CES 2018: Fossil zeigt erste Skagen-Smartwatch | handy.de
Messen und Events

CES 2018: Fossil zeigt erste Skagen-Smartwatch

Smartwatch-Serie "Falster" und Hybrid-Variante "Hald" im Check

Beim Gang durch die Messehallen auf der CES 2018 fallen vor allem die zahlreichen neuen Smartwacthes und Hybrid-Smartwatches ins Auge. Auch der Schmuckhersteller Fossil hat sein Uhren-Portfolio weiter aufgestockt und präsentiert auf der CES 2018 erstmals eine Smartwatch des dänischen Modelabels Skagen. handy.de hat der Fossil-Group auf der CES einen Besuch abgestattet und die neuen Modelle angesehen.

Das Produktportfolio von Fossil hat sich in den vergangenen zwei Jahren im Bereich Smartwatches stark erweitert. Unter zahlreichen bekannten Modelabels wie Diesel, Emporio Armani oder Michael Kors vertreibt das amerikanische Unternehmen Smartwatches und Hybrid-Smartwatches für ziemlich jeden Geschmack und in jeder Preisklasse. Neueste Marke, für die Fossil smarte Uhren fertigt ist das dänische Label Skagen. Für Skagen sind Smartwatches Neuland.

Skagen Smartwatches mit iOS kompatibel

Die Falster-Serie ist die erste ihrer Art und stellt Skagen erstmals auch im Bereich Smartwatches auf. Die Edelstahl-Uhren sind ab 275 Dollar aufwärts erhältlich und kommen wahlweise mit einem Metall- oder Lederarmband. Das Touch-Display ist in poliertes Edelstahl eingefasst und hat einen Durchmesser von 42 Millimetern. Softwareseitig setzt Fossil auf neuestes Android Wear. Gleichzeitig lassen sich die Funktionen in abgespeckter Variante auch mit einem iPhone ab iOS 9 oder höher nutzen.

Fossil stellt neue Skagen-Smartwatches auf der CES 2018 vorQuelle: Julia Froolyks / handy.de

Mit den Skagen-Smartwatches stellt Fossil zur CES 2018 außerdem Hybrid-Varianten vor, die ohne Touchdisplay auskommen und über haptisches Feedback und Zeigerbewegungen Nachrichten, Termine und Co. anzeigen. „Hald“ nennt Fossil die Skagen-Hybrid-Uhren, die ab 175 Euro erhältlich sind. Die Hybriden haben dabei ein Durchmesser von 34 Millimetern und sind in den Farben Gold oder Roségold verfügbar. Wahlweise sind die Hald-Uhren mit Samt- oder Leder-Armband erhältlich. Auf ein Mesh-Edelstahlband setzt Fossil hingegen bei den Signatur-Hybriden von Skagen, die für 195 Dollar erhältlich sind.

Hybrid-Uhren: Jedes Jahr ein bisschen dünner

Auch die hauseigene Marke bedient Fossil 2018 mit neuen Uhren, die die Gruppe bereits im vergangenen Jahr vorgestellt hat. Die Q Annette Hybrid-Smartwatch wartet mit dem dünnsten Armband auf, während das Unternehmen mit der Q Neely Hybriduhr seinem Design aus den vergangenen Jahren weitestgehend treu bleibt. Insgesamt ist vor allem im Bereich Hybrid-Uhren zu beobachten, dass die Hersteller es jedes Jahr aufs Neue schaffen, die smarten Uhren dünner zu gestalten. Mit der Q Accomplice hat das Unternehmen im vergangenen Jahr bereits bewiesen, dass Hybrid-Uhren durchaus mit weniger Gehäuse auskommen können.