Frühjahrsputz: Wie Du Dein iPhone auf Vordermann bringst | handy.de
Ratgeber

Frühjahrsputz: Wie Du Dein iPhone auf Vordermann bringst

in 7 Schritten zu einem sauberen iPhone

Nicht nur Deine Wohnung benötigt einen regelmäßigen Frühjahrsputz, auch Dein Handy solltest Du regelmäßig aufräumen, damit Du noch lange damit Spaß hast. Zu Beginn des Jahres geben wir Dir ein paar Tipps um Dein iPhone wieder auf Vordermann zu bringen. Wir zeigen Dir in 7 Schritten wie Du Deinem geliebten iPhone oder iPad den alten Glanz zurück gibst.

Wie reinige ich meine iPhone Hardware?

Bevor Du anfängst Dein iPhone zu säubern achte darauf, dass es ausgeschaltet ist und alle Kabel entfernt sind. Benutze keine Reinigungsmittel oder Druckluft, diese können zu festsitzendem Staub führen oder elektronische Teile beschädigen. Zudem solltest Du Dir ein wenig Zeit nehmen, um die Reinigung und Entrümpelung korrekt durchzuführen und nichts zu vergessen.

1. Staub entfernen:

Je länger Du Dein iPhone nutzt, umso mehr Staub sammelt sich an. Staub kann dazu führen, dass Dein Smartphone nicht mehr richtig bzw. langsamer lädt oder der Ton aus den Lautsprecher verzerrt klingt. Damit Du den Staub problemlos aus den kleinen Ritzen Deiner Anschlüsse entfernen kannst, benötigst Du einen Zahnstocher oder ein Wattestäbchen. Achte darauf, dass Du die Lautsprecher, den AUX-Anschluss und den Lightning-Anschluss gründlich säuberst. Sollte sich doch einmal etwas hartnäckigerer Schmutz an den Anschlüssen abgesetzt haben, kannst Du das Wattestäbchen vorsichtig befeuchten. Aber Achtung: Es sollte niemals nass sein, dies kann Deiner Elektronik dauerhafte Schäden zufügen.

Quelle: iPhone-tricks.de

2. Bildschirm und Rückseite Deines iPhones säubern:

Wer kennt es nicht, lästige Fingerabdrücke die einen bei der Bedienung stören. Fingerabdrücke und einen Großteil der Keime bekommst Du ganz einfach mit einem Mikrofasertuch entfernt. Feuchte das Tuch dazu leicht an und putze dann vorsichtig den Bildschirm und die Rückseite Deines iPhones. Das Mikrofasertuch entfernt rund 80% der Keime auf Deinem Bildschirm.

Quelle: Picture Alliance/ dpa Themendienst 2016

Zukünftig solltest Du eine Schutzfolie auf Deinem Display haben und eine hochwertige iPhone Hülle, um Dein iPhone vor Kratzern zu schützen.

Die besten Tipps um Deine iPhone-Software aufzuräumen

Bevor Du Dein iPhone entrümpelst, solltest Du ein Daten-Backup machen. Sonst könnte es passieren, dass Du all Deine schönen Erinnerungen und wichtigen Dateien verlierst. Wenn Du Hilfe beim Backup benötigst helfen Dir diese zwei Artikel vielleicht weiter: Fotos in der iCloud speichern und iPhone-Speicher voll: 6 Tipps für mehr Platz.

3. Fotos & Videos:

Am besten startest Du mit Deinen Fotos und Videos. Auf Deinem iPhone befinden sich nicht nur selbstgemachte Fotos und Videos. Solltest Du die Einstellung nicht verändert haben, befinden sich auch zugesendete Fotos und Videos in Deinem Speicher. Ganz gleich ob sie von WhatsApp, Instagram oder Facebook kommen. An dieser Stelle solltest Du schauen, welche davon alt oder unwichtig sind und diese löschen. Damit Du Deine Fotos später wiederfindest, solltest Du verschiedene Alben anlegen und Deine Fotos einsortieren. So bleibt Deine Galerie organisiert.

Quelle: Apple

 

4. Apps:

Nun geht es an’s aufräumen Deiner Apps. Häufig befinden sich auf dem eigenen Smartphone viele Apps und ein Großteil davon wird nicht richtig genutzt. Schau die Deine App-Liste einmal genauer an und entscheide welche Apps Du nutzt und welche auf Deinem iPhone verstauben. Lösche Apps die Du nicht mehr benötigst oder sehr selten nutzt. Keine Sorge, Du kannst sie jederzeit wieder installieren.

Willst Du wissen wie viel Speicherplatz Deine Apps auf Deinem iPhone verbrauchen?

Quelle: Apple

 

  • Auf dem iPhone findest Du die Info unter Einstellungen > Allgemein > iPhone Speicher.
  • Scrolle etwas nach unten und entscheide, welche Apps Du löschen möchtest.

 

 

 

5. Filme und Serien:

Oft werden heruntergeladene Filme, bei der Entrümpelung vergessen. Gerade diese verbrauchen  einen Großteil des Speichers auf Deinem iPhone. In der Apple TV App kannst Du Filme und Serien löschen. Drücke dazu auf „Bearbeiten“ und wähle die Filme aus, die Du löschen möchtest. Solltest Du einen der Filme oder der Serien noch brauchen, denk daran sie auf Deinem Computer oder in Deiner iCloud zu sichern.

‎Apple TV
‎Apple TV
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos+

6. Musik und Downloads:

Nicht zu vergessen. Songs, Hörspiele und Musikvideos verbrauchen ebenfalls viel Speicher auf Deinem iPhone. Schau Dir Deine Musikliste etwas genauer an und entscheide welche Musikdateien Du wirklich noch hören willst. Um Deine Musikdateien bei Apple Music zu löschen, gehst Du auf den Titel den Du löschen möchtest, klickst nun auf die Taste „Weitere Optionen“ und auf „Entfernen“. Auch hier gilt der Grundsatz: Möchtest Du die Songs nur von Deinem Handy entfernen, dann erstelle vorher ein Backup auf Deinem PC oder in Deiner iCloud.

Um mehr Ordnung in Deine Musikdateien zu bekommen und diese schneller wieder zu finden, solltest Du Playlists anlegen.

Quelle: Apple

‎Musik
‎Musik
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

7. Alte Nummern:

Zum Schluss solltest Du Dir die Frage stellen, ob Du Deine Kontakte auf dem iPhone noch alle brauchst. Die nicht mehr benötigten Kontakte kannst Du in drei einfachen Schritten Löschen:

  1. Öffne „Kontakte“, und tippe auf den Kontakt, den Du löschen möchtest.
  2. Tippe auf „Bearbeiten“.
  3. Scrolle nach unten, und tippe auf „Kontakt löschen“. Tippe zum Bestätigen erneut auf „Kontakt löschen“.

 

Wir vom handy.de Magazin hoffen natürlich Dir hat unser Frühjahrsputz gefallen und wir konnten Dir helfen Dein iPhone wieder auf Vordermann zu bringen.