Die besten Handys 2018: Das sind die Gewinner | handy.de
Ratgeber

Die besten Handys 2018: Unsere Empfehlungen des Jahres

Mit diesen Geräten von Huawei, Samsung, Apple und Co. liegst Du richtig

Wow, was für ein Smartphone-Jahr! Wer dachte, bei Mobiltelefonen sei das Ende der Fahnenstange erreicht, hat sich getäuscht. Mit der Triple-Kamera und dem In-Display-Fingerabdrucksensor feierten zwei Mega-Trends ihren Durchbruch. Andere Fortschritte wie fast rahmenlose Displays und Foto-Funktionen für Bokeh- und Nachtfotografie haben neue Anreize bei Smartphones im mittleren Preisbereich geschaffen. Und generell gilt: Noch nie gab es so vorzügliche Displays, hohe Rechenleistung und schickes Design fürs Geld wie in 2018! Aus dieser Vielfalt haben wir für Dich die Perlen in verschiedenen Preisbereichen rausgesucht. Eigene Testergebnisse und allgemeine Marktbeobachtungen fließen gleichermaßen darin ein. Dabei ist nicht die absolute Leistung unser Maßstab, sondern wie viel Dir das Gerät zum aktuellen Preis bietet. Egal, welchen Betrag Du investieren möchtest – in unserer Übersicht der besten Handys 2018 ist sicher etwas für Dich dabei.

Die besten Handys 2018 in der Oberklasse

Huawei Mate 20 Pro und P20 Pro: Kameras für die Götter

Triple-Kamera des Mate 20 ProQuelle: Huawei
Die Triple-Kamera des Mate 20 Pro.

Erst setzte das Huawei P20 Pro, wenige Monate später das Huawei Mate 20 Pro mit einer Triple-Kamera neue Maßstäbe in der Smartphone-Fotografie. Denn angesichts eines bildstarken, optischen Dreifachzooms stecken beide Geräte so manche herkömmliche Kompaktkamera in die Tasche. Das Mate-Modell legt mit einem größeren Brennweitenbereich sogar noch eine Schippe drauf. Umgerechnet auf das KB-Format deckt es 16 bis 82 Millimeter ab. Willst Du entfernte Dinge nah heranholen, ist es schlicht das beste Smartphone dafür.

Zwei weitere Vorzüge sind sensationell: Die Induktionsspule in der Gehäuserückseite des Mate 20 Pro kann auch andere Qi-fähige Smartphones kabellos aufladen. Außerdem handelte es sich um das erste Mainstream-Smartphone mit einem Fingerabdrucksensor unter dem Display-Deckglas. Allerdings überzeugten uns beide Geräte im Test derart, dass wie sie gleichermaßen zu den besten Handys 2018 zählen. Bei Amazon sind das Huawei Mate 20 Pro für 999 Euro* und das Huawei P20 Pro für 590 Euro* zu haben.

Mit einem neuen KI-Chip und Triple-Kamera ausgestattet, beerbt das Huawei Mate 20 Pro seinen Vorgänger, das Mate 10 Pro. Ebenso will es mit innovativen Features wie dem Reverse Wireless Charging überzeugen. Ob dies gelingt, zeigt unser Testbericht.

Ausgestattet mit gleich drei Kameralinsen, einem eleganten Design mit Display-Notch und intelligentem Prozessor will das Huawei P20 Pro den Smartphone-Markt erobern. Wie gut das P20 Pro tatsächlich ist, zeigt unser ausführlicher Test.

iPhone Xs: Display, Leistung und Kamera setzen Maßstäbe

Ist das teuer! Länger haben wir in der Redaktion wegen des hohen Preises darüber diskutiert, ob das iPhone Xs in diese Übersicht gehört. Zwar kostet das 64-GB-Modell des iPhone Xs mit rund 1.000 Euro* so viel, wie mittlerweile auch Huawei und Samsung für ihre Top-Geräte aufrufen. Aber das Verhältnis zwischen Preis und Leistung ist bei Apple dennoch nicht sehr ausgewogen – insbesondere in puncto Speicher. Trotzdem zählt das iPhone Xs für uns am Ende zu den besten Handys 2018, weil es für iOS-Fans einfach ein bärenstarkes Paket schnürt. Denn das OLED-Display, die Arbeitsgeschwindigkeit und die Bildqualität der Dual-Kamera lassen praktisch kaum Wünsche offen. Und dank langfristiger iOS-Updates bleibt die Software noch auf Jahre aktuell.

Nachdem mit den iPhone 8 Modellen und dem iPhone X das S-Update erstmals aussetzte, geht Apple mit dem iPhone Xs wieder etwas traditionellere Wege. Tatsächlich ist es ein eher typisches S-Update geworden, mit vielen Verbesserungen unter der Haube.

Galaxy S9+ und Galaxy Note 9: Digitalstift gegen Preiskracher

Fingerabdruckscanner beim Samsung Galaxy S9+Quelle: Samsung
Riesiges Display, leistungsstarke Dual-Kamera und ein wahnsinnig schickes Design: Mit dem Galaxy Note 9 und dem Galaxy S9+ hat Samsung dieses Jahr zwei stabile Upgrades in der Oberklasse abgeliefert. Ginge es rein um die Anzahl der Features, wäre das Galaxy Note 9 im Vorteil. Denn mit dem S Pen hat die Note-Reihe im Handy-Vergleich mit Samsungs S-Klasse immer noch einen zusätzlichen Trumpf in der Hinterhand. Doch wenn man vom Digitalstift sowie dem etwas größeren Display und Akku des Note 9 absieht, ist die technische Ausstattung mit dem des Galaxy S9+ identisch. Dafür ist das Galaxy S9+ bei Amazon ab 595 Euro* zu haben, während das Galaxy Note 9 rund 770 Euro aufwärts* kostet. Dass das Note 9 mit 128 GB doppelt so viel Speicher bietet, ist zu vernachlässigen. Denn selbst mit einer zusätzlichen Micro-SD-Karte ist das S9+ dennoch günstiger.

Samsung hat sein Galaxy Note 9 offiziell vorgestellt. Wir haben das neue Super-Phablet von Samsung seinem kleineren Konterpart gegenübergestellt. Die Unterschiede beider Smartphones erfährst Du hier im Artikel.

HTC ist mit dem U12+ zurück in der Spitze

Es hatte sich schon mit U11+ im Vorjahr angekündigt, mit dem U12+ war es gewiss. HTC ist zurück in der Spur und bietet den Spitzenmodellen von Samsung und Huawei Paroli. Mit dem HTC U12+ hat der Smartphone-Pionier ein Top-Gerät abgeliefert, das zu den besten Handys 2018 gehört. Da wäre zum einem die Foto-Qualität. Denn das Modell war nach Ansicht des DxO Mark Mobile zeitweise das bildstärkste Smartphone mit Dual-Kamera. Zudem bestätigte das U12+ im handy.de-Test, dass HTC mit Edge Sense 2 auch in puncto Smartphone-Bedienung immer noch neue Impulse zu setzen weiß. Ein Highlight unter den vielen weiteren starken Features: Das U12+ versteht sowohl Sprachbefehle via Google Assistant als auch via Alexa. Bei Amazon ist das HTC U12+ ab 585 Euro* erhältlich.

Das Highlight des HTC U12+ ist die Kamera. Mit Edge Sense 2 wurde auch das sensitive Gehäuse verbessert. Zur Bedienung heißt es Drücken statt Klicken. Wir haben uns das Smartphone im Test angesehen.

OnePlus 6T: Leistungswunder mit neuen Talenten

OnePlus legt allmählich den Ruf des Geheimfavoriten ab und entwickelt sich zur Alternative für ein Massenpublikum. Denn anders als zum Start der Marke vor vier Jahren bietet das aktuelle Modell OnePlus 6T nicht nur Rechenleistung ohne Ende. Stattdessen entfaltet es Allrounder-Qualitäten. Beispielsweise überzeugt es durch eine hochwertige Dual-Kamera mit gutem Nachtmodus. Vorbildlich ist auch die Akkuleistung, die im handy.de-Test einen zweitägigen Einsatz ohne Aufladen ermöglichte. Mit dem Fingerabdrucksensor unter dem Display-Deckglas des 6T nimmt OnePlus sogar die Rolle eines Innovators ein. Trotzdem unterbietet das OnePlus 6T mit einem Preis von 545 Euro* die etablierte Konkurrenz um einige Euro.

Die besten Handys 2018 in der Mittelklasse bis 500 Euro

Samsung Galaxy A9 (2018): Dreieinhalb Kameras in der Mittelklasse

Mehr Kameras in einem Smartphone erweitern den Zoom und vergrößern damit den gestalterischen Spielraum beim Fotografieren. Samsung hat aus diesem Grund das Galaxy A9 (2018) mit einer Quad-Kamera ausgestattet, welche die erfolgreichen Huawei-Modelle somit nominell um eine Aufnahmeeinheit übertrifft. Zwar ist das eine kleine Mogelpackung, weil die vierte Kamera des A9 (2018) eine Funktion übernimmt, die andere Hersteller mit drei Kameras bewältigen. Trotzdem bietet das Samsung-Modell eine echte Innovation für alle, die nicht über 500 Euro für ein großzügig ausgestattetes Kamera-Smartphone ausgeben möchten. Das Samsung Galaxy A9 (2018) ist nämlich schon ab 450 Euro bei Amazon* zu haben. Wenn wir dann noch das riesige 6,3-Zoll-Display und die praktische Dual-SIM-Funktion berücksichtigen, können wir das Samsung-Modell getrost zu den besten Handys 2018 zählen.

Das Mittelklasse-Smartphone Galaxy A9 ist nun vorgestellt und die Gerüchte haben sich bestätigt. Das Samsung Galaxy A9 ist das erste Smartphone mit Quad-Kamera und das in einem Device, dass nicht komplett der Oberklasse angehört.

Xiaomi Mi 8: Newcomer mit viel Power und genialer Kamera

Mit dem Mi 8 hat Xiaomi dieses Jahr für eine echte Sensation gesorgt. Denn das 6,21-Zoll-Smartphone ist so rechenstark ausgestattet wie die besten Android-Geräte, übertrifft mit seiner Kameraleistung im DxO Mark Mobile viele etablierte Hersteller und bietet sogar eine vollwertige 3D-Gesichtserkennung wie Apple im iPhone X. Selbst ein In-Display-Fingerabdrucksensor gehört zur Ausstattung. Und das alles zu einem erschwinglichen Preis ab 410 Euro*. Nur wegen dieses Schnäppchen-Charakters ordnen wir das Gerät in unserer Mittelklasse-Übersicht und nicht bei der Oberklasse ein. Zu den besten Handys 2018 zählt das Xiaomi Mi 8 aber allemal.

In Shenzhen wurde heute offiziell das Xiaomi Mi 8, das High-End-Smartphone des chinesischen Herstellers, vorgestellt. Es bietet einen schnellen Prozessor, einmalige Funktionen und ist nicht besonders teuer.

Honor 10: Günstige Alternative mit künstlicher Intelligenz

Die starke Ausstattung des Honor 10 würde eigentlich eine Einordnung in der Oberklasse rechtfertigen. Denn viele Funktionen wie der starke Prozessor, die Dual-Kamera mit KI-Funktionen, die Gesichtserkennung und das famose Akkumangement sind in ähnlicher Form auch in der P-Serie von Konzernmutter Huawei zu finden. Doch der Preis spricht eine andere Sprache. Denn ab 325 Euro ist das Honor 10 bei Amazon* erhältlich, womit Honor das Gerät wie ein Mittelklasse-Gerät bepreist. In diesem Segment sind KI-Funktionen noch eine Besonderheit. Es ist dieses überragende Verhältnis zwischen Preis und Leistung, dass das Honor 10 für den Kreis der besten Handys 2018 qualifiziert.

Das Honor 10 ist da. Es besticht auch durch eine smarte Dual-Kamera und natürlich ein aufregendes Design. Wir haben das Honor 10 ausführlich getestet und verraten, warum das Smartphone unbedingt Geduld erfordert, bis es zum perfekten Handy wird.

Honor 8X: XXL-Display für schlankes Geld

Und noch einmal Honor. Die Tochtermarke von Huawei hat dieses Jahr eben einfach aufgetrumpft. Das Honor 8X überzeugt vor allem durch sein XXL-Display mit einer Diagonale von 6,5 Zoll. Das ist richtig viel Fläche, um ins Geschehen einzutauchen. Nur ein äußerst schmaler Rahmen begrenzt den Bildschirm im schicken Design-Gehäuse. Auch eine passable Dual-Kamera mit KI-Funktion ist an Bord. Zu einem Preis von rund 250 Euro bei Amazon* gehört das Honor 8X zu den Schnäppchen-Höhepunkten des Jahres.

Das Honor 8X möchte den Smartphone-Markt aufmischen. Das Mittelklasse-Modell kommt mit einigen Features, die sonst nur die Oberklasse zu bieten hat – zum Kampfpreis. Doch wie schlägt sich das Gerät im Alltag? Wir haben das Honor 8X getestet.

BQ Aquaris X2 Pro: Geheimtipp mit Ecken und Kanten

Es muss nicht immer Huawei oder Samsung sein. BQ ist eine der Marken, die beweist, dass auch weniger bekannte Hersteller gute Leistung bieten – zu einem deutlich erschwinglicheren Preis. Für unter 300 Euro* bietet das BQ Aquaris X2 Pro beispielsweise ein tadellos verarbeitetes Gehäuse mit Glasrückseite und kantigem Design, das aus der Masse heraussticht. Die Arbeitsgeschwindigkeit reicht für mehr als nur Alltagsaufgaben. Zwar bietet die Dual-Kamera kein Zoom, dafür aber eine überdurchschnittliche Bildqualität. Außerdem versorgt BQ seine Modelle vorbildlich lange mit Software-Updates. Deswegen ist Android 10 dem Gerät sicher. Fingerabdrucksensor und Schnelladetechnik sind weitere Pluspunkte.

Im Rahmen eines Launch-Events in München präsentierte BQ zwei neue Smartphones für den deutschen Markt. Die Geräte unterscheiden sich kaum, könnten den Mittelklasse-Markt aber dennoch aufmischen.

Für ein Oberklasse-Gerät muss man nicht immer 1.000 Euro ausgeben. Es lohnt sich ein Blick auf ehemalige Flaggschiffe und gehobene Mittelklasse-Modelle. Die derzeit besten Smartphones bis 400 Euro haben wir Dir hier zusammengefasst.

Die besten Handys 2018 für kleine Budgets bis 200 Euro

Motorola Moto G6: Das müsste eigentlich teurer sein!

Seit dem Marktstart im Frühjahr 2018 ist das Motorola Moto G6 ein echter Schnäppchen-Höhepunkt. Denn das handliche Smartphone bietet solide Hardware mit einigen Extras wie USB Typ C und drei SIM-Kartenschächte in einem hochwertigen Gehäuse. Das scharfe Full-HD-Display und die lange Akkulaufzeit beeindruckten uns im Test ebenfalls. Denn zu einem Preis von rund 170 Euro* macht das Motorola-Gerät eine sehr gute Figur im Handy-Vergleich.

Mit dem Moto G6, Moto G6 Play und Moto G6 Plus greift Lenovo Konkurrenten wie Huawei oder Samsung an. Die Redaktion von handy.de hat das Moto G6 einem ausführlichen Test unterzogen und die ein oder andere Überraschung mit dem Mittelklasse-Wunder erlebt.

Huawei P smart: Dual-Kamera und Randlos-Display zum Einstiegspreis

Eine Dual-Kamera und ein fast rahmenloses Display sind Merkmale, die häufig noch Mittel- und Oberklasse-Geräte kennzeichnen. Hingegen das Huawei P smart kombiniert beide Features mit einem erschwinglichen Preis von rund 155 Euro*. Trends durch günstigere Preise mehr Verbrauchern zugänglich zu machen, erfüllt ebenfalls die Definition von Innovation. Aus diesem Grund zählt das Huawei P smart für uns definitiv zu den besten Handys 2018.

Mit dem P smart hat der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei ein neues Full-HD-Phablet mit Android 8.0 Oreo zu einem günstigen Preis von 259 Euro vorgestellt. Was das Huawei P smart sonst noch so kann, erklären wir Dir hier.

Gigaset GS185: Smartphone mit Standort-Vorteil

Das Gigaset GS185 ist ein grundsolides Smartphone im unteren Preissegment, dessen Hardware allenfalls durch den überdurchschnittlich großen 4.000-mAh-Akku auffällt. Was das Modell aber wirklich aus der Masse heraushebt, ist der Ort, an dem es entsteht. Zusammengebaut wird es nämlich in der Gigaset-Fabrik im nordrhein-westfälischen Bocholt.

Gigaset GS185 Smartphone-Produktion BocholtQuelle: Berti Kolbow-Lehradt
Eine Mitarbeiterin von Gigaset montiert im Werk in Bocholt ein Exemplar des Gigaset GS185.

Das Etikett „Made in Germany“ hat zwar keinen Einfluss auf die Fertigungsqualität. Dafür kannst Du bei einem Schaden mit einer kurzen Reparaturfrist von einem Tag rechnen. Denn repariert werden die Geräte ebenfalls in Deutschland. Das ist im Handy-Vergleich ein großer Vorteil, weswegen wir das Gigaset GS185 in die Liste der besten Handys 2018 aufnehmen. Erhältlich ist es bei Amazon* ab knapp 160 Euro.

Gigaset setzt auf „Made in Germany“: Die Siemens-Tochter hat angekündigt, das neue Einsteiger-Modell GS185 in Bocholt zu fertigen. Doch viele Arbeitsplätze werden dadurch wohl nicht geschaffen – und so ganz kommt es dann doch nicht aus Deutschland.

ZTE Blade V9: Das sieht gut aus!

Zu einem Preis von 180 Euro* bietet das ZTE Blade V9 Eigenschaften, die sonst in deutlich teureren Geräten zu finden sind. Dazu zählen ein fast rahmenloses Display mit Full-HD-Auflösung sowie ein hochwertiges Gehäuse aus Aluminium und Glas. Außerdem ist der Akku mit 3.200 mAh überdurchschnittlich stark. Sogar eine Dual-Kamera und zwei Schächte für SIM-Karten hat ZTE eingebaut. Angesichts dieser Ausstattung ist ein Platz in unserer Handy-Bestenlisten 2018 verdient.

Auf dem MWC zeigt ZTE sein Blade V9, das zum neuen Flaggschiff der V-Serie wird, sowie das abgespeckte Blade V9 Vita. Zudem kommt mit dem Tempo ZTEs erste Android-Go-Gerät zum kleinen Preis. Mit einem Klapp-Display beeindruckt das ZTE Axon M.

Samsung Galaxy J6 (2018): Galaxy geht auch gut und günstig

Galaxy J6 (2018) von SamsungQuelle: Samsung
Das Galaxy J6 (2018) in Lavender.

Wer an der Bedienung von Samsung-Smartphones Gefallen gefunden hat, das Handy aber nur gelegentlich nutzt, braucht nicht viel auszugeben. Das Samsung Galaxy J6 (2018) ist eine günstige Alternative für alle, die nur telefonieren und surfen wollen und denen die S-, A- und Note-Modelle dafür zu teuer sind. Für rund 180 Euro* bietet das Modell alles, was Du dazu brauchst. Selbst eine Dual-SIM-Funktion ist an Bord. Ein echter Hingucker ist das 5,6 Zoll große SuperAMOLED-Display. Die OLED-Technik sorgt für satte und kräftige Farben und ist in dieser Preisklasse eine Besonderheit. Daher gebührt dem Galaxy J6 (2018) ein Platz in unserer Liste der besten Handys 2018.

Das Samsung Galaxy J6 ist ein neues Einsteiger-Smartphone aus dem Hause Samsung. Es ist ein Dual-SIM-Handy, das ebenfalls per Micro-SD-Karte erweitert werden kann und ein SuperAMOLED-Display besitzt.

In der Preisklasse bis 200 Euro finden sich interessante Handys. Sie verfügen zum Teil über ein Fullview-Display oder bis zu 64 GB Speicher. Wir geben einen Überblick über Smartphones bis 200 Euro, auf denen Android 8 Oreo oder gar 9 Pie läuft.

* Per Mausklick gelangst Du direkt zur Website des Anbieters. Durch Anklicken wird ggf. eine Vergütung an unser Unternehmen erfolgen.