Brawl Stars mit Problemen im WLAN und mobilen Netz | handy.de
Gaming

Brawl Stars mit Problemen im WLAN und mobilen Netz

Anscheinend haben die Server des Spiels teils große Probleme

Die Macher der Spiele Clash of Clans, Clash Royale und Hay Day sind anscheinend noch lange nicht satt. Vor rund einem Jahr führte man einen Softlaunch mit dem Titel Brawl Stars durch. Das Spiel erschien in Kanada und einer Hand voll anderer Länder, in denen man Testläufe durchführte. Der Brawler entwickelte sich allerdings wie im Sturm zu einem YouTube-Hit für Gameplay-Streamer. Nach über einem Jahr der Testphase erscheint der Titel aber nun weltweit für Android und iOS.

Update vom 30. Dezember 2018

Probleme im WLAN, auch Zocken über mobiles Netz betroffen

Brawl Stars war eines der heiß ersehnten Titel für Smartphones im auslaufenden Jahr 2018. Am 13. Dezember war es dann soweit und nach einer fast zweijährigen Testphase erschien das Spiel weltweit für beide Plattformen. Nun ist Brawl Stars bereits seit über 14 Tagen auf dem Markt, kämpft aber vermehrt mit Problemen. Betroffen ist die schlechte Verbindung zu den Servern, die sich bereits kontinuierlich durch das Spielerlebnis zieht.

In Brawl Stars wird man daher derzeit sehr häufig mit einem roten WLAN-Symbol konfrontiert, das eine schlechte Verbindung zum Spiel impliziert. Vermehrt tauchen Berichte im Netz auf, die sich – trotz guter Internetanbindung – über die Qualität der Server auslassen. Denn permanent kommt es zu Verbindungsabbrüchen oder starken Rucklern (sogenannten Lags) im Spiel. Für ein Multiplayer-Game, das konsequent auf den Kampf gegen andere echte Spieler ausgelegt ist, ein schwerwiegendes Problem.

Brawl Stars hat VerbindungsproblemeQuelle: Marcel Laser / handy.de
Das rote Verbindungssymbol sehen Spieler in Brawl Stars öfters.

Auch wir können nun nach einigen Tests die Verbindungsabbrüche bestätigen. Dabei spielt der Ort und das Internet eher weniger eine Rolle. Egal ob im mobilen Netz, Zuhause im WLAN oder bei Bekannten. Das Problem bleibt durchgehend bestehen. Allerdings sind die Ruckler im mobilen Netz noch deutlich erträglicher, da hier das gleichmäßige Stottern der Brawl-Stars-Kämpfe immerhin noch ein einigermaßen vorhersehbares Spielen erlaubt. Verbindungsabbrüche gibt es hier seltener.

Brawl Stars: Probleme mit Server-Verbindung bekannt

Wie die Erfahrungen im Netz zeigen, insbesondere auf Reddit, ist das Problem mit der Verbindungsqualität aber bekannt und bestand auch schon in der Testphase des Spiels. Ein ähnliches Phänomen gab es sogar bereits in Clash Royale. Auffällig ist hier, dass diese meist zu Spitzenzeiten des Spiels auftraten, beispielsweise nach riesige Updates, die mit großen Anstürmen von Spielern in Verbindung standen.

Bei Brawl Stars könnte das nun ähnlich sein. Der große, weltweite Ansturm auf das Spiel scheint vermehrt zu Verbindungsproblemen zu führen. Vor allem in den Stoßzeiten am Nachmittag und gegen Abend, werden die Verbindungsprobleme deutlich und akut. Wann Supercell das Problem in den Griff bekommt, steht noch aus.

Update vom 13. Dezember 2018

Endlich ist es da: Brawl Stars in beiden App Stores verfügbar

Das Warten hat ein Ende. Supercell, die Macher von Clash Royale und Clash of Clans, bringen ihren YouTube-Hit nun auch weltweit in die App Stores. Brawl Stars ist eine Mischung aus Battle Royale und diversen MOBA-Games. Zumeist ist man im Team aus drei Spielern unterwegs, um ein anderes gegnerisches Team in einer Arena auszuschalten. Es gibt aber auch Solo-Spielinhalte. Im Fokus steht hier immer der Kampf Spieler gegen Spieler. Für genug Abwechslung ist also gesorgt.

Durch Klick auf das Video willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten durch YouTube zu.

Besonders wichtig ist aber auch die taktische Spieltiefe: Es gibt viele Helden freizuschalten, alle mit individuellen Fähigkeiten, die verbessert und mit Bedacht eingesetzt werden müssen. Auch die Nutzung des Terrains ist von großer Bedeutung, ähnlich wie man es aus MOBA-Titeln kennt. Ein gut abgestimmtes Team ist also schon einmal die halbe Miete zum Sieg.

Brawl Stars ist Free-2-Play, finanziert sich über In-App-Käufe und ist für beide Plattformen zwischen 150 und 200 MB groß. Eine aktive Internetverbindung wird zum Zocken vorausgesetzt.

‎Brawl Stars
‎Brawl Stars
Entwickler: Supercell
Preis: Kostenlos+
Brawl Stars
Brawl Stars
Entwickler: Supercell
Preis: Kostenlos+

Meldung vom 19. November 2018

Brawl Stars erscheint im Dezember, Vorregistrierung gestartet

Brawl Stars ist allerdings nicht nur ein reiner Brawler. In absoluter MOBA-Manier stehen unterschiedliche Modi zur Verfügung, die in den meisten Fällen auf ein 3 gegen 3 (3vs3) hinauslaufen. Meistens bist Du also Teil eines Teams, das versucht, das gegnerische Team auszuschalten, mehr Juwelen zu ergattern, Tresore zu knacken oder viele andere Dinge erreichen muss. Die Matches sind sehr kurz gehalten, damit der Spaß kurzweilig bleibt und nicht überfordernd wirkt. Dennoch ist viel Geschick gefragt, denn der perfekte Einsatz der eigenen Waffen und das Ausnutzen der Gegenstände in der Umgebung ist spielentscheidend.

Zudem hat Supercell in Brawl Stars eine Art von Battle Royale Modus integriert. Hier gilt es in einem Fortnite-ähnlichen Stil als letzter Überlebender aus der Schlacht siegreich hervorzugehen. Dieser Modus wird entweder alleine oder im Duo-Team gespielt. Zur Verfügung stehen übrigens eine größere Auswahl an Helden, die nicht nur freigeschaltet werden müssen, sondern auch im Level steigen können, um noch stärker zu werden.

Durch Klick auf das Video willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten durch YouTube zu.

Mittlerweile ist Brawl Stars ein gefeierter Hit im Internet. Allerdings gab es diesen nur für wenige Länder. Das ändert sich nun endlich mit dem kommenden Dezember. Supercell bleibt aber einen genauen Release-Termin schuldig. Immerhin wissen wir nun den Monat, an dem Brawl Stars offiziell erscheinen soll.

Wer sich für das Spiel interessiert, kann sich übrigens im Play Store von Google bereits vorregistrieren lassen. Im App Store von Apple ist bisher noch keine Vorbestellerseite gelistet. Man darf auf der Webseite des Spiels aber die eigene E-Mail-Adresse hinterlassen, um sich über den kommenden Launch auf dem Laufenden zu halten. Sollten die Registrierungen die 2-Millionen-Marke überschreiten, gibt es für alle einen einzigartigen Skin.

Brawl Stars ist Free-2-Play und lebt von In-App-Käufen

Wie bei allen Supercell-Spielen ist auch Brawl Stars ein Free-2-Play Titel. Wer seinen Fortschritt im Spiel beschleunigen will, kann in die Premium-Währung per Echtgeld investieren und so seine Charaktere und Lieblingshelden schneller leveln. Das Matchmaking-System versucht Dich allerdings immer mit ebenbürtigen Gegnern zu verbinden, was das Pay-2-Win in Brawl Stars ein wenig abschwächen sollte.

In wie weit aber das Balancing gefährdet ist, bleibt abzuwarten. Immerhin hatte Supercell nach dem Softlaunch von Brawl Stars nun ein ganzes Jahr Zeit, den Titel entsprechend anzupassen.

Quelle Brawl Stars