Blau: Handy-Tarife mit zum Teil deutlich mehr Datenvolumen | handy.de
blau

Blau: Handy-Tarife mit zum Teil deutlich mehr Datenvolumen

Neue Tarife sind ab 12. Juni buchbar

Während der Mutterkonzern o2 ab morgen seine neue Tarife startet, wird die Telefónica-Tochter Blau eine Woche später mit der Vermarktung ihrer neuen Handy-Tarife beginnen. Ab dem 12. Juni stehen sowohl Neu- als auch Bestandskunden vier Tarife zur Wahl. Einer davon wurde grundlegend neu aufgelegt, ein weiterer ist neu hinzugekommen. Wir haben uns die Blau-Tarife im Detail angesehen.

Bislang gab es bei Blau zwei Smartphone-Tarife mit Inklusiveinheiten sowie zwei Allnet-Flats. Mit der Umstellung ab der kommenden Woche Dienstag gibt es nur noch einen Tarif mit Einheiten. Dafür hat Blau eine weitere Allnet-Flat ins Tarif-Portfolio aufgenommen. Jeder der neuen Tarife hat eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten und eine Kündigungsfrist von drei Monaten. Sofern Kunden nicht fristgerecht kündigen, verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr. Der einmalige Anschlusspreis liegt bei 29,99 Euro.

Blau M mit mehr als doppelt so viel Datenvolumen

Beachtlich ist die Anpassung des Tarifes Blau M. Hier gibt es bisher für 7,99 Euro monatlich 300 Einheiten, die auf Gesprächsminuten und SMS angewendet werden können, sowie 750 MB Daten. Ab dem 12. Juni erhöht Blau das Datenvolumen jedoch auf satte 2 GB. Damit erhalten Kunden zum gleichen Preis wie zuvor mehr als doppelt so viele Daten. Den Tarif Blau L bietet der Provider nach der Umstellung nicht länger an.

Abseits dieser Tarif-Anpassung bleiben die übrigen Konditionen gleich: So zahlen Kunden für weitere Gesprächsminuten und SMS jeweils 9 Cent. Die maximale Geschwindigkeit beim Surfen über das LTE-Netz von Telefónica beträgt 21,6 MBit/s im Downstream und 11,2 MBit/s im Upstream. Nach Verbrauch des Highspeed-Datenvolumens (Abrechnung im 10-kB-Takt) drosselt Blau die Bandbreite auf maximal 64 kBit/s.

Neue Tarife von Blau ab Mitte JuniQuelle: Blau
Blau stellt sein Tarif-Portfolio am 12. Juni um.

Weiterhin wie bisher buchbar sind die Allnet-Flats L und XL. Hierin enthalten sind jeweils eine Flatrate für Telefonie und SMS sowie ein unterschiedlich hohes Datenvolumen. Die Allnet L bietet für 9,99 Euro 3 GB Daten, in der Allnet XL sind für 14,99 Euro 5 GB Daten enthalten. Für 10 Euro mehr im Monat (also 19,99 Euro) können Kunden die Allnet L auch mit dem Smartphone Samsung Galaxy A6 bestellen. Die Zuzahlung für die Hardware liegt bei einem Euro. Für das Handy ergeben sich somit über die Vertragslaufzeit von 24 Monaten Hardware-Kosten von 241 Euro. Zum Vergleich: Online beginnen die Preise für das Galaxy A6 aktuell bei 285 Euro. Mehr Details zum Gerät erfährst Du in folgendem Testbericht:

Mit dem Galaxy A6 (2018) und Galaxy A6+ (2018) hat Samsung Anfang Mai zwei neue Mittelklasse-Modelle vorgestellt. Im folgenden Test zeigen wir Dir, wie viel S-Klasse in dem Galaxy A6 (2018) steckt.

Blau Allnet Plus: Das steckt drin im neuen Tarif

Neu hinzu kommt ab der kommenden Woche Dienstag die Allnet Plus. Dieser Tarif richtet sich aufgrund des hohen Datenvolumens von 8 GB besonders an Nutzer, die häufiger mobil im Internet unterwegs sind. Für das Paket aus Allnet-Flat, SMS-Flat und 8 GB Daten verlangt Blau einen Preis von 24,99 Euro im Monat. Preislich geht es aber günstiger: So bietet die Drillisch-Marke PremiumSIM beispielsweise bereits für 19,99 Euro eine Allnet-Flat mit 8 GB Daten an. Das Besondere hier: Der Tarif ist zum gleichen Preis auch mit einmonatiger Laufzeit buchbar und erlaubt das Surfen im Netz mit bis zu 225 MBit/s. Mehr dazu erfährst Du auf unserer Seite der Tarif-Awards.

ALDI TALK wird ab dem 5. Juni neue Tarife anbieten. Aus den Paketen 300 und 600 mit Inklusivminuten werden Allnet-Flats mit Telefon- und SMS-Flat. Trotz der Umstellung bleiben die Kosten gleich - eine echte Preisansage im Prepaid-Bereich.