Facebook Messenger: Nachrichten zurückholen - so geht's | handy.de
Apps

Facebook Messenger: Nachrichten zurückholen ab sofort möglich

Wer schnell ist, kann aus Versehen gesendete Nachrichten aus Chats löschen

Nutzer des sozialen Netzwerks Facebook haben in den meisten Fällen auch die dazugehörige App auf dem Smartphone. Nur das Direct-Messaging ist darin nicht enthalten. Dafür stellt Facebook eine separate App mit dem Facebook-Messenger zur Verfügung. Wir halten Dich hier über alle Neuigkeiten und Infos zu der Messenger-App von Facebook auf dem Laufenden.

Update vom 06. Februar 2019

Facebook Messenger lässt neue Lösch-Funktion für Chats zu

Huch, das sollte doch noch gar nicht raus! Wer mit dem Facebook Messenger aus Versehen seine Nachrichten zu früh oder an die falsche Person geschickt hat, musste bisher mit dem Ergebnis leben. Doch jetzt gibt es einen Ausweg aus der Misere: Seit Dienstag gibt es bei dem beliebtesten Messenger nach WhatsApp die Möglichkeit, seine verschickten Nachrichten aus den Chats zu tilgen. Das gab Facebook in einer Meldung bekannt. Einzige Bedingung: Die neueste Version der App muss auf dem Smartphone installiert sein.

Schneller Finger: Nachrichten löschen unter zehn Minuten

Hier gilt: Der Schnellere gewinnt! Wer seine Nachrichten innerhalb der ersten zehn Minuten nach Absenden noch einmal ins Nirvana schicken will, kann das tun. Bemerkt man erst später seinen Fehler, kann man allerdings nichts mehr verändern. Die Nachrichten lassen sich innerhalb der Chats mit einzelnen Kontakten und auch aus Gruppenchats löschen. Die neue Funktion gibt es sowohl bei der aktuellen App-Version für iOS als auch bei Android-Telefonen.

Facebook Messenger: So holst Du zu früh verschickte Nachrichten zurück

Seit Herbst 2018 hat Facebook das neue Feature bereits getestet. Die Funktion, die es bei der Messenger-Schwester WhatsApp schon deutlich länger gibt, benutzt man dementsprechend genauso:

  • Öffne den Messenger-Chat und wähle nie Nachricht, die gelöscht werden soll
  • Tippe mindestens 3 Sekunden auf die zu löschende Nachricht
  • Wähle im Menü zwischen „Löschen“ (für Dich) und „für alle löschen“
  • Die gelöschte Nachricht ist nicht mehr zu sehen
  • In der Sprechblase steht nun für alle Teilnehmer des Chats die Info, dass etwas gelöscht wurde

Update vom 09. Januar 2019

Neuer Glanz für den Facebook Messenger

Facebook hat seinen Messenger umgekrempelt. Die Android-Version der App erscheint nun im neuen Design. Das ist bereits seit einiger Zeit bekannt, doch nun startet der Rollout des Updates für den neuen Facebook-Messenger. Dabei liegt der Fokus des Design in der neuesten Version nun wieder auf den einzelnen Chats. Für Spiele oder automatische Nachrichten gibt es nun einen eigenen, separaten Tab. Wie smartdroid berichtet, handelt es sich bei dem Update um die Version mit der Nummer 197.

Aktuell findet das Update noch keine Erwähnung im Google Play Store. Die Screenshots, wie das neue Design aussieht, sind hier ebenfalls noch nicht vorzufinden. Das bedeutet vermutlich, dass der Rollout langsam voranschreiten wird. Auch bei uns ist die neue Version noch nicht verfügbar. Hier müssen wir uns wohl noch ein paar Tage gedulden. Dennoch soll die Verteilung bereits international laufen. Zudem wird es sich dabei um ein notwendiges Update für den Facebook-Messenger handeln.

Update vom 20. Juni 2018

Auf die Werbeanzeigen folgt die Video-Werbung

Wie das US-amerikanische Portal recode berichtet, soll es sich bei den Werbe-Videos sogar um selbststartende Videos handeln – also die Form von Videos, die den Nutzer am meisten nervt und im Alltag stört. Scrollt man zukünftig durch die eigenen Chatverläufe, startet die Wiedergabe des Werbevideos automatisch.

Dennoch beteuert Facebook: „Das Benutzererlebnis steht für uns an erster Stelle“, so Stefanos Loukakos, der den Facebook Messenger verantwortet. Man wisse noch nicht, ob diese Art der Werbung tatsächlich funktionieren werde. Bisherige Nutzer-Tests würden jedoch keine Änderungen bei der Nutzung des Messengers oder der Anzahl der gesendeten Nachrichten zeigen. Ab Montag, dem 25. Juni, werden die ersten Nutzer die Videos im Messenger angezeigt bekommen, so Loukakos. Bisher sieht es nicht danach aus, als könne man als Nutzer das Autoplay in den Einstellungen ausstellen. Das ist nicht verwunderlich, denn schließlich bringen Videos deutlich höhere Werbeeinnahmen als klassische Werbebanner.

Messenger
Messenger
Entwickler: Facebook
Preis: Kostenlos+

Messenger
Messenger
Entwickler: Facebook, Inc.
Preis: Kostenlos

Folgt auf den Facebook Messenger nun auch WhatsApp?

Die selbststartenden Videos im Facebook Messenger dürfte die Nutzer des Facebook Chat-Programms nicht gerade erfreuen. Doch leider könnte auch bald ein anderer Messenger, der zu Facebook gehört, von Werbung betroffen sein. Die Rede ist von WhatsApp. Seitdem der weltweit beliebteste Chat-Messenger in der Hand von Facebook ist, kam immer mal wieder das Gerücht auf, dass WhatsApp nicht mehr allzu lange werbefrei bleiben würde. Seitdem die beiden Gründer Ende 2017 nicht mehr an Bord sind, wird Werbung bei WhatsApp immer wahrscheinlicher. Noch gibt es aber keine offiziellen Informationen zu den Werbeplänen bei WhatsApp.

Quelle recode