Neue Fake-SMS im Umlauf: Cyberkriminelle ändern Strategie
Ratgeber

Neue Fake-SMS im Umlauf: Cyberkriminelle ändern Strategie

Millionen deutsche Nutzer potenziell von Fake-SMS betroffen.

Wahrscheinlich haben die Meisten sie bereits erhalten oder kennen zumindest jemanden, der eine Fake-SMS erhalten hat. Die Polizei warnte bereits vor Monaten vor dem Problem, doch immer mehr Nutzer waren betroffen. Verantwortlich dafür sind aber nicht nur erfolgreich getäuschte Nutzer, sondern sehr wahrscheinlich auch ein Daten-Skandal bei Facebook. Millionen von Handynummern liegen frei zugänglich im Netz.

Doch die hohe Aufmerksamkeit über die Paket-SMS führte wohl auch zu einer höheren Aufgeschlossenheit. Der Spam nahm in den vergangenen Wochen deutlich ab. Die Kriminellen geben allerdings noch nicht auf und kommen nun mit einer weiteren Fake-SMS um die Ecke. Das Ziel bleibt gleich.

Update vom 23. April 2021

Banken-SMS: Betrüger locken mit Sparkasse, Volksbank und Co.

Jetzt, wo die Paket-SMS an Gewichtung verliert und eigentlich die meisten Nutzer gewarnt sind, kommen neue Fake-SMS. Diesmal sind es Fake-SMS von Banken, die an Deine persönlichen Daten wollen. Die Masche ist zum Vorgänger identisch, die Dich auf eine Webseite locken möchte, wo weitere Schritte eine Schadsoftware installieren. Neu ist diese allerdings auch nicht, denn bereits in 2020 wurden derartige SMS versandt. Sie nehmen nur aktuell wieder zu.

Die Fake-SMS soll persönliche Daten abgreifen, unter anderem auch Banking-Informationen, Passwörter und natürlich Dein Kontaktbuch, um sich weiter verbreiten zu können. Die schädliche Software hat sich demnach kaum verändert. Besonders gefährdet sind daher Android-Nutzer, die weiterhin das Installieren aus fremden Quellen erlauben.

Die Betrüger selbst locken mit angeblich „abgelaufenen TAN-Verfahren“ in der SMS auf die falsche Fährte. Noch hält sich die Menge der Fake-SMS in Grenzen, könnte aber schon bald an Geschwindigkeit zunehmen. Daher ist es nun wichtig, die Nummern weiter zu blockieren. Wie Du vorgehen kannst, erklären wir Dir nun nachfolgend.

Fake-SMS bekommen: Was kann ich tun?

Hast Du die Fake-SMS von den Betrügern erhalten, aber den Link noch nicht angeklickt, sollte erst einmal nicht viel passieren. Blockiere die Telefonnummer, die Dir die SMS gesendet hat und lösche die Nachricht danach. Wahrscheinlich kommen irgendwann weitere Paket-SMS auf Deinem Handy von anderen Nummern an. Wiederhole hier das Vorgehen einfach wieder.

Solltest Du allerdings die Software von der Webseite auf deinem Android-Smartphone installiert haben, wird es etwas komplizierter. Schalte Dein Android-Handy in den Flugzeugmodus, sodass keine Mobilfunverbindung zustande kommen kann und auch der Zugang zum Internet verwehrt bleibt. Schaue Dir nun in den Einstellungen die zuletzt installierten Apps an und lösche alle erst kürzlich installierten Programme, die Du nicht kennst.

Bringe nun das Handy wieder zurück in Dein internetfähiges WLAN ohne die Mobilfunkverbindung zu aktivieren und installiere einen Virenscanner eines bekannten Antiviren-Herstellers wie Norton oder Avira aus dem Google Play Store. Scanne nach weiteren Bedrohungen und folge den Anweisungen der Anwendungen auf Deinem Bildschirm. Folgenden Virenscannern kannst Du durchaus vertrauen:

Bitdefender Antivirus Free
Preis: Kostenlos

Weitere Virenscanner, die Du durchaus nutzen kannst verlinken wir in der nun folgenden Liste. Sollten wir mehr Informationen über Apps haben, die das schädliche Programm erkennen können, dann werden wir für Dich weitere Links hier hinzufügen.