Apple Watch Series 3 bei Vodafone: eSIM startet mit Red+ MultiSIM-Tarif | handy.de
Hardware

Apple Watch Series 3 bei Vodafone: eSIM startet mit Red+ MultiSIM-Tarif

Vodafone wird hierzulande zweiter Provider für die Apple Watch Series 3

Die Deutsche Telekom muss Platz machen. Das Mobilfunkunternehmen bekommt Konkurrenz beim Vertrieb der Apple Watch Series 3. Denn nun gesellt sich auch Vodafone hierzulande zu den Anbietern, die die Uhr mit LTE-Unterstützung ins Portfolio aufnehmen darf. Seit der Veröffentlichung der Apple Watch Series 3 hatte die Telekom bislang das Monopol.

Update vom 15. Juni 2018

eSIM bei Vodafone: Nutzung der Apple Watch Series 3 mit neuen Red+ MultiSIM-Tarifen

Es ist soweit: Die Apple Watch gibt es nun offiziell bei Vodafone in Deutschland. Dafür hat das Unternehmen nun auch zum ersten Mal eine eSIM nach GSMA-Standard in sein Portfolio aufgenommen. Diese ist in den neuen Multi-SIM-Tarifen vorhanden.

Für Neu- und Bestandskunden bietet Vodafone ab sofort die neue Red+ MultiSIM-Tarife an. Seit dem heutigen Freitag besteht die Möglichkeit, bis zu zwei Red+MultiSIMs pro Rufnummer hinzu zu buchen. Das gilt in Verbindung mit den vorher bestehenden Tarifen Red, Young und Red+. Auch Business-Kunden mit den Tarifen Red Business+ und Black profitieren davon. Denn nun kann als Alternative zur bisher angebotenen Ultracard eine Red+ MultiSIM auch als eSIM gewählt werden. Die Buchung der Zusatzkarte kostet 5 Euro, für den Red XL-Tarif schon 10 Euro.

Die zusätzliche SIM nutzt dann sowohl die Rufnummer als auch das Datenvolumen der Hauptkarte. Dabei gibt es die Auswahlmöglichkeit zwischen einer eSIM, die dann mit einer Apple-Watch nutzbar ist oder eine Triple-SIM. Beide Optionen sind auch für andere Personen der Red+ Gruppe buchbar. Zudem ist die Option, die auch die eSIM enthält, monatlich kündbar.

Update vom 11. Juni 2018

Die Apple Watch Series 3 LTE künftig auch bei Vodafone

Wer eine Apple Watch Series 3 LTE im deutschen Mobilfunknetz nutzen will, musste bislang einen Vertrag bei der Deutschen Telekom haben. Das ändert sich nun. Der Konkurrent Vodafone zieht in Deutschland nach und wird zum zweiten Provider. Auf Apples Webseite ist diese Information bereits vorhanden. Beim Check-Out-Vorgang einer Apple Watch Series 3 wird das Logo von Vodafone direkt neben dem der Telekom abgebildet, wenn eine Uhr mit Cellular ausgewählt wird. Jedoch listet Apple in den Informationen zu den Anbietern derzeit einen Link, der auf der Vodafone Webseite ins Nichts führt. Darüber hinaus sind weitere Informationen zur Apple Watch Series 3 beim Unternehmen selbst unauffindbar.

Apple Watch Series 3: Auch bei Vodafone mit LTEQuelle: Apple
Die Apple Watch Series 3 auf Apples Internetpräsenz wird mit Vodafone-Logo gelistet

eSIM-Technik schon länger in der Mache

Trotzdem kommt der Schritt des düsseldorfer Providers weniger überraschend. Bereits im Frühjahr sind erste Berichte zu Experimenten des Unternehmens mit der eSIM-Technik aufgetaucht. Dabei handelt es sich um digitale SIM-Karten, die bereits als Chipsatz in einem Gerät verbaut sind. Freigeschaltet werden sie meist per Code des Mobilfunkanbieters. Demnach muss auch keine SIM-Karte in das Gerät eingesetzt werden. In Kundenforen hatte Vodafone in Stellungnahmen zu dem Thema jeweils auf den Sommer verwiesen. Wie iPhone-Ticker erfahren haben soll, kommt die für die Apple Watch benötigte eSIM von Vodafone bereits ab Mitte Juni.

Sollte sich diese Information bewahrheiten, sind vermutlich schon bald mehr Details zu den Tarifen der Apple Watch Series 3 bei Vodafone bekannt. Vertragskunden der Telekom zahlten bzw. zahlen für die ersten sechs Monate zunächst nichts für die Nutzung der Apple Watch. Danach sind fünf Euro pro Monat fällig, wenn die Smartwatch von Apple ohne Handy-Verbindung genutzt wird.

Quelle heise Vodafone