Das Galaxy S10(+) und Xperia 1 im Vergleich | handy.de
Vergleich

Das Galaxy S10(+) und Xperia 1 im Vergleich: Samsung vs. Sony

So schlägt sich das Galaxy S10 gegen das Xperia 1

Mit nur wenigen Tagen Unterschied haben die beiden Hersteller Samsung und Sony ihre neuen Flaggschiff-Smartphones präsentiert. Den Anfang machte der südkoreanische Hersteller am 20. Februar mit seiner neuen Galaxy S10-Serie, mit der Samsung erstmals auf eine Notch setzt. Nun hat auch das japanische Unternehmen sein neues Top-Modell Sony Xperia 1 vorgestellt, verabschiedet sich damit von der XZ-Namensgebung und bringt ein neues Display-Format. Wir haben uns beide Modelle genauer angesehen und zeigen hier das Galaxy S10(+) und Xperia 1 im Vergleich.

Design: Sony bringt ein neues Format

Rein optisch verfolgen das Galaxy S10(+) und Xperia 1 im Vergleich einen ziemlich unterschiedlichen Ansatz. Samsung springt erstmals auf den Notch-Trend auf und stattet seine Flaggschiffe Galaxy S10 und Galaxy S10+ mit einem kleinen Loch im Display aus. Dadurch nimmt das Display fast die gesamte Front des Smartphones ein. Sony hingegen verzichtet weiterhin auf eine Notch und versucht es nach klassischer Art mit dünnen Rändern über und unter dem Display mit einer höchstmöglichen Screen-to-Body-Ratio. Neu ist dagegen aber das gesamte Format des Xperia 1. Denn das Smartphone kommt in einem 21:9-Format, wodurch es schmaler und länglicher erscheint als bisherige Modelle.

Das Xperia 1 in WeißQuelle: Sony
Das Sony Xperia 1 mit 21:9-Format.

Doch auch rückseitig gibt es Unterschiede zwischen dem Galaxy S10(+) und Xperia 1. Zwar setzen beide Hersteller, was das Material anbelangt, auf Glas, doch die jeweilige Triple-Kamera platzieren die Südkoreaner und Japaner etwas anders. Während die Kamera beim Galaxy S10 auf der Rückseite mittig horizontal angebracht ist, dreht Sony die Kamera für das Xperia 1 um 90 Grad und reiht die Linsen vertikal untereinander auf. Insgesamt wirkt Samsungs Galaxy S10 und Galaxy S10+ an den Ecken etwas runder. Das Xperia 1 kommt zwar auch mit abgerundeten Ecken, wirkt jedoch in der Gesamterscheinung kantiger. Zudem fährt man bei Sony in diesem Jahr eine andere Schiene und bringt das Xperia 1 mit einer flachen Rückseite raus. Die Vorgänger-Modelle wie das Xperia XZ3 kamen bislang mit einer leichten Wölbung auf der Rückseite.

Farben: Vier Mal die Wahl

Mit dem Galaxy S10(+) und Xperia 1 wird es 2019 bunt auf dem Smartphone-Markt. Jeder Hersteller hat für seine Modelle jeweils vier Farbvarianten im Angebot. So kommt das Galaxy S10 in den Farben „Prism White“, „Prism Black“, „Prism Blue“ und „Prism Green“. Sony wählt mit „Black“ und „White“ zwar auch eine schwarze und weiße Variante für das Xperia 1, dennoch unterscheiden sich die Farben „Grey“ und vor allem auch „Purple“ von Samsungs Farbspektrum.

Die neuen Samsung-Flaggschiffe im Vergleich: Das Samsung Galaxy S10, Samsung Galaxy S10+ und Samsung Galaxy S10e. Alle Infos, Daten, Preise und die größten Unterschiede zwischen den neuen Top-Modellen von Samsung.

Display: Zwei Mal OLED, einmal Edge

Wie bereits eingangs erwähnt, sorgt Sony mit dem Xperia 1 in diesem Jahr für eine Neuheit auf dem Smartphone-Markt: Mit einem 21:9-Display-Format. Dafür setzt der japanische Hersteller auf ein 6,5 Zoll großes P-OLED-Display-Panel mit einer Auflösung von 1.644 x 3.840. Für die nötige Kratzfestigkeit sorgt laut Sony Gorilla Glass 6 von Corning. Zusätzlich unterstützt der Bildschirm des Xperia 1 HDR – so wie auch das AMOLED-Display bei Samsungs Flaggschiffen. Das Basis-Modell Galaxy S10 kommt mit einer Displaydiagonale von 6,1 Zoll, während das Plus-Modell Galaxy S10+ mit 6,4-Zoll-Displaydiagonale eher an Sonys Dimensionen anknüpft. Weiterhin verfügen beide Galaxy-Modelle über abgerundete Display-Ränder, die Samsung „Edge“-Kanten nennt. Die Auflösung gibt der Hersteller mit QHD+ an.