Archos Oxygen: Drei günstige Android-Handys vorgestellt | handy.de
Sonstige Hersteller

Archos Oxygen: Drei günstige Android-Handys vorgestellt

Pünktlich zum MWC 2019 kommen drei neue Oxygen-Modelle

Auf dem diesjährigen MWC in Barcelona stellt Archos eine neue Smartphone-Reihe vor, die vor allem die untere Preisklasse bedienen soll. Mit dem Archos Oxygen 57, Archos Oxygen 63 und dem  Archos Oxygen 68XL will der französische Hersteller aktuelle Smartphone-Technik für unter 150 Euro auf dem Markt etablieren.

Jedes der drei Modelle der Oxygen-Reihe wird von einem Achtkernprozessor mit integrierter AI-Einheit angetrieben. Unterstützt wird diese von einer 3/32GB oder 4/64GB RAM/Speicher-Kombination. Alle drei neuen Smartphones bieten zudem einen Micro-SD-Karten-Slot, einen Fingerabdruckscanner, einen 3,5mm-Klinkenanschluss sowie Spracherkennung. Außerdem sollen sie mit einer verbesserten Bilderkennungs- und -Bearbeitungs-KI ausgestattete sein. Archos stellt besonders den nicht mehr ganz so neuen, aber immer noch beliebten Bokeh-Effekt heraus.

Das bringen die neuen Archos-Smartphones

Die aktuellste Android-Version 9 Pie wird mit den Modellen der Archos-Reihe ausgeliefert. Hinzu kommen KI-gestützte Features, die beispielsweise den Akkuverbrauch und die Helligkeit optimieren sollen. Bis zu fünf verschiedene Bluetooth-Lautsprecher sollen sich mit den Modellen verbinden können. Die Hauptkamera wird bei allen Modellen als Dual-Kamera mit 8 Megapixel ausgeliefert, die Selfiekamera knipst mit 5 Megapixeln Bilder. Besonders auffällig sind bei Archos auch die relativ großen Akkus: Zwischen 2.800 mAh bis zu 5.000 mAh (Archos Oxygen 68XL) halten die Oxygen-Reihe am Leben.

Archos Oxygen 57

Das günstigste Budget-Modell der Oxygen-Reihe wird mit Android 9 ausgeliefert. Das Oxygen 57 hat etwas breitere Ränder, dafür spendiert Archos dem Smartphone die selbe Dual-Kamera wie den teureren Modellen.

Archos Oxygen 57Quelle: Archos
Archos Oxygen 57: Das kleinste und mit 150 Gramm leichteste der drei Oxygen Modelle hat eine duale Hauptkamera und einen 2.800 mAh Akku.

  • Display: 5,71 Zoll 19:9 Fullscreen HD+ (1.520 x 720), IPS, 295 PPI
  • Prozessor und Speicher: Unisoc SC9863 inklusive eingebauter AI-Processing-Unit
  • CPU: Octa-Core ARM Cortex A55, 1,6 GHz + 1,2 GHz
  • GPU: IMG8322
  • Speicher: 3 + 32 GB + microSD
  • Android 9 Pie
  • Höhe: 147,8 mm x Breite: 70,7 mm x Tiefe: 9,25 mm
  • Gewicht: 150 g
  • Akku: 2.800 mAh, entnehmbar
  • Frontkamera: 5 MP
  • Dual-Back-Kamera: 8 MP – AF + VGA + Blitz
  • 4G Dual SIM – 2 x Nano SIM
  • Konnektivität: GSM: B2/B3/B5/B8, WCDMA: B1/B8, LTE FDD: B1/B3B7/B20, VoLTE, VoWiFi, Wireless, 802.11 b/g/n, WiFi Direct, WiFi Display, Bluetooth 4.2
  • Fingerprint-Sensor, Gravitations-, Näherungs-, Umgebungslichtsensor
  • GPS, A-GPS, Glonass
  • Kopfhörer-Anschluss, Speaker/Mikrofon-Anschluss, Micro-USB-2.0-Port
  • Preis und Verfügbarkeit: 139 Euro, ab Ende Mai 2019 im Handel

Archos Oxygen 63

Das zweite der drei Oxygen-Modelle befindet sich nicht nur im Preis, sondern auch bei der Leistung im Mittelfeld. Das Archos Oxygen 63 hat eine Dewdrop-Notch und lehnt sich so optisch an das Huawei P Smart 2019 an.

  • Display: 6,26 Zoll 19:9 Fullscreen HD+ (1.520 x 720), IPS, 269 PPI
  • Prozessor und Speicher: Unisoc SC9863 inklusive eingebauter AI-Processing-Unit
  • CPU: Octa-Core ARM Cortex A55. 1,6 GHz + 1,2 GHz
  • GPU: IMG8322
  • Speicher: 4 + 64 GB + microSD, RAM-Typ: LPDDR3
  • Android 9 Pie
  • Höhe: 159,2 mm x Breite: 75,8 mm x Tiefe: 9,25 mm
  • Gewicht: 162 g
  • Akku: 3.000 mAh, entnehmbar
  • Frontkamera: 5 MP
  • Dual-Back-Kamera: 8 MP + VGA
  • 4G Dual SIM – 2 x Nano SIM
  • Konnektivität:
  • GSM: B2/B3/B5/B8, WCDMA: B1/B8, LTE FDD: B1/B3B7/B20, VoLTE, VoWiFi, Wireless 802.11 b/g/n, WiFi Direct, WiFi Display, Bluetooth 4.2
  • Fingerprint-Sensor, Gravitations-, Näherungs-, Umgebungslichtsensor
  • GPS, A-GPS, Glonass
  • Kopfhörer-Anschluss, Speaker/Mikrofon-Anschluss, Micro-USB-2.0-Port
  • Preis und Verfügbarkeit: 169 Euro, ab Ende Mai 2019 im Handel

Archos Oxygen 68XL

Das größte und leistungsfähigste der drei Oxygen-Modelle fällt vor allem durch die neuartige Notch ins Auge. Mit der Design-Entscheidung, die Selfie-Kamera in die rechte obere Ecke zu setzen, sticht Archos im Smartphone-Markt für die Low-Budget-Klasse heraus. Der Akku mit 5.000 mAh gibt dem XL-Modell seinem Namen.

Archos Oxygen 68XLQuelle: Archos
Das Archos Oxygen 68XL ist das größte und leistungsstärkste der Modelle.

  • Display: 6,85 Zoll, 19:9 Fullscreen In-Cell Display, HD+ 1.352 x 640, 218 PPI
  • Prozessor und Speicher: MediaTek Helio P22, TSMC 12nm FinFET Production-Process, inkl. MediaTek NeuroPilot + eingebauter AI-Processing-Unit
  • CPU: Octa-Core ARM Cortex A53 CPU, bis zu 2.0 GHz
  • GPU: PowerVR GE8320
  • Speicher: 3 + 32 GB + microSD, RAM-Typ: LPDDR3
  • Android 9 Pie
  • Höhe: 173,5 mm x Breite: 81,55 mm x Tiefe: 8,95 mm
  • Gewicht: 214 g
  • Akku:5.000 mAh
  • Frontkamera: 5 MP
  • Dual-Back-Kamera: 8 MP + VGA
  • 4G Dual SIM – 2 x Nano SIM
  • Konnektivität: GSM: B2/B3/B5/B8, WCDMA: B1/B8, LTE FDD: B1/B3B7/B20, VoLTE
  • VoWiFi, Wireless 802.11 b/g/n, WiFi Direct, WiFi Display, Bluetooth 4.2
  • Fingerprint-Sensor, Gravitations-, Näherungs-, Umgebungslichtsensor
  • GPS, A-GPS, Glonass
  • Kopfhörer-Anschluss, Speaker/Mikrofon-Anschluss, Micro-USB-2.0-Port
  • Preis: 199 Euro

Verfügbarkeit und Preis

Auf dem MWC 2019 werden die Oxygen-Modelle 57, 63 und 68XL erstmals vorgestellt. Ende Mai 2019 kommen sie in die Läden. Das kleinste Budget-Modell Archos Oxygen 53 wird 139 Euro kosten. Für das Oxygen 57 werden 169 Euro verlangt. Das größte und auffälligste der drei Modelle, das Archos Oxygen 68XL, kommt für 199 Euro auf den Markt.