Apple Maps wird komplett umgebaut | handy.de
Apps

Apple Maps wird komplett umgebaut

Apple baut seinen Kartendienst von Grund auf neu

Apple krempelt seinen Kartendienst Maps komplett um. Das Unternehmen hat angekündigt, Apple Maps von Grund auf neu zu bauen. Die verbesserte Version soll dann bereits im Herbst mit iOS 12 offiziell starten. Apples Ziel ist dabei sehr deutlich: Sie wollen die Welt selbst neu vermessen und damit den besten Kartendienst schaffen.

Apple setzt auf eigenes Kartenmaterial: Alles neu bei Apple Maps

Sehr Apple-untypisch hat das Unternehmen aus Cupertino erst kurz nach der WWDC 2018 neue Pläne präsentiert. Dem US-Technikportal Techcrunch gegenüber hat Eddy Cue, Senior Vice President von Apple und für die Online-Dienste zuständig, bestätigt, dass der Kartendienst Apple Maps neu aufgerollt werden soll. Und zwar diesmal so, wie es eigentlich von Anfang an geplant war: Komplett neue Kartendaten aus eigenen Ressourcen.

Denn bislang konnte sich Apple Maps nicht wirklich durchsetzen. Als der Kartendienst 2012 auf iPhones und iPads startete, war dieser voller Fehler. Daraufhin musste sich auch Apple-Chef Tim Cook persönlich bei den Nutzern entschuldigen und riet zu alternativen Kartendiensten. Seitdem arbeitet Apple konstant an der Verbesserung von Apple Maps, die wir anhand der Entwicklung in den letzten Jahren mitverfolgen konnten. Dafür hat das iPhone-Unternehmen viel Geld in die Hand  genommen und mit Partnern wie TomTom oder OpenStreetMap zusammen gearbeitet.

Spezielle Fahrzeuge sind unterwegs für „den besten Kartendienst der Welt“

Doch hat Apple große Pläne und gestaltet den Kartendienst nun von Grund auf neu. Seit 2015 sind dafür spezielle Fahrzeuge auf den Straßen der USA unterwegs. Diese zeichnen die Umgebung mit Hilfe von Apple-eigener Hardware genauestens auf. Denn das neue Apple Maps soll „der beste Kartendienst der Welt“ werden, wie Cue betont. Baustellen und Fußgängerwege sollen damit einfach zu erkennen werden. Zudem soll die Navigation so präzise wie möglich werden und den Nutzer nicht nur in eine Straße führen sondern auch an die angegebene Hausnummer. „Wir haben realisiert, dass wenn wir das erreichen wollen, was wir uns vorgenommen haben und [mit Apple Maps] dort hinwollen, wo wir landen wollen, dass wir es selbst machen müssen“, so Cue zum Umbauprozess des Kartendienstes.

Apple Karten wird neu mit eigenem KartenmaterialQuelle: TechCrunch

Damit erhält besonders Google Maps noch größere Konkurrenz. Doch auch Google arbeitet stetig an der Verbesserung und Erweiterung ihres Kartendienstes. Auf der Google Entwicklerkonferenz I/O hat die Alphabet ein neues Design sowie neue Features für Google Maps vorgestellt, die mittlerweile auch in Deutschland verfügbar sind.

Google erweitert seinen Kartendienst kontinuierlich mit neuen Funktionen. Egal ob optische Änderungen und gleich neue und verbesserte Funktionen. In diesem Artikel halten wir Dich über größere Änderungen des Kartendienstes auf dem Laufenden.

Bis zum Herbst, wenn Apple das das neue mobile Betriebssystem iOS 12 offiziell herausbringt, soll dann auch die neue Version von Apple Maps inkludiert sein. Das Apple-eigene Kartenmaterial für den Bereich Nordkalifornien will das Unternehmen bis dahin integrieren, der Rest der USA folgt im Laufe des kommenden Jahres. Unklar ist bislang jedoch, wann auch die Nutzer aus Europa von der Verbesserung profitieren.

Sommer, Sonne, Strand. Nicht klingt mehr nach Urlaub. Und für viele geht die Reise für 2019 bald los. Wir zeigen Dir deswegen die besten kostenlosen Urlaubs-Apps für iOS und Android, die Dich auf Reisen begleiten. 

Quelle TechCrunch
Via Stern