Die 10 besten Smartphones bis 100 Euro im Überblick
Ratgeber

Die 10 besten Smartphones bis 100 Euro im Überblick

Günstige Smartphones mit Android Oreo oder Android 9.0 Pie - der große Vergleich, Stand 2019!

Nicht jeder Käufer ist bereit, für sein Smartphone viel Geld auszugeben. Schön, dass der Markt Geräte in unterschiedlichen Preisklassen bereit hält. Die günstigen Einsteiger-Smartphones eignen sich besonders gut als Zweit-Handy oder für Kinder, damit sie unterwegs erreichbar bleiben. Auch Festivalgänger oder Bastelfreunde können viel mit den Smartphones anfangen: Sollte ein günstiges Handy verloren oder kaputt gehen, ist der Verlust nicht so hoch wie bei einem teuren Modell. In diesem Beitrag zeigen wir Dir zehn Smartphones unter 100 Euro. Bei unserer Auswahl haben wir uns auf die aktuellen Modelle beschränkt, auf denen mindestens Android 7.0 Nougat, wenn nicht gar Android 8.0 Oreo oder 9.0 Pie zum Einsatz kommt. Mit Android One bekommen viele der Geräte weiterhin Updates.

Welche Smartphones von Huawei, HTC, Motorola, OnePlus, Nokia und Samsung und Co. erhalten Android 9.0 Pie als Update? Wir haben die Übersicht.

Ein Wort vorweg: Aufgrund des günstigen Preises solltest Du bei den gelisteten Modellen nicht zu viel Ausstattung erwarten. Die Smartphones unter 100 Euro bringen zumeist 2, maximal 3 GB Arbeitsspeicher und in der Regel 16 GB internen Speicher mit. Es gibt aber auch einige Ausnahmen, die etwas besser ausgestattet sind. Diese sowie einige Standard-Vertreter in dieser Preisklasse findest Du in folgender Übersicht. Dabei sei gesagt, dass die zehn Smartphones nur eine Auswahl an verfügbaren Modellen sind. Die meisten Geräte findest Du zu den genannten Preisen in den gängigen Online-Shops, wobei gegebenenfalls noch Versandkosten zukommen.

Smartphones unter 100 Euro von Wiko

Wiko View 2

Wiko ist ein in Frankreich ansässiger Hersteller, der einige Smartphones unter 100 Euro im Sortiment hat. Dazu zählt unter anderem das Wiko View 2, das es in vielen unterschiedlichen Farben gibt. Vorgestellt wurde das Smartphone im Sommer 2018. Aktuell bekommst Du es zu Preisen ab 99,99 Euro, bei Amazon* kostet das Wiko View 2 allerdings noch 130 Euro. Erhältlich ist es in den drei Farben Anthrazit, Grau und Gold.

Das Wiko View 2 hat für ein Smartphone unter 100 Euro eine sehr gute Ausstattung. Denn Du bekommst den Snapdragon 425 als Prozessor, 3 GB RAM und 32 GB erweiterbaren Speicher. Ausgeliefert wird es mit Android 8.0 Oreo. Da das Modell noch relativ jung ist, wird es wahrscheinlich auch ein Update auf Android 9 geben. Das Display ist mit 6 Zoll recht groß und löst mit 1528 x 720 Pixeln auf. Das Displayverhältnis liegt bei 19:9. Außerdem bringt das Wiko-Handy eine 13-Megapixel-Kamera und eine 16-Megapixel-Frontkamera mit. Für den Preis ist das Gerät eine sehr gute Wahl. Das Wiko View 2 Pro – den großen Bruder – hatten wir bereits im Test:

Das Wiko View 2 Pro ist ein Mittelklasse-Smartphone aus französischer Hand. Es bietet ein großes Display, einen recht fixen Prozessor und aktuelles Android - und das alles für einen angemessenen Preis.

Die Ausstattung des Wiko View 2  zusammengefasst:

  • Display: 6 Zoll, 720 x 1.528 Pixel, 19:9, mit Notch
  • Prozessor: Snapdragon 425 1,4 GHz Quad-Core, 3 GB RAM
  • Speicher: 32 GB, erweiterbar bis 128 GB
  • System: Android 8.0 Oreo, Pie-Update wahrscheinlich
  • Kamera: 13 MP hinten, 16 MP vorne
  • Internet: WLAN b/g/n, GPRS/EDGE, UMTS/HSPA (bis zu 21 MBit/s), LTE (bis zu 150 MBit/s)
  • Akku: 3.000 mAh
  • Sonstiges: Fingerabdrucksensor, Dual-SIM, Bluetooth 4.2, GPS

Wiko Harry 2

Wiko Harry 2 mit 5,5 Zoll-Display und abgerundeten Ecken

Ein weiteres Modell von Wiko, das in die Sparte Smartphones unter 100 Euro passt, ist das Wiko Harry 2. Das Gerät besitzt ein 5,45 Zoll großes HD-Display, und ist dementsprechend etwas kompakter als das View 2. Auch der Vorgänger konnte uns bereits als günstiges Smartphone begeistern. Es läuft auf Basis von Android 8.1 Oreo und unterstützt Dual-SIM. Zudem kannst Du Fotos mit der rückseitigen 13-Megapixel-Kamera inklusive Profi-Modus aufnehmen. Für Selfies gibt es eine 5-Megapixel-Frontkamera. Das Wiko Harry 2 erlaubt bereits das Surfen über LTE. Für 80 Euro bekommst Du zwar nur zwei Gigabyte RAM und 16 Gigabyte Speicher, dennoch ist das Gerät für seinen Preis recht flott. Kaufen kannst Du das Wiko Harry 2 zum Preis von 99,99 Euro bei Amazon*. Zur Auswahl stehen die Farben Kirschrot, Gold, Türkis und Schwarz.

Weitere Merkmale des Wiko Harry 2:

  • Display: 5,49 Zoll, 1440 x 720 Pixel
  • Prozessor: 1,3 GHz Quad-Core von MediaTek, 2 GB RAM
  • Speicher: 16 GB, erweiterbar bis 128 GB
  • System: Android 8.0 Oreo
  • Kamera: 13 MP hinten, 5 MP vorne
  • Internet: WLAN b/g/n, GPRS/EDGE, UMTS/HSPA (bis zu 42 MBit/s), LTE (bis zu 150 MBit/s)
  • Akku: 2.900 mAh, Micro-USB
  • Sonstiges: Dual-SIM, Bluetooth 4.0, GPS

Neben Wiko gibt es natürlich zahlreiche weitere Anbieter von günstigen Smartphones. Auf der nächsten Seite stellen wir noch bessere Modelle von Motorola, Gigaset und Cubot vor!

Smartphones unter 100 Euro von Motorola

Motorola Moto E5 Play

Das Moto E5 Play von Motorola ist ebenfalls ein recht günstiges Smartphone aus dem Juli 2018. Es bietet Dir zu Preisen ab 90 Euro bei Amazon* eine in der Preisklasse typische Ausstattung. Hierzu gehören unter anderem ein spritzwassergeschütztes Gehäuse, ein austauschbarer 2.100-mAh-Akku und ein Fingerabdrucksensor. Als Betriebssystem kommt Android 8.1 Oreo zum Einsatz. Das Smartphone lässt sich mit zwei SIM-Karten betreiben und erlaubt das Surfen über LTE. Es besitzt zudem 1 GB RAM und ein Fullview-Display mit 5,3 Zoll. Die übrige Ausstattung ist Standardkost für ein Smartphone unter 100 Euro.

Die Ausstattung des Motorola Moto E5 Play im Detail:

  • Display: 5,3 Zoll, 480 x 960 Pixel, 18:9
  • Prozessor: Snapdragon 425 1,4 GHz Quad-Core, 1 GB RAM
  • Speicher: 16 GB, erweiterbar bis 128 GB
  • System: Android 8.1 Oreo (Android One mit Update-Garantie)
  • Kamera: 8 MP hinten, 5 MP vorne
  • Internet: WLAN b/g/n, GPRS/EDGE, UMTS/HSPA (bis zu 21 MBit/s), LTE (bis zu 150 MBit/s)
  • Akku: 2.100 mAh, austauschbar, Micro-USB
  • Sonstiges: Dual-SIM, Bluetooth 4.2, GPS, spritzwassergeschützt, Fingerabdrucksensor

Das Moto E5 Play von MotorolaQuelle: Motorola
Günstige Einsteiger-Klasse: Das Moto E5 Play von Motorola.

Smartphones unter 100 Euro von Gigaset

Gigaset GS270

Gigaset dürfte vielen durch die Festnetz-Telefone ein Begriff sein. Seit 2015 fertigt das deutsche Unternehmen jedoch auch Handys. In der Kategorie Smartphones unter 100 Euro sticht das Gigaset GS270 hervor, das in Online-Shops aktuell für etwa 99 Euro zu haben ist. Bei Amazon* ist es mit Preisen um die 99 Euro mittlerweile ähnlich gestaffelt. Das Gigaset-Modell hat eine recht gute Kamera, die Fotos mit bis zu 13 Megapixel aufnimmt. Zudem ist es mit einem Akku ausgestattet, der satte 5000 mAh Kapazität bietet. Auch die Display-Auflösung fällt höher aus.

Zusätzliches Alleinstellungsmerkmal: Das Gigaset GS270 wird inzwischen in Deutschland produziert – damit ist Gigaset nach der Nokia-Pleite der erste Hersteller, der sich wieder an lokaler Herstellung versucht. Günstige Smartphones sind wir aus Deutschland eigentlich nicht gewöhnt – umso besser, dass Gigaset hier die Grenzen verschwimmen lässt.

Das Gigaset GS270 ist Dual-SIM-fähig und verfügt über einen Fingerabdrucksensor zum Schutz von Android 8.0 Oreo, das dank Update auf dem Smartphone läuft. Das Gigaset GS270 bietet Dir 2 GB RAM und 16 GB Speicher und erlaubt das Surfen über LTE.

Details zur Ausstattung des Gigaset GS270:

  • Gigaset GS270 mit 5.000-mAh-AkkuQuelle: Gigaset
    Das Gigaset GS270 gibt es mittlerweile für unter 100 Euro.

    Display: 5,2 Zoll, 1.080 x 1.920 Pixel

  • Prozessor: 1,5 GHz Octa-Core von MediaTek, 2 GB RAM
  • Speicher: 16 GB, erweiterbar bis 128 GB
  • System: Android 7.0 Nougat, Oreo-Update verfügbar
  • Kamera: 13 MP hinten, 5 MP vorne
  • Internet: WLAN a/b/g/n, GPRS/EDGE, UMTS/HSPA (bis zu 21 MBit/s), LTE (bis zu 300 MBit/s)
  • Akku: 5.000 mAh, Micro-USB
  • Sonstiges: Dual-SIM, Bluetooth 4.1, GPS, Fingerabdrucksensor

 

Smartphones unter 100 Euro von Cubot

Cubot J5

Günstige Smartphones aus China sind häufig verpönt. Das muss nicht so sein, beweist Cubot. Das Cubot J5 wurde im März 2019 vorgestellt und kmmt direkt mit Android 9.0 Pie auf den Markt – Wahrscheinlich gibt es deswegen auch ein Update auf Android 10 Q. Das 18:9-Display mit einer Diagonale von 5,5 Zoll löst zwar nur mit 960 x 480 Pixeln auf. Für den geringen Preis ist das allerdings verkraftbar. Der Bildschirm kommt ohne Notch daher und hat vergleichsweise dünne Displayränder.

Der Mediatek-Prozessor ist zwar nicht der stärkste Rechenkern, aber völlig ausreichend. Dazu kommen zwei Gigabyte RAM und 16 Gigabyte Festspeicher, die Du per MicroSD-Karte erweitern kannst. Die Hauptkamera löst mit 8 Megapixeln auf, für Selfies müssen 5 Megapixel ausreichen.

Das neue Cubot J5 kostet 89,99 Euro auf Amazon* und ist vor allem für Personen interessant, die für wenig Geld ein stylisches Gerät mit aktuellster Software bekommen möchten.

Die Ausstattung des Cubot J5 im Detail:

  • Display: 5,5 Zoll, 960 x 480 Pixel, 18:9
  • Prozessor: 1,3 GHz Quad-Core von MediaTek, 2 GB RAM
  • Speicher: 16 GB, erweiterbar bis 128 GB
  • System: Android 9.0 Pie
  • Kamera: 8 MP hinten, 5 MP vorne
  • Internet: WLAN b/g/n, GPRS/EDGE, UMTS/HSPA (bis zu 21 MBit/s), LTE (bis zu 150 MBit/s)
  • Akku: 2.800 mAh, Micro-USB
  • Sonstiges: Dual-SIM, Bluetooth 4.0, GPS

Das Cubot J5 punktet vor allem durch die aktuelle Android-Version.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Doch nicht nur China-Handys sind für wenig Geld zu haben. Auch der ehemalige Telekommunikationsriese Nokia bietet ein paar günstige Smartphones an – und diese haben es in sich.

Smartphones unter 100 Euro von Nokia

Nokia 3

Das Nokia 3 ist ein Smartphone, das HMD Global 2017 offiziell vorgestellt hat. Ausgeliefert wird das Gerät zwar noch mit Android 7 Nougat, ein Oreo-Update steht dank Android One-Programm aber bereit. Mit einer Displaydiagonale von 5 Zoll ist das Nokia 3 eines der kompaktesten Smartphones bis 100 Euro, das in dieser Liste zu finden ist. Passend zur Größe fällt auch die Auflösung aus: 720 x 1.280 Pixel stellt das Display dar. Auf der Rückseite und der Front gibt es jeweils eine 8-Megapixel-Kamera, ein Fingerabdrucksensor fehlt jedoch. Außerdem gehören ein Quad-Core-Prozessor mit 2 GB RAM, 16 GB Speicher sowie LTE-Unterstützung zur Ausstattung. Das Nokia 3 unterstützt Dual-SIM und ist bereits ab 95 Euro erhältlich. Bei Amazon* kostet das Gerät etwa 98 Euro.

Inzwischen gibt es auch das Nokia 3.1 als auch Nokia 3.2. Beide bieten ein größeres Display mit längerer Akkulaufzeit, preislich liegen sie jedoch 20 bzw. 50 Euro über dem 100-Euro-Limit.

Die technischen Details zum Nokia 3:

  • Display: 5 Zoll, 720 x 1.280 Pixel
  • Prozessor: 1,3 GHz Quad-Core von MediaTek, 2 GB RAM
  • Speicher: 16 GB, erweiterbar bis 128 GB
  • System: Android 7 Nougat, Oreo Update verfügbar, Pie-Update dank Android One wahrscheinlich
  • Kamera: 8 MP hinten, 8 MP vorne
  • Internet: WLAN a/b/g/n, GPRS/EDGE, UMTS/HSPA (bis zu 42 MBit/s), LTE (bis zu 150 MBit/s)
  • Akku: 2.650 mAh, Micro-USB
  • Sonstiges: Dual-SIM, Bluetooth 4.0, GPS
Nokia 3 aus dem Jahr 2017Quelle: Nokia

Nokia 2.1

Das Nokia 2.1 gehört zu den neueren Modellen von HMD Global. Hier bekommst Du zum Preis von unter 100 Euro bei Amazon* die typische Ausstattung für Smartphones unter 100 Euro. Angefangen beim 5,5-Zoll-HD-Display über die 8- und 5-Megapixel-Kamera bis hin zum stattlichen 4.000-mAh-Akku. Wechseln lässt sich dieser allerdings nicht. Dafür bietet das Nokia 2.1 nach IP57 Schutz vor Wasser. Als Betriebssystem läuft Android 8.1 Oreo, wobei weitere Updates dank Android One durchaus wahrscheinlich sind. An Speicher gibt es 1 GB RAM und 8 GB interne Kapazität. Das Nokia 2.1 unterstützt Dual-SIM und erlaubt zudem das Surfen im Internet über LTE.

Die Ausstattung des Nokia 2 im Detail:

  • Display: 5,5 Zoll, 720 x 1.280 Pixel
  • Prozessor: 1,4 GHz Quad-Core Snapdragon 425, 1 GB RAM
  • Speicher: 8 GB, erweiterbar bis 128 GB
  • System: Android 8.1 Oreo, Android One mit Update-Garantie
  • Kamera: 8 MP hinten, 5 MP vorne
  • Internet: WLAN a/b/g/n, GPRS/EDGE, UMTS/HSPA (bis zu 21,1 MBit/s), LTE (bis zu 150 MBit/s)
  • Akku: 4.000 mAh, wechselbar, Micro-USB
  • Sonstiges: Dual-SIM, Bluetooth 4.2, GPS, wasserfest nach IP57

Nokia 2 mit großem AkkuQuelle: Nokia
Nokia hat sich auf günstige Smartphones konzentriert – so auch mit dem Nokia 2.

Smartphones brauchen einen starken Akku, um über den Tag zu kommen. Einige Geräte sind hier besser ausgestattet als andere. Wir listen in der Top 10 Smartphones mit großem Akku. Die höchste Kapazität beträgt dabei satte 13.000 mAh.

Smartphones unter 100 Euro von Huawei

Huawei Y6 2019

Das Huawei Y6 ist erst seit kurzem verfügbar. Allerdings ist es mit circa 120 Euro auf Amazon* immer noch ein wenig teurer. Das günstige Huawei-Einsteiger-Gerät bringt einen großen 6,09 Zoll großen Bildschirm mit und löst in HD+ im 18:9-Format auf, eine kleine Notch am oberen Rand vergrößert das Display. Als Software kommt Android 9.0 zum Einsatz, das ist die derzeit aktuellste Android-Version. Im Inneren arbeitet ein Mediatek- Prozessor  auf 2 Gigahertz. Dazu kommen 2 GB RAM und 32 GB interner Speicher. Letzterer ist per Micro-SD aufrüstbar und auch das Huawei Y6 bietet Dir die Möglichkeit für den Einsatz von Dual-SIM. Eine 13 MP-Kamera auf der Rückseite ist für die regulären Schnappschüsse verantwortlich. In der Front werden mit 8 MP Selfies geknipst. Ein 3.020 mAh großer Akku sorgt für eine ordentliche Laufzeit.

Weitere Details zum Huawei Y6:

  • Das Huawei y6 2019 mit kleiner Waterfall-Notch.

    Display: 6,09 Zoll, 720 x 1.560 Pixel, 18:9

  • Prozessor: Mediatek MT6761, Quad-Core, 2,0 GHz
  • Speicher: 32 GB, erweiterbar bis 256 GB
  • System: Android 9.0 Pie
  • Kamera: 13 MP hinten, 8 MP vorne
  • Internet: WLAN b/g/n, GPRS/EDGE, UMTS/HSPA (bis zu 42,2 MBit/s), LTE (bis zu 150 MBit/s)
  • Akku: 3.020 mAh
  • Sonstiges: Dual-SIM, Bluetooth 4.2, GPS

 

 

Es gibt noch einige weitere günstige Smartphones: Auf der letzten Seite befassen wir uns mit von dem chinesischen Hersteller Xiaomi, die in den letzten Jahren zu echten Geheimtipps geworden sind. Aber welches Gerät ist das beste Android-Smartphone für unter 100 Euro? Auf der nächsten Seite ziehen wir ebenfalls unser Fazit.

Smartphones unter 100 Euro von Xiaomi

Xiaomi Redmi 7

Das Xiaomi Redmi 7 bietet für kleines Geld viel Technik. Bei den meisten Online-Händlern kostet das Smartphone um die 110 Euro. Der Preis bei Amazon* ist mit 130 Euro allerdings etwas teurer. Du bekommst ein Handy mit einem 6,26 Zoll großen HD+-Display. Dazu kommt ein Qualcomm 632-Prozessor, der insgesamt acht Kerne auf 1,8 bzw. 2,2 GHz beschleunigt. Dazu kommen 2 GB RAM und 16 GB interner Speicher, die 32-GB-Version kostet nur rund 10 Euro mehr. Das Redmi 7 unterstützt zudem Dual-SIM und erlaubt das Surfen auch über das LTE-Band 20. Für Fotos gibt es eine 12-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 8-Megapixel-Frontkamera. Ausgeliefert wird das Xiaomi Redmi 7 mit Android 9.0 Pie und wird weitere Updates erhalten. Der 4.000 mAh starke Akku sollte für mindestens anderthalb Tage normale Nutzung ausreichen.

Dazu kommt die Dualkamera, die für das Preissegment sehr unübich ist: Du kannst also schöne Fotos mit Bokeh-Effekt aufnehmen, die sich qualitativ deutlich von anderen Handyfotos aus dieser Preisklasse abheben. Günstige Smartphones verzichten in der Regel aus Preisgründen auf einen zweiten Kamerasensor.

Die Details zum Xiaomi Redmi 7:

  • Das Xiaomi Redmi 7 mit Dualkamera ist ein günstiges Smartphone .
    Das Xiaomi Redmi 7 mit Dualkamera ist ein günstiges Smartphone .

    Display: 6,26 Zoll, 720 x 1.520 Pixel, 18:9

  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 632, 4x 1,8 GHz, 4x 2 GHz, 2 GB RAM
  • Speicher: 16 GB, erweiterbar bis 256 GB
  • System: Android 9.0 Pie
  • Kamera: 12 MP hinten + 2 MP Tiefenkamera, 8 MP vorne
  • Internet: WLAN b/g/n, GPRS/EDGE, UMTS/HSPA (bis zu 42,2 MBit/s), LTE (bis zu 300 MBit/s)
  • Akku: 4.000 mAh, Micro-USB
  • Sonstiges: Dual-SIM, Bluetooth 4.2, GPS, Face Unlock

Smartphones unter 100 Euro von Doogee

Doogee N10

Quelle: Dougie
Das Doogee N10 ist ein günstiges Smartphone mit Dual-Kamera.

Doogee ist keine bekannte Marke. In Deutschland sind sie vor allem für günstige Smartphones bekannt, die auf Amazon und eBay gespült wurden – die allerdings häufig starke Qualitätsprobleme hatten. Das Doogee N10 ist ein Smartphone unter 100 Euro, welches inzwischen jedoch qualitativ mit anderen Konkurrenten mithalten kann.

Für 99 Euro ist das Doogee N10 auf Amazon* ein echter Preiskracher. Das günstige Smartphone kommt mit einem 5,84 Zoll großen Display und einer kleinen Notch daher. Die Auflösung liegt bei 1080×2280 Pixeln, das N10 gehört damit zu den hochauflösenden Geräten im Vergleich. Als Prozessor kommt ein Achtkerner von Unisoc zum Einsatz, der relativ selten verbaut wird. 3 GB RAM und 32 GB Speicher komplettieren das Gerät, welches von einem 3.360 mAh starken Akku angetrieben wird.

Zwei Kameras auf der Rückseite mit 13 und 16 Megapixeln erzeugen gute Fotos, dazu kommt eine Selfie-Cam mit 16 Megapixeln.

Die Spezifikationen zum Doogee N10:

  • Display: 5,84 Zoll, 1080 x 2280 Pixel, 18:9
  • Prozessor: Unisoc SC9864A, 4x 1,6 GHz, 4x 1,2 GHz, 3 GB RAM
  • Speicher: 32 GB, erweiterbar bis 256 GB
  • System: Android 8.1 Oreo
  • Kamera: 16 MP + 13 MP hinten , 16 MP vorne
  • Internet: WLAN b/g/n, GPRS/EDGE, UMTS/HSPA (bis zu 42,2 MBit/s), LTE (bis zu 300 MBit/s)
  • Akku: 3.360 mAh, Micro-USB
  • Sonstiges: Dual-SIM, Bluetooth 4.2, GPS, Face Unlock

Fazit: Smartphone unter 100 Euro bieten erstaunlich viel Auswahl

Auch wenn sich die Smartphones unter 100 Euro in vielen Dingen wie dem Prozessor und dem internen Speicher recht ähnlich sind, gibt es doch Modelle, die mit dem gewissen Extra punkten können. Du findest Handys mit bis zu 3 GB Arbeitsspeicher und 32 GB internen Speicher, mit und ohne Fingerabdrucksensor und mit wechselbarem Akku. Zusätzlich haben dabei sogar eine paar Geräte eine Kapazität von bis zu 5.000 mAh. Die Größenauswahl beim Display reicht von 5,0 bis 6,2 Zoll – noch vor drei oder vier Jahren hättest Du einen maximal vier Zoll großen, schlechten LCD-Bildschirm bekommen. Selbst Modelle mit Android 9.0 Pie sind in der Liste dabei, die Dir teils ein Update auf Android 10 Q versprechen. Du siehst also, dass Du auch bei dieser sehr günstigen Preisklasse durchaus Auswahl hast und das passende Gerät für Deinen Bedarf finden kannst.

Zu unseren Favoriten zählt neben dem Xiaomi Redmi 7 (großes, scharfes Display, aktuelle Soft- und Hardware, Dualkamera) auch Nokias Smartphone Nokia 3 (beziehungsweise die etwas teureren Nachfolger Nokia 3.1 und Nokia 3.2). Letzteres hat ein schnelles, entblähtes Android-System und ist auf die Akkulaufzeit optimiert.

Falls Du bereit bist, doch ein wenig mehr als 100 Euro für Dein nächstes Smartphone auszugeben, haben wir Dir auch weitere Listen in verschiedenen Preisklassen erstellt:

In der Preisklasse bis 200 Euro finden sich interessante Handys. Sie verfügen zum Teil über ein Fullview-Display oder bis zu 64 GB Speicher. Wir geben einen Überblick über Smartphones bis 200 Euro, auf denen Android 8 Oreo oder gar 9 Pie läuft.

Für ein tolles und hochwertiges Smartphone mit einer guten Kamera, Fingerabdruckscanner und leistungsstarkem Prozessor musst Du heute nicht mehr tief in die Tasche greifen. Wir zeigen Dir in diesem Artikel die besten Smartphones bis 300 Euro.

Für ein Oberklasse-Gerät muss man nicht immer 1.000 Euro ausgeben. Es lohnt sich ein Blick auf ehemalige Flaggschiffe und gehobene Mittelklasse-Modelle. Die derzeit besten Smartphones bis 400 Euro haben wir Dir hier zusammengefasst.

* Per Mausklick gelangst Du direkt zur Website des Anbieters. Durch Anklicken wird ggf. eine Vergütung an unser Unternehmen erfolgen.