bisher befindet sich das Spiel aber noch in einer offenen Testphase und ist bisher nur für Android-Smartphones verfügbar. Hyperdrome soll noch im Laufe dieses Jahres für iOS und Android auf den Markt kommen und ist als Free-2-Play-Titel konzipiert.

Project Cars Go soll Real Racing 3 Konkurrenz machen

Geht es um echte Rennspiel-Simulationen, macht im Mobile Gaming Real Racing 3 keiner Konkurrenz. Das erfolgreichste Racing-Game auf Smartphones sieht sich völlig alleine auf weiter Flur, könnte aber schon bald einen ernstzunehmenden Gegner bekommen. Die Rede ist hier von Project Cars Go, einem mobilen Ableger der erfolgreichen Simulation für Konsolen und PC.

Leider ist bis heute nicht viel über Project Cars Go bekannt. So bleiben an dieser Stelle viele Fragen offen. Wird es ein Free-2-Play-Titel wie Real Racing 3? Oder sogar ein Premium-Spiel, für das man beim Kauf richtig in die Geldbörse langen muss, dafür aber ein großes, konsolenähnliches Game bekommt? Fest steht allerdings, dass man sich auf der Gamescom 2018 neue Informationen zum Spiel abholen kann.

Project Cars GoQuelle: Slightly Mad Studios

Verantwortlich für die Entwicklung von Project Cars Go ist allerdings nicht das eigentliche Entwicklerstudio Slightly Mad Studios, sondern Gamevil aus den USA. Schlecht ist das in diesem Fall aber nicht, da Gamevil auf Jahrzehnte lange Erfahrung im Mobile Gaming zurückgreifen kann. Es bleibt also abzuwarten, was wir auf der Gamescom 2018 zu diesem Thema noch erfahren werden.

Honor stellt Honor Play für den europäischen Markt vor

Es gibt auch Hardware für Smartphone-Gamer zu bestaunen. Honor, die Tochterfirma von Huawei, wird das Honor Play genannte Mobile Gaming-Phone auf der Gamescom 2018 vorstellen. Zwar wurde das Gerät bereits in China ganz offiziell präsentiert, doch darf man sich hier endlich auf einen Europa-Launch freuen.

Punkten will das Honor Play vor allem mit einem großen 6,3-Zoll-Display, integriertem 3D-Sound und der neuen GPU-Turbo-Technologie. Letztere sorgt dafür, dass Spiele deutlich flüssiger und effizienter auf dem Smartphone laufen. Auf der Gamescom 2018 haben Fans aus Europa somit erstmals die Chance, das Smartphone direkt auszuprobieren.

Honor kommt zur Gamescom 2018. Das Unternehmen will auf der internationalen Messe für Computer- und Videospiele sein aktuelles Produkt-Line-Up präsentieren. Mit im Gepäck: Das Honor Play, das erstmals in Deutschland präsentiert wird.