Magenta VR: 360-Grad-Stream für Basketball-Bundesliga | handy.de
TV & Streaming

VR sei Dunk: Basketball-Bundesliga auf dem Handy live in 360 Grad

Livestream mit Magenta VR App auf Android-Smartphones erleben

Am kommenden Sonntag, 9. Dezember, zeigt die Telekom live und gratis im Web ein hochkarätiges Bundesligaspiel der Telekom Baskets Bonn gegen die EWE Baskets Oldenburg. Soweit nicht ungewöhnlich. Doch der Clou: Du kannst den Stream als Kugelpanorama in 360 Grad auf Deinem Handy schauen. Mit passender Brille erlebst Du das Match der Basketball-Bundesliga sogar in Virtual Reality. Ein gängiges Android-Smartphone und die kostenlose Magenta VR App genügen dafür.

Basketball-Bundesliga mit Virtual Reality wie in echt erleben

Per App, Handy und VR-Brille kannst Du beim Match im Telekom Dome in Bonn so mitfiebern, als stündest Du am Spielfeldrand. Damit die Basketball-Bundesliga möglichst realistisch aussieht, nimmt die Magenta VR App den 360-Grad-Rundumblick im hochauflösendem 6K auf. Das sind zwar viel mehr Pixel als ein Smartphone-Display insgesamt darstellen kann. Aber so ist sichergestellt, dass das Bewegtbild in dem Teilausschnitt Deines direkten Sichtfelds noch knackscharfe HD-Auflösung erreicht.

Neben möglichst hoher Bildqualität wartet die Telekom mit einem weiteren Highlight auf. So kannst Du nämlich eine individuelle Kameraperspektive wählen. Dazu schaltest Du in der App jederzeit zwischen Kamera 1 bei den Trainerbänken und Kamera 2 direkt unter dem Korb hin und her.

Livestream der Basketball-Bundesliga nur für Android, nicht für iOS

Wenn Du die Übertragung am Sonntag ab 14:45 Uhr erleben willst, brauchst Du nicht viel Technik. Allerdings musst Du ein Android-Smartphone verwenden. Denn in der iOS-Version von Magenta VR überträgt die Telekom das Spiel nicht. Wenn Du keine VR-Brille hast, kannst Du das Spiel trotzdem in 360 Grad schauen. Dazu bewegst Du das Smartphone dann einfach im Raum.

Mit VR-Headset erlebst Du die Basketball-Bundesliga natürlich intensiver. Ein günstiges Papp- oder Kunststoff-Modell nach Cardboard-Machart genügt. Mehr Bedienkomfort hast Du dank Bluetooth-Fernbedienung, wenn Du stattdessen eine VR-Brille vom Typ Samsung Gear VR, Oculus Go oder ein Daydream-Modell wie die Lenovo Mirage Solo verwendest.

Du musst kein Telekom-Kunde sein, um Magenta VR zu nutzen. Du solltest allerdings einen Mobilfunkvertrag mit sehr viel Datenvolumen haben. Empfehlenswerte Tarife findest Du in unseren Tarif-Awards. Idealerweise schonst Du aber natürlich Dein Datenvolumen und surfst via WLAN.

Live-TV-Update für Magenta VR verzögert sich

Die Telekom hatte bereits auf der IFA 2018 im September angekündigt, künftig Live-Fernsehen in der Magenta VR App anzubieten. Der 360-Grad-Stream der Basketball-Bundesliga ist allerdings nicht Teil dieses Plans, sondern ein eigenständiges Projekt. Das für den regulären TV-Senderempfang notwendige App-Update steht hingegen weiterhin aus. Einen neuen Veröffentlichungstermin nannte die Telekom zwar nicht, bekräftigte aber, dass Live-TV in Virtual Reality weiterhin auf der Agenda stünde.

VR auf dem Smartphone? Alter Hut. Fernsehen auf dem Smartphone? Geht auch längst. Aber VR-Fernsehen auf dem Smartphone? Das ist neu. Die App Telekom Magenta VR macht es möglich. Kostenlos.

Kommentare
Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion (Disqus) willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu.