Apple Pencil 2 lässt sich nicht mit alten iPads nutzen | handy.de
Zubehör

Apple Pencil 2 lässt sich nicht mit alten iPads nutzen

Neue und alte Generation von Stylus und iPads nicht kompatibel

Gestern begeisterte Apple mit der Vorstellung seiner neuen iPad Pro-Modelle. Die dritte Generation des Tablets gibt es wahlweise mit 11 Zoll oder mit 12,9 Zoll großem Liquid Retina Display im Fullview-Format. Gleichzeitig hat Apple aber auch einen neuen Apple Pencil 2 vorgestellt. Diesen hat der Hersteller speziell für die neue Generation des iPad Pro entwickelt. Das heißt aber auch, dass sich der neue Stift nicht mit älteren Stylus-kompatiblen iPads nutzen lässt. Ebenso kann das iPad Pro 2018 nicht mit dem ersten Apple Pencil bedient werden. Die früheren und neuen Generationen sind schlicht nicht kompatibel.

Käufer eines der neuen iPad-Pro-Modelle aus 2018 sollte jetzt sehr stark sein – oder alternativ auch mehr oder weniger wohlhabend. Denn Apple hat jetzt die Preise veröffentlicht, die im Fall einer Reparatur außerhalb der Garantie aufgerufen werden.

Apple Pencil und Apple Pencil 2: So unterschiedlich sind die Stifte

Der neue Apple Pencil 2 hat ein überarbeitetes Design, das noch mehr an einen Bleistift erinnert. Mit 16,6 Zentimetern ist der Stift knapp einen Zentimeter kürzer als sein Vorgänger. Die Dicke und das Gewicht sind bei beiden Versionen hingegen identisch. Auch ist der Apple Pencil 2 nun in mattem Weiß gehalten und kommt ohne die abnehmbare Kappe am Ende aus. Denn anders als den alten Apple Pencil müssen Nutzer die neue Generation nicht mehr über den Lightning-Anschluss des Tablets mit dem Gerät koppeln. Stattdessen verfügt der Stift über einen mittig liegenden Magneten, mit dem er sich an der Oberkante des iPad Pro 2018 fixieren lässt. Über die Magnet-Verbindung werden beide Geräte nicht nur gekoppelt. Der Apple Pencil 2 lässt sich so auch kabellos per Induktion über das Tablet aufladen.

Alt vs. neu: Apple Pencil 2 und Apple Pencil im Vergleich
Der neue Apple Pencil 2 (unten) und der alte Apple Pencil (oben) im Vergleich.

Genau diese Neuerungen in der Kopplung und im Aufladeprozess sind es auch, warum die neue und die bisherigen Generationen von iPad und Apple Pencil nicht kompatibel zueinander sind. Apple selbst listet aus diesem Grund auf seiner Webseite ganz genau, welche iPad-Modelle sich mit welchem Stift bedienen lassen. Während der neue Apple Pencil 2 bislang nur mit dem iPad Pro 2018 in den beiden Displaygrößen kompatibel ist, unterstützt der alte Apple Pencil Tablet-Modelle wie die erste und zweite iPad Pro-Generation sowie das iPad der sechsten Generation.

Mit einem Preis von 135 Euro ist der Apple Pencil 2 im Shop des Herstellers deutlich teurer als der Vorgänger für 99 Euro. Dafür besitzt der neue Stift aber auch eine berührungsempfindliche Oberfläche, die Doppeltippen unterstützt. So lassen sich laut Apple Werkzeuge wechseln, ohne den Apple Pencil 2 abzusetzen zu müssen.

Quelle Apple