Die besten Smartphones bis 200 Euro im Überblick | handy.de
Ratgeber

Es geht auch günstig: Die besten Smartphones bis 200 Euro

Die beste Auswahl an Smartphones mit Android Oreo oder Pie - Stand Mai 2019!

Smartphones bis 200 Euro von Motorola

Motorola Moto G7 Play

Mit einer UVP von nur 149,99 Euro ist das Moto G7 Play das günstigste Modell der aktuellen Moto G7-Familie. Vorgestellt wurde es am 07. Februar 2019. Abseits vom Preis hat das Moto G7 Play auch technisch etwas zu bieten. Sogar eine Update-Garantie auf Android 10 Q gibt es von Motorola.

Nach Android 9 Pie folgt Android 10 Q. Die neue Firmware-Version bringt einige Neuerungen mit. Einige davon lassen sich bereits jetzt bewundern. Alle bekannten Details zu Android Q fassen wir hier für Dich zusammen.

Das Smartphone besitzt eine Kamera mit 13 Megapixeln. Zudem ist es mit einem Fullview-Display ausgestattet, das 5,7 Zoll in der Diagonale misst und in HD+ auflöst. Die Notch zeigt sich in klassisch länglichem Stil und umschließt die 8-Megapixel-Frontkamera sowie den frontseitigen LED-Blitz. Letzterer findet sich bei Smartphones nicht allzu häufig. Angetrieben wird das Moto G7 Play vom Octa-Core-Prozessor Snapdragon 632, dem 2 GB RAM und 32 erweiterbarer Speicher zur Seite stehen. Der 3.000-mAh-Akku lässt sich auf Wunsch per Quick Charge laden, ein passendes Schnelllade-Netzteil muss aber separat besorgt werden. Bei Amazon* wird das Moto-Smartphone aktuell noch zur UVP gelistet.

Die Ausstattung des Moto G7 Play zusammengefasst:

  • Display: 5,7 Zoll, 720 x 1.512 Pixel (HD+) , 19:9 Fullview-Display
  • Prozessor: Snapdragon 636 Octa-Core, 1,8 GHz, 2 GB RAM
  • Speicher: 32 GB, erweiterbar
  • System: Android 9.0 Oreo, Update auf Android 10 Q versprochen
  • Kamera: 13 MP, f/2.0
  • Front-Kamera: 8 MP, LED-Blitz
  • Akku: 3.000 mAh Akku
  • Sonstiges: Fingerabdruckscanner, Dual-SIM (bleibt weiterhin erweiterbar)

Das neue Moto G7 Play Quelle: Motorola
Einsteiger-Modell der G7-Familie: Das Moto G7 Play.

Motorola hat seine Moto G7-Reihe vorgestellt. Die Smartphones gehören der Mittelklasse an, bieten aber eine recht gute Ausstattung. Von der Notch, über die Single- bzw. Dual-Kamera bis hin zum Prozessor und Akku gibt es einige Unterschiede.

Smartphones bis 200 Euro von Xiaomi

Xiaomi Mi A2

Das Mi A2 von Xiaomi läuft von Werk aus mit Android 9.0 Pie. Es unterstützt zudem LTE inklusive Band 20 und ist damit auch für deutsche Mobilfunknetze gut geeignet. Das Xiaomi Mi A2 hat ein 5,99 Zoll großes Full-HD-Display und läuft mit dem Snapdragon 660. Die Speicherausstattung besteht aus 4 GB RAM und 64 GB internem Speicher. Für Fotos bringt das Handy eine Dual-Kamera mit 20 und 12 Megapixel sowie eine 20-Megapixel-Frontkamera mit. Auch ein Fingerabdrucksensor und ein Akku mit 3.010 mAh gehören zur Ausstattung.

Das Xiaomi Mi A2 lässt sich mit zwei SIM-Karten betreiben und ist in den Farben Schwarz, Gold und Blau verfügbar. Es kostet bei Online-Händlern wie Amazon* aktuell etwa 147 Euro, ist bei anderen Händlern aber schon ab etwa 120 Euro zu haben. Somit passt es gut in die Kategorie der Smartphones unter 200 Euro. Wer keine Lust auf eine Notch hat, ist beim Xiaomi Mi A2 genau richtig aufgehoben.

Technische Ausstattung des Xiaomi Mi A2:

  • Display: 5,99 Zoll, 1.080 x 2.160 Pixel, 18:9
  • Prozessor: Snapdragon 660 2,2 GHz Octa-Core, 4 GB RAM
  • Speicher: 64 GB, erweiterbar bis 128 GB
  • System: Android 8.0 Oreo, Android 9 Pie als Update verfügbar
  • Kamera: Dual-Kamera 20+12 MP hinten, 20 MP vorne
  • Internet: WLAN a/b/g/n/ac, GPRS/EDGE, UMTS/HSPA mit bis zu 42,2 MBit/s, LTE Cat.12 mit bis zu 600 MBit/s
  • Akku: 3.010 mAh, USB C, Quick Charge 3.0
  • Sonstiges: Dual-SIM, Fingerabdrucksensor, Bluetooth 5.0, GPS/Glonass

Smartphones bis 200 Euro von Nokia

Nokia 6.1

Mit seinem 5,5 Zoll großen Display gehört das Nokia 6.1 zu den größeren Geräten der Familie. Es wird von einem Snapdragon 630 zusammen mit 3 GB RAM angetrieben, der Speicher bietet 32 GB. Außerdem wird das Smartphone mit Android 8.0 Oreo ausgeliefert, wobei HMD Global dank Android One-Programm Updates für zwei Jahre verspricht. Das Update auf Android 9.0 Pie hat das Nokia 6.1 schon erhalten. Ebenfalls zur Ausstattung des Nokia-Handys gehören ein Fingerabdrucksensor, eine 16-Megapixel-Kamera sowie für Selfies eine 8-Megapixel-Kamera. Der Akku hat eine Kapazität von 3.000 mAh und auch WLAN und LTE werden unterstützt. Mit Online-Preisen ab 150 Euro passt das Gerät prima in die Kategorie der Smartphones bis 200 Euro. Amazon* bietet das Nokia 6.1 in der Dual-SIM-SIM-Version für knapp 160 Euro an.

Weitere Details zum Nokia 6.1:

  • Display: 5,5 Zoll, 1.080 x 1.920 Pixel
  • Prozessor: Snapdragon 630 2,2 GHz Octa-Core, 3 GB RAM
  • Speicher: 32 GB, erweiterbar bis 128 GB
  • System: Android 8.0 Oreo, Update auf Android 9.0 Pie dank Android One
  • Kamera: 16 MP hinten, 8 MP vorne
  • Internet: WLAN a/b/g/n, GPRS/EDGE, UMTS/HSPA mit bis zu 42,2 MBit/s, LTE Cat.4 mit bis zu 150 MBit/s
  • Akku: 3.000 mAh, USB C
  • Sonstiges: Dual-SIM, Fingerabdrucksensor, Bluetooth 5.0, GPS/Glonass, NFC

 

Das neue Nokia 6.1
Nokia 6.1 mit Android One und Dual-Kamera.

Weiter geht es auf der nächsten Seite: Wir stellen das LG Q7 vor und ziehen ein Abschlussfazit: Welches dieser Geräte ist den Kauf wert, welche Geräte sind zukunftssicher?