CES 2019: Auf diese Neuheiten dürfen sich Tech-Fans freuen
Messen und Events

CES 2019: Auf diese Neuheiten dürfen sich Tech-Fans freuen

Die größte Tech-Show der Welt startet heute

Vom 8.-11. Januar 2019 gibt’s in Las Vegas neben Casinos, bunten Shows und dem glitzernden Strip wieder einiges zu sehen: Die Consumer Electronics Show (CES) öffnet zum 21. Mal ihre Pforten in der Stadt der Lichter. Das Team von handy.de ist in Las Vegas unterwegs und wird über neue Technologien, verrückte Gadgets und Tech-Trends berichten. Doch bevor es am 8. Januar so richtig los geht, gibt’s einen Ausblick, worauf sich Tech-Fans und Geeks in diesem Jahr freuen dürfen.

CES 2019 – Kaum Smartphones, viel 5G

Digital Health, Smart Cities, 5G – das Jahr 2019 hält technologisch gesehen einiges bereit. Die Consumer Electronics Show (CES) 2019 zeigt ab Montag, welche Technologien 2019 den Trend vorgeben werden. Die CES 2019 steht dabei ganz im Zeichen von Unterhaltungselektronik. Aus allen Branchen präsentieren Hersteller ihre Tech-Neuheiten und zeigen, wohin sich die Trends kurzfristig und vielleicht auf Dauer bewegen werden. Auch die Smartphone-Branche zeigt sich auf der größten Elektronikmesse der Welt. Hersteller wie Huawei, Samsung und Sony sind vertreten. Apple hält sich traditionell von Messen und Consumer-Events fern. Doch viele neue Smartphones sind zur CES 2018 ohnehin nicht zu erwarten. Die großen Player wie Huawei und Samsung rücken ihre Top-Handys erfahrungsgemäß erst auf dem Mobile World Congress in Barcelona ins Rampenlicht.

Durch Klick auf das Video willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten durch YouTube zu.

Neue Smartphones von Sony

Viele kleinere Smartphone-Hersteller nutzen jedoch die Chance auf ungeteilte Aufmerksamkeit und haben neue Handys zur CES 2019 im Gepäck. So auch Sony. Der japanische Elektronik-Hersteller bringt sehr wahrscheinlich mindestens ein neues Smartphone auf den Markt, bevor er Ende Februar auf dem MWC 2019 die Flaggschiffe um das Sony Xperia XZ4 vorstellt. Bereits im Vorjahr zeigte Sony das Xperia XA2 und das XA2 Plus. Glaubt man den zahlreichen Gerüchten, wird Sony das Xperia XA3 in Las Vegas enthüllen. Schon am Montag, den 7. Januar findet die Sony-Pressekonferenz statt.

Neben einem aufpolierten Design soll die neue Xperia-XA-Reihe auch im Inneren verbessert worden sein. Viele konkrete Infos sind über den verbauten Prozessor jedoch noch nicht bekannt. Qualcomms Snapdragon 670 oder 675 könnten das Mittelklasse-Smartphone antreiben. Ziemlich sicher sind zudem eine verbaute Dual-Kamera und ein 6-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung im 18:9-Format. Zudem soll Sony den Preis im Vergleich zum Vorgänger deutlich anziehen. Alle Gerüchte und Infos zum neuen Sony Xperia XA2:

Anscheinend plant Sony die Vorstellung neuer Smartphones zum Jahresanfang. Ein guter Termin wäre hier die kommende CES 2019 in Las Vegas. Dafür gehen derzeit auch die ersten Einladungen zur Pressekonferenz raus.

5G – der schnelle Standard ist auf dem Weg

Auf der CES 2019 wird die Welt des Mobilfunks sich vor allem um den Nachfolger von LTE drehen: 5G ist auf dem Weg. Seit nunmehr fünf Jahren arbeiten Mobilfunkanbieter und Handyhersteller an der Umsetzung des schnelleren Mobilfunkstandards, der Übertragungsraten in Gigabit-Geschwindigkeit ermöglichen soll. Der neue Funkstandard wird seit Mitte 2018 bereits in Deutschland getestet. Der Hamburger Hafen wurde im Juni 2018 für Testzwecke mit der notwendigen Technik ausgestattet.

Auch in Berlin, Düsseldorf und anderen deutschen Städten wurde 5G bereits ausführlich von Telefónica, Vodafone und der Deutschen Telekom getestet. Der LTE-Nachfolger soll schon bald Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde ermöglichen. Fürs Gefühl: Das abspielen von zehn 4K-Videostreams gleichzeitig wäre mit 5G möglich. 5G ist auf dem Papier rund 66 Mal so schnell wie LTE. 5G bietet dabei mehr als schnelleres Surfen mit dem Handy. Vor allem autonome Technik wie selbstfahrende Autos und Drohnen profitieren vom neuen Mobilfunkstandard, da die Reaktionszeit deutlich verbessert wird. Aber auch Smartphone-Hersteller stürzen sich seit rund einem Jahr auf die Umsetzung von 5G für den Handymarkt.

5G ist derzeit eines der größten Buzzwords von Mobilfunkanbietern. Sie versprechen noch schnellere Netze, niedrigere Antwortzeiten, weniger Netzüberlastungen. Generell wird alles besser. Aber: Was kann die Technologie wirklich?

Galaxy S10 und OnePlus 5G erst zum MWC 2019

Den ersten Hinweis darauf liefert bereits das Wochenende vor dem offiziellen Start der CES 2019. Beim Bummeln durch die zahlreichen Ladenlokale am Strip im Herzen von Las Vegas besuchte das handy.de-Team einen T-mobile-Store und platze mitten in „erste Tests für das neue 5G“. Eine auskunftsfreudige Mitarbeiterin erklärte: „Wir starten zeitnah mit 5G, dann müssen auch alle Mitarbeiter ihr Smartphone wechseln – das Samsung Galaxy S10 wird es sein.“

Zwar ist das Samsung Galaxy S10 noch nicht offiziell vorgestellt worden – zum MWC 2019 soll es soweit sein – jedoch sind die neuen Samsung-Flaggschiffe um diese Zeit, wie bereits schon das Galaxy S9 vor einem Jahr, kein Geheimnis mehr. Auch OnePlus wird 2019 ein 5G-Handy auf den Markt bringen, das unter dem Arbeitstitel „OnePlus 5G“ durch die Gerüchteküche geistert. Apple wird laut Experten wohl erst mit dem neuen iPhone 2020 auf den neuen Standard setzen.

Was Huawei in Sachen 5G-Smartphone plant, ist bislang noch nicht bekannt. Die Chinesen kämpfen aktuell gegen zahlreiche Staaten, die den Telekommunikationsausrüster Huawei aufgrund von Sicherheitsbedenken vom Ausbau des 5G-Netzes ausschließen. Huawei wird auf der CES 2019 ebenfalls vertreten sein, nach unseren Informationen jedoch kein neues Smartphone vorstellen. Erst kürzlich hat das chinesische Unternehmen das neue Mittelklasse-Smartphone Huawei P Smart 2019 vorgestellt.

Huaweis beliebte Mittelklasse namens P Smart bekommt eine Neuauflage. Wir haben uns das Huawei P Smart 2019 im Hands-On bereits ausführlich angesehen.

Technologien zur Steigerung der Lebensqualität

Der Fokus der CES 2019 liegt neben der Weiterentwicklung des neuen 5G-Standards auch auf Digital Health und Smart Cities. Der absolute „Must-Have“-Trend soll 2019 jedoch relativ einfach sein, wenn man Einschätzungen der CTA, Ausrichter der CES, glaubt: Smarte Bluetooth-Lautsprecher. Was 2002 der DVD-Player und 2007 das Smartphone war, soll 2019 wohl der Sprachassistent im Lautsprecher sein. Auch ohne Einschätzung der CTA ist dieser Trend deutlich auszumachen. Amazon stellte jüngst sein neues smartes Echo-Setup mit Sprachassistentin Alexa vor. Auch Apple ist mit dem HomePod vor einem Jahr auf den Zug aufgesprungen. Die Entwicklung von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen schreitet zudem stark voran. Vorreiter Google hatte hier im Rahmen der I/O für Staunen gesorgt: Der Google Assistant ist mittlerweile so klug, dass seine Stimme und seine Kommunikation kaum mehr als KI zu identifizieren sind.

CES Unveiled Amsterdam 2018Quelle: Julia Froolyks / handy.de
Auf der CES Unveiled in Amsterdam zeigte die CTA bereits, was die Technikwelt 2019 zu erwarten hat.

 

„Eine Verbesserung der Lebensqualität“ – auch das gehört zu den technologischen Trends 2019, die im Rahmen der CES 2019 thematisiert werden. Denn hier stellt sich die Gesundheitsbranche mittlerweile eine wichtige Frage: Wie können Unternehmen sensible Health-Care-Daten sicher verarbeiten? Immer mehr Gesundheitsinstitutionen sind digitalisiert. Tausende Gadgets und teure Geräte können Konsumenten zudem erwerben, um ihre Gesundheit zu dokumentieren und einen sehr einfachen Austausch mit dem behandelnden Arzt vollziehen zu können. Digital Health Care – zu diesem Thema wird es auf der CES 2019 viele Vorträge und praktische Innovationen zu sehen geben.

CES 2019: Lebende Kissen und programmierbare Zauberstäbe

Die ersten Innovationen und Trends konnte die Redaktion von handy.de bereits auf der CES Unveiled in Amsterdam Ende 2018 „anfassen“ – ein kleiner Showcase, bei dem

31 in den Niederlanden ansässige Unternehmen ihre Tech-Trends und Innovationen präsentierten. Für einen erholsamen Schlaf soll beispielsweise das smarte Kissen „Somnox“ sorgen. Das Kissen ist in etwa so groß wie ein neugeborenes Baby und oval geformt. Gewichte und ein nicht hörbarer Motor sorgen dafür, dass sich das Kissen wie ein Lebewesen anfühlt. Das soll besonders beruhigend wirken. Das Kissen hebt und senkt den seitlichen Teil, und simuliert so das Atmen. Etwas befremdlich ist das allemal. Der Prototyp von Somnox sah bereits interessant aus. Die ersten „Salonfähigen“ Kissen will der Hersteller jetzt zur CES ausliefern. Preis: Noch unklar.

Viele Bier-Liebhaber dürften sich bei dieser Erfindung freuen. Was aussieht wie eine riesige Kaffee-Maschine, ist in Wirklichkeit eine Mini-Brauerei fürs heimische Wohnzimmer. „Minibrew“ wird per App gesteuert und braut mit Hopfen und Malz eine süffisante Mixtur. Per App lässt sich der Gärvorgang überwachen. Hier können Heim-Brauer außerdem unterschiedliche Brau-Kits bestellen und per Schritt-für-Schritt-Anleitung für die nächste Party am Wochenende loslegen. Im Gegensatz zum Somnox-Kissen ist Minibrew bereits im Handel erhältlich. Die App-Brauerei ist allerdings nicht ganz billig: Ab 999 Euro ist das Basis-Set, bestehend aus einem Fass und dem Minibrew-System, erhältlich.

Nachwuchsförderung: Spielerisches Programmieren

Die Nachwuchsförderung ist ein sehr wichtiger Aspekt im technologischen Fortschritt. Coding-CES Unveiled Amsterdam 2018Schulen und neue IT-AGs sind in den vergangenen Jahren wie Pilze aus dem Boden geschossen – das ist gut so. Doch besonderer Einfallsreichtum belohnt die CTA: Auf der CES Unveiled Amsterdam stellte sie auch die neuen Innovation Awards 2019 aus. Mit dabei ist das „Harry Potter Kano Coding Kit“ der Firma Kano. Menschen jeden Alters sollen so auf spielerische Weise das Programmieren lernen. Dabei stehen 70 unterschiedliche Herausforderungen zur Verfügung, in denen kleine Zauberer unterschiedliche Zauber für den verrückt aussehenden Zauberstab entwickeln können.

Die CES wird 2019 vom 8. Bis 11. Januar in Las Vegas stattfinden. Rund 4.500 Unternehmen aus aller Welt werden dabei ihre neuen Produkte und Innovationen präsentieren.

Kommentare
Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion (Disqus) willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu.