Fortnite: Creative Mode lässt Deiner Fantasie freien Lauf | handy.de
Gaming

Fortnite Creative Mode kommt heute mit Season 7 ins Spiel

Epic Games erweitert Fortnite um einen neuen, kostenlosen Modus

Epic Games versorgt das beliebte Game Fortnite nahezu wöchentlich mit neuen Updates. Spieler können sich dementsprechend immer wieder über neue Inhalte freuen. Mit den Updates kommen unter anderem neue bzw. wiederkehrende Waffen ins Spiel oder neue Arenen werden eröffnet. Zudem dürfen die obligatorischen Fixes und Verbesserungen im Spiel nicht fehlen. In diesem Artikel halten wir Dich über alle Fortnite-Updates der mobilen Version auf dem Laufenden.

Update vom 06. Dezember 2018

Fortnite-Update: Mit dem Creative Mode kommt ein dritter Modus ins Spiel

Fortnite ist nun fast anderthalb Jahre alt und teilte sich bisher in zwei unterschiedliche Modi auf. Mit Fortnite: Rette die Welt gibt es einen kostenpflichtigen PvE-Ableger, der Dich entweder alleine oder mit Freunden gegen Zombie-Horden kämpfen lässt. Rette die Welt ist übrigens auch die ursprüngliche Version des Spiels, denn der beliebte Battle Royale-Modus erschien später im Spiel. Fortnite: Battle Royale ist kostenlos und kann auf allen Gaming-Plattformen gezockt werden. Mittlerweile mauserte sich das Game zum beliebtesten Spiel der Welt.

Gestern Abend ging man allerdings eine Stufe weiter, denn Epic Games machte eine große Ankündigung. Fortnite: Creative Mode soll das Spiel um einen dritten Modus erweitern. Der Name dazu sagt alles: Spieler werden sich hier kreativ austoben können und sollen neue Karten für den Battle Royale-Modus erstellen.

Im Fortnite: Creative Mode bekommst Du deine eigene Insel spendiert, auf der Du quasi machen kannst was du willst. Epic Games möchte so an die Kreativität der Spieler appellieren, die neue Maps für Battle Royale zur Verfügung stellen können. Damit soll auch in gewisser Weise „unendlicher“ Content bereitgestellt werden. Deiner Kreativität sind hier nahezu keine Grenzen gesetzt. Entfernt erinnert der Creative Mode ein wenig an das beliebte Kreativ-Spiel Minecraft.

Release des Creative Mode: Erscheint heute, Zugang nur per Season Pass

Epic Games wird heute ab circa 10 Uhr die Server herunterfahren und den neuen Modus ins Spiel integrieren. Gleichzeit erklärt man mit dem heutigen Patch die Season 7 für eröffnet, die ebenfalls einige Neuerungen mit sich bringen soll. Der Zugang zum Fortnite: Creative Mode ist aber in der ersten Woche auf eine bestimmte Anzahl an Spielern begrenzt.

Denn wer den neuen Creative Mode ausprobieren will, kann das nur mit einem aktuellen Season Pass machen. Die Early Access-Phase ist auf eine Woche beschränkt und ab dem 13. Dezember geht es dann endgültig für alle los.

Update vom 04. Dezember 2018

Fortnite für iOS: Hohe Bildrate nur für die neuesten iPhones

Das neueste Update für Fortnite betrifft in diesem Fall erst einmal nur die aktuellen iPhone-Modelle von Apple. Genauer gesagt hat der Patch nur Auswirkungen auf das iPhone Xs, iPhone Xs Max und iPhone Xr. Diese drei Geräte haben nämlich eines gemeinsam. Sie besitzen den neuen Apple A12 Bionic-Chipsatz. Wer also zukünftig mit 60 Bilder pro Sekunde (FPS) mobil spielen möchte, braucht eines dieser drei Apple-Smartphones.

Epic Games hat nämlich die Möglichkeit ins Spiel integriert, die Bildrate auf 60 FPS zu stellen. Allerdings ist dieser Modus nicht standardmäßig aktiviert, da die hohe Bildrate auch zulasten des Akkus geht. Zudem werden die iPhones unter diesen Bedingungen sehr warm, sollen laut Epic Games aber nicht überhitzen. Wer also möchte und eines der drei neuen iPhones besitzt, kann den neuen Modus bei Bedarf in den Einstellungen aktivieren.

Damit sind die neuen iPhone-Geräte von Apple die ersten mobilen Spielekonsolen weltweit, die Fortnite mit 60 Bilder pro Sekunde darstellen können. Selbst die Nintendo Switch unterstützt bislang nur 30 FPS im beliebten Battle Royale-Spiel.

Zudem arbeitet man daran, die 60 FPS auf die neuen iPad Pro-Modelle zu bringen. Dann soll Fortnite für iOS auch in der nativen Auflösung der iPad-Geräte die hohe Bildwiederholrate unterstützen.

Android-Smartphones müssen noch auf 60-FPS-Modus warten

Zwar arbeitet der Entwickler auch an einer 60-FPS-Einstellung für Android-Geräte, doch muss man hier noch einige Zeit darauf warten. Epic Games gibt an, dass man mit unterschiedlichsten Herstellern zusammenarbeiten würde, um auf einigen High-End-Android-Smartphones 60 Bilder pro Sekunde zu realisieren. Anscheinend ist das Vorhaben aber nicht so einfach umzusetzen und man muss hier noch ein wenig Geduld mitbringen.

Update vom 22. November 2018

Mit dem Fortnite-Update 6.30 in den Wilden Westen

Und wieder erweitert Epic Games den Battle-Royale-Shooter Fortnite per Update um neue Funktionen und Welten. Das Patch 6.30 bringt nicht nur einen neuen Western-Modus, sondern auch Dynamit als neue Waffe. Mit letzterem kannst Du Deine Gegner oder deren Bauwerke in die Luft sprengen und Dir somit Vorteile verschaffen. Ganze 70 Schadenspunkte bei Deinen Kontrahenten und 800 Schadenspunkte beim Zerstören von Bauwerken verursachen die explosiven Glimmstengel. Die Dynamitstangen wurden bereits gestern per Update ins Spiel eingefügt, mussten aber kurzzeitig wieder entfernt werden, da sie für Probleme sorgten. Nun steht das Dynamit in Fortnite aber wieder zur Verfügung.

Howdy: Mit Fortnite in den Wilden Westen

Mit dem neuen und zeitlich limitierten Spielmodus Wilder Westen kannst Du Dich in die Welt der Cowboys begeben. Die verfügbaren Waffen sind hier auf Jagdgewehre, Pumpguns, Schrotflinten und Schießeisen beschränkt und als Ausrüstungsgegenständen findest Du Lagerfeuer, Verbände, Medkits, das bereits beschriebene neue Dynamit und den nur in Lieferungen erhältlichen Schlürfsaft. Der neue Wildwest-Modus löst den bisherigen Modus „Disko-Dominanz“ im Spiel ab.

Im Fortnite-Shop findet sich neben einem neuen Helden auch die Spukpistole. 8-Bit-Demo ist als neuer Sprengstoffexperte ab sofort und bis zum 29. November um je 01:00 Uhr MEZ im Shop verfügbar. Er kann Köder einsetzen und lockt Gegner so auf feste Stellen, um sie dann wegzusprengen. Auch die Spukpistole ist im besagten Zeitraum im Shop verfügbar. Ihre Feuerrate ist zwar gering, doch durchdringen ihre Geisterkugeln Gegner und Wände.

Update vom 06. November 2018

Fortnite-Update v6.22 bringt neue Waffe und zeitlich begrenztes Event

Epic Games hat eine Woche nach dem letzten schon wieder ein neues Update veröffentlicht. Der Fortnite-Patch v6.22 bringt einige Neuerungen mit, darunter eine neue Waffe und ein zeitlich begrenztes Event, das weiterhin an die herbstliche Halloween-Zeit angelehnt ist. Aber auch ein paar systemtechnische Verbesserungen dürfen an dieser Stelle nicht fehlen. Einige der Neuerungen stellen wir hier vor. Wenn Du noch detailliertere Informationen haben möchtest, lohnt auch ein Blick auf die Epic Games Webseite von Fortnite.

Schweres Sturmgewehr soll ordentlich Wumms ins Spiel bringen

Das schwere Sturmgewehr ist nun im Spiel erhältlich und kann in diversen Kisten gefunden werden. Aber auch im freien Spielverlauf auf dem Boden ist eine Entdeckung der Waffe möglich. Sie existiert in drei unterschiedlichen Seltenheitsgraden: Selten, episch und legendär, was sich natürlich auch auf den Schaden auswirkt (44, 46 und 48).

  • Schweres Sturmgewehr
    • Kann auf dem Boden, in Schatztruhen, Verkaufsautomaten und in Vorratslieferungen gefunden werden.
    • Gibt es in seltenen, epischen und legendären Varianten.
      • Verursacht 44 / 46 / 48 Schaden
      • 3,75 Schussrate
      • Hat eine Magazingröße von 25

Der Kürbiskopfraktenwerfer ist übrigens wieder ein ganz normaler Raketenwerfer geworden. Das heißt aber nicht, dass die Halloween-Zeit im Spiel grundsätzlich vorbei ist. Das liegt vor allem am neuen Event Teamschrecken in Fortnite. Zudem feiert Epic Games die neue NFL-Saison mit dazugehörigen Outfits.

Durch Klick auf das Video willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten durch YouTube zu.

Teamschrecken: Neues zeitlich begrenztes Event im Spiel

Während des Team-Events „Teamschrecken“ sind bis zu 64 Spieler auf der Karte verteilt, die in zwei 32er-Teams aufgeteilt werden. Ziel ist es, wie im 50-gegen-50-Modus das gegnerische Team auszuschalten. Allerdings ist der Namenszusatz „Schrecken“ im neuen Modus nicht umsonst enthalten. Es erscheinen während des gesamten Matches sogenannte Würfelmonster, die es ebenfalls zu eliminieren gilt.

Genaueres zum Modus

  • Zwei Teams mit je 32 Spielern. Eliminiert das Gegnerteam, um euch den Sieg zu sichern.
  • Monster-Spawnpunkte werden auf der ganzen Karte verteilt und außerdem aktiviert, wenn sich der Sturm zu einem neuen Kreis schließt.
  • Monster lassen unter Umständen Waffen oder Munition fallen, wenn sie getötet werden. Goldene Monster und Monster-Spawnpunkte lassen legendäre Waffen fallen, wenn sie eliminiert werden.
  • Das Sammeln von Ressourcen wurde im Vergleich zum Standardwert um 75 % erhöht.
  • Die Chance auf Bodenbeute wurde um 15 % erhöht.

Zudem wurden die Menge der im Modus verstreute Munition deutlich angehoben. Liegt Munition für Waffen auf dem Boden, findest Du die doppelte Anzahl. In Kisten wurde die Menge sogar verdreifacht.

Update vom 01. November 2018

Fortnite Patch 6.21 ist da: Ballons zum davonfliegen

Traditionell gibt es wieder einen neuen Patch in Fortnite und diesmal ist es Version 6.21. Diese bringt nicht all zu viel Neues mit, aber ein paar Änderungen gibt es dann doch. An dieser Stelle aber noch ein kleiner Hinweis an die Spieler, die noch mit dem Erspielen der Fortnitemares-Herausforderungen beschäftigt sind: Der Finsterzug-Gleiter aus dem Event lässt sich nur noch bis zum 4. November erspielen. Daher ist so langsam Eile geboten für alle, die ihn eventuell noch nicht haben sollten.

Interessant hingegen dürfte das neue Ballons Item sein, dass dir sprichwörtlich die Füße vom Boden zieht. Einmal aufgeblasen, ziehen sie Deine Spielfigur vom Boden hoch und man kann deutlich höhere Ebenen erreichen und das sogar recht lautlos. Die Ballons im neuen Fortnite Patch 6.21 sind Teil eines Clown-Updates samt entsprechender Skins. Übrigens hat das neue Item den Seltenheitsgrad „Episch“.

Durch Klick auf das Video willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten durch YouTube zu.

Die Ballons können allerdings von gegnerischen Spielern in der Luft abgeschossen werden. Wer dann bereits eine gewisse Höhe erreicht hat, nimmt natürlich Fallschaden oder scheidet mit etwas Pech komplett aus dem Spiel aus. Zudem fliegen die Ballons bis zur maximalen Bauhöhe mit Dir hoch und fangen dann auch an zu platzen. Es ist also durchaus zur Vorsicht geraten.

Halbautomatisches Sniper-Rifle und Zwillingspistolen entfernt

Wie aus dem Changelog von Fortnite Update 6.21 hervorgeht, sind auch einige Waffen aus dem Spiel geflogen. Betroffen sind das halbautomatische Scharfschützengewehr und die beliebten Zwillingspistolen. Letztere können aber immer noch im Spielwiese-Modus gefunden und genutzt werden. Ebenfalls nicht mehr im Spiel zu finden sind die ferngelenkten Raketen.

Performance Optimierungen für die Android-Version

Epic Games hat sich im Fortnite Update 6.21 aber auch um die mobile Version gekümmert. Die iOS- und Android-Versionen haben kleine Optimierungen am HUD erfahren und so wurde der Einrastdistanzregler in den Einstellungen hinzugefügt.

Viel wichtiger sollte aber die Optimierung für Vulkan unter Android sein. Epic Games verspricht mit dem neusten Patch weniger Ruckler auf Android-Geräten, die mit der Vulkan-API arbeiten. Das betrifft vor allem Samsung-Smartphones, die recht früh von Epic Games mit einer Vulkan-Unterstützung für Fortnite optimiert wurden.

Quelle Epic Games
Kommentare
Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion (Disqus) willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu.