WWDC 2018: Die Apple-Neuheiten im Überblick | handy.de
Messen und Events

WWDC 2018: Die Apple-Neuheiten im Überblick

iOS 12, watchOS 5 und Co.

Wochenlang hatten Apple-Fans und Entwickler auf den heutigen Abend gewartet: Apple hat in San José im Rahmen der Eröffnungskeynote der WWDC 2018 zahlreiche Neuheiten präsentiert. Dabei drehte sich alles um Software und Apples zahlreiche Betriebssysteme. Alle Apple-Neuheiten haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.

iOS 12 mit zahlreichen Neuerungen

Apple hat mit iOS 12 ein überarbeitetes Betriebssystem für iPhone und iPad präsentiert. iOS 12 wird ab Herbst nicht nur neue Animojis und persönliche Memojis bringen, sondern auch einige Verbesserungen in Sachen Performance bieten. Zudem kommt iOS 12 mit Multi-AR, neuen Apps und FaceTime-Gruppenanrufen. Wir haben alle Neuerungen und neue Apps von iOS 12 in einem großen Artikel gesondert zusammengefasst:

https://handy.de/magazin/ios-12-offiziell-praesentiert/

WatchOS 5: Apple Watch wird zum Walkie-Talkie

Auch Apples WatchOS bekommt in diesem Jahr eine neue Version. WatchOS 5 soll noch smarter werden und unterstützt zudem eine neue Sportart: Yoga. Die Apple Watch erkennt noch besser von alleine, wann ein Workout gestartet wurde und auch, wenn es beendet wurde. Apple hat Milliarden Datensätze der Apple Watch ausgewertet und auch die Erkennung von Herzproblemen dadurch deutlich verbessert. Nicht nur in Sachen Sport und Fitness bringt WatchOS 5 einige Neuerungen. Auch neue Kommunikationsmöglichkeiten finden den Weg auf die Watch. Eine neue Apple-Watch-App fungiert so beispielsweise wie ein Walkie-Talkie. Mit ihr lassen sich sehr schnell Sprachnachrichten zwischen zwei Watches hin und her senden.

Apple zeigt Neuheiten auf der WWDC 2018Quelle: Screenshot / Katharina Schell

Ein neues Siri-Ziffernblatt zeigt zudem neue Aktivitätsdaten und die Herzfrequenz des Trägers. Dazu hat Apple neue Shortcuts gezeigt. Das neue Siri-Ziffernblatt wurde auch für Apps von Drittanbietern geöffnet. Hier lassen sich also künftig neue Icons anzeigen. „Hey Siri“ ist auf der Apple Watch ab sofort nicht mehr notwendig. Wer möchte kann statt aussprechen des Sprachbefehls einfach das Handgelenk heben. Wie das im Alltag funktioniert, muss erst ein Test zeigen. Zu guter Letzt zeigte Apple im Rahmen der Keynote auch noch ein neues Zifferblatt, das samt neuem Apple-Watch Band soll und kunterbunte Regenbogenfarben ans Handgelenk bringt. Das neue Band ist bereits im Online Shop verfügbar.

AppleTV 4K: Dolby Atmos und Dolby Digital

Das neue tvOS 5 wurde ebenfalls während der Keynote präsentiert. Hier werden Nutzer des Apple TV 4K künftig in den Genuss von Dolby Vision kommen. Zudem bietet Apple eine noch größere Auswahl an HDR-Filmen in iTunes. Das Apple TV 4K ist künftig das einzige Streaming-Gerät mit Dolby Atmos und Dolby Vision, wie Apple im Rahmen der Keynote betont. Eine entsprechende Zertifizierung soll bereits vorliegen. Besonders freuen dürfte Nutzer des Apple TV 4K auch die Möglichkeit, kostenlose Upgrades auf Filme mit Dolby Atmos zu erhalten. In Frankreich und den USA soll das Apple TV außerdem mehr zur Kabel-Settop-Box werden. Hier steht noch nicht fest, ob auch deutsche Nutzer davon profitieren werden. In tvOS 5 außerdem neu: Nutzer eines iPhones können mit dem Update auf Version 5 künftig die Remote-App automatisch über das Kontrollzentrum erreichen, wenn ein Apple TV registriert ist. Neue Bildschirmschoner bekommt das Apple TV ebenfalls.

Apple zeigt Neuheiten auf der WWDC 2018Quelle: Screenshot / Katharina Schell

macOS Mojave: Das ist neu für den Mac

Besitzer eines MacBook oder iMacs bekommen künftig endlich einen Dark Mode. Das hat Apple im Rahmen der Präsentation des neuen Betriebssystems für Apple-Computer namens macOS Mojave (Gesprochen Mohawe) demonstriert. Die gesamte Benutzeroberfläche des Mac wird dabei dunkel eingefärbt. Programmierer können somit auch in Xcode im Dunklen coden. Der neue dynamische Desktop ist in macOS Mojave ebenfalls neu. Hier können Nutzer das automatische Aufräumen, also sortieren, des „Schreibtisch“ einstellen. Auf Englisch nennt Apple die Funktion „Desktop Stacks“ – eine Art Häufchenbildung für unterschiedliche Dateitypen. Somit bleibt der Schreibtisch immer ordentlich. Mac-Nutzer dürften sich auf dieses Feature sehr freuen.

Aple stellt auf der WWDC 2018 auch sein neues macOS Mojave vorQuelle: Screenshot / Katharina Schell
macOS Mojave: Der Dark Mode kommt endlich

Der Finger bekommt ebenfalls eine neue Ansicht unter macOS Mojave, außerdem hat Apple die Screenshot-Funktion mit neuen Features ausgestattet. Der Mac bekommt auch eine neue App namens Voice-Memos, die bereits auf dem iPhone und mit iOS 12 auch auf dem iPad verfügbar sein wird. Apple hat den App Store für den Mac zudem gänzlich überarbeitet. Hier werden in Zukunft neue „Tabs“ verfügbar sein, die unterschiedliche Kategorien bedienen. Dazu gehören zum Beispiel Begriffe wie „Entwicklen“, „Spielen“ oder „Kreieren“.

Wann die Updates für tvOS, macOS und watchOS verfügbar sein werden, ist zurzeit noch nicht klar. Sobald die Pressemitteilung zur offiziellen Keynote vorliegt, werden wir die Informationen an dieser Stelle nachtragen.

Quelle Bloomberg maclife