iPad mini 5: Vorstellung bis Mitte des Jahres möglich | handy.de
Hardware

iPad mini 5: Vorstellung bis Mitte des Jahres möglich

Apples neues Mini-Tablet könnte früher erscheinen als gedacht

Die iPad-mini-Sparte von Apple hat es nie wirklich leicht gehabt. Bisher ist es zwar als meistverkauftes Mini-Tablet das erfolgreichste Device seiner Kategorie, bekam von Apple aber nie wirklich viel Unterstützung. Es hinkte den großen iPad-Versionen vor allem in der Leistung oft stark hinterher. Daher stellt sich die Frage: Kommt ein iPad mini 5 oder nicht? Während anfangs noch alles dagegen gesprochen hat, lassen aktuelle Berichte nun jedoch auf ein neues Modell hoffen. Nun soll das kleine iPad in der ersten Hälfte 2019 kommen.

Update vom 17. Januar 2019

Das iPad mini 5 könnte noch in der ersten Jahreshälfte kommen

Wie die für gewöhnlich gut informierte taiwanische Branchenzeitung DigiTimes berichtet, scheinen sich Zulieferer für Touchscreen-Technologie auf neue Lieferungen vorzubereiten. Gemeint sind damit vor allem Panels, die in zwei unterschiedlichen iPad-Versionen zum Einsatz kommen sollen. Eines davon soll zum erwarteten iPad mini 5 gehören, während das größere Panel dem iPad 9,7 Zoll (Version 2019) zugeschrieben wird.

Meist gehen derartig große Lieferungen mit einer baldigen Produktion einher. Rund 60 Prozent der Tochscreens sollen demnach aus Taiwan stammen. Zulieferer aus diesen Landen können bereits einen stabilen Zuwachs in der Auslieferung vermelden, was recht präzise Rückschlüsse zulässt.

Beim neuen iPad Pro in der 2018er-Version haben einige Nutzer ein verbogenes Gehäuse bemerkt. Apple bestätigt den Fall nun mit einem offiziellen Support-Dokument, das weitere Details nennt. Demnach sei nur die LTE-Version betroffen.

All diese Faktoren sprechen derzeit dafür, dass eine baldige Vorstellung im Raum stehen könnte. Wahrscheinlich wäre hier eine Präsentation zwischen Mitte und Ende der ersten Jahreshälfte möglich. Vor allem das iPad mini 5 wird sehnlichst erwartet, da das aktuelle Modell – das iPad mini 4 – bereits über drei Jahre auf dem Markt ist. Ein Upgrade könnte der Mini-Tablet-Sparte von Apple wieder einen kleinen Schub verleihen.

Update vom 10. Januar 2019

Neue Bilder deuten auf nahezu unverändertes Design hin

Die Geschichte eines neuen iPad mini ist keine neue Story und wird seit langer Zeit immer wieder aufgewärmt und neu erzählt. Allerdings konnten vermeintliche Gerüchte der letzten Jahre bisher nie darüber hinwegtäuschen, dass kein neues Modell auf den Markt kam. Nun soll es aber in diesem Jahr doch noch soweit sein und im Netz findet sich nun eine geleakte Rückseite des neuen iPad mini 5.

Allerdings dürfte diese für wenig Euphorie sorgen, denn wer mit einem Redesign im Stile der neuen iPad Pro Modelle gerechnet hat, wird hier wohl enttäuscht. Zumindest was die Rückseite anbelangt, sieht das neue iPad mini 5 aus wie seine Vorgängermodelle. Auch die bekannten Rundungen der Ränder zum vermeintlichen Display hin sind zu erkennen, was wiederum darauf hindeutet, dass wir es mit einer traditionellen Front der letzten iPad-Jahre zu tun haben könnten.

Damit dürfte das iPad mini 5 also genauso aussehen wie das iPad mini 4, das bereits seit September 2015 auf dem Markt ist. Sollte es tatsächlich noch in dieser Jahreshälfte ein neues iPad mini geben, dann wird Apple dieses aller Voraussicht nach als kleinsten Einstieg in die iOS-Tablet-Welt platzieren. Daher ist auch damit zu rechnen, dass nicht unbedingt die aktuellste Technik der größten iPad-Modelle im kleineren Gerät zu finden ist.

Allerdings sollten diese Bilder mit einer gesunden Portion Skepsis betrachtet werden. Es ist nicht bekannt, ob es sich hier tatsächlich um eine echte Rückseite der neuen mini-Generation handelt. Solange es noch keine handfesten Informationen zum Thema gibt, sollten noch weitere Leaks in den kommenden Wochen und Monaten abgewartet werden.

Update vom 25. Dezember 2018

iPad mini 5 Schutzhülle: Hinweise auf Anschlüsse und weitere Hardware

Neue Gerüchte der letzten paar Tage, deuten immer mehr darauf hin, dass Apple das iPad mini zurück auf den Markt bringen will. Dieses könnte unter dem Namen iPad mini 5 auf den Markt kommen und soll voraussichtlich im Sommer des kommenden Jahres erscheinen. Heute sind allerdings noch ein paar weitere Hinweise aufgetaucht, unter anderem auch eine Hülle, die mehr zum Design verrät.

Die Leaker-Plattform Slashleaks ist einmal mehr für die Information verantwortlich. Dort wurde ein Foto dieser besagten Schutzhülle hochgeladen. Oben auf der Rückseite ist klar ein Ausschnitt für die Kamera zu erkennen. Der länglichen Form zu urteilen könnte es sich um eine Dual-Kamera oder eine Kamera mit dazugehörigem LED-Blitz handeln. Weiter rechts sieht man zudem ein Loch, das für ein Mikrofon gedacht sein könnte.

Interessant ist aber auch der Blick auf die Seite. Dort zeigt sich mittig eine größere Aussparung. Wahrscheinlich handelt es sich um den gleichen Anschluss, den auch das iPad Pro an dieser Stelle besitzt. So kann zusätzlichen Zubehör angeschlossen und genutzt werden. Allerdings zeigt uns die Hülle nur schemenhaft das Design der Rückseite und einige Anschlüsse an den Seiten. Wie das Gerät vorne aussieht und welche Form das Display haben könnte, ist bisher noch nicht durchgesickert.

Update vom 21. Dezember 2018

iPad mini 5 soll bis Sommer 2019 gelauncht werden

Es gibt wieder neue Gerüchte um das iPad mini 5. Die kleine iPad-Version soll nun doch erscheinen. Allerdings soll Apple den Marktstart des iPad mini 5 auf die erste Jahreshälfte 2019 gelegt haben. Diese Info hatte die China Business Times gemeldet, auf die sich der japanische Blog Macotakara bezieht. Das Forum Macrumors hatte die japanische Quelle auch aufgegriffen. Die Produktion soll demnach schon ab Ende Dezember laufen. Apple will damit wohl den allgemeinen rückläufigen Verkäufen etwas entgegensetzen.

iPad mini 5: Mehr Display, weniger Gehäuse

Laut dem Bericht soll das iPad mini 5 sich leicht vergrößern. Die bisherigen gewohnten Displaymaße sollen von 9.7 Zoll auf 10 Zoll zunehmen. Dafür soll ein schmalerer Rand konstruiert werden. Es sollen insgesamt zwei Modelle des iPad 5 mini produziert werden.

Die beiden Einsteigermodelle sollen preislich etwas günstiger liegen als bisher. Die Kosten könnten vor allem dadurch minimiert werden, dass die LED-Displays nicht mehr in Japan, sondern etwas günstiger in Korea produziert werden sollen. Wann die Neuauflage des iPad mini 5 gelauncht werden soll, steht bisher noch nicht fest.

Update vom 24. Oktober 2018

Rolle rückwärts: iPad mini 5 kommt nun doch noch 2018

Noch vor Kurzem hieß es, dass sich Fans kompakter Tablets wohl von der iPad mini-Reihe von Apple verabschieden müssen. Doch eine Aussage des bekannten Analysten Ming-Chi Kuo gibt Hoffnung. Offenbar plant Apple doch noch ein neues Modell namens iPad mini 5. Gedacht sein soll es eher für Einsteiger.

Die Ausstattung der iPads mini war in der Vergangenheit oft einfacher als die der großen Modelle. Das wird auch beim iPad mini 5 wieder der Fall sein. Laut Kuo wird das neue Mini-Modell den Look seines Vorgängers beibehalten, verzichtet also auf ein großes Redesign. Somit müssen sich Käufer wohl weiterhin mit dem dicken Rahmen um den Bildschirm abfinden. Immerhin hat Apple wohl aber das Display-Panel aktualisiert, auch wenn im iPad mini 5 immer noch eine einfache Version eingesetzt wird. Auch der Prozessor bekommt ein Upgrade, wohl aber nicht zum aktuellen A12 der iPhones bzw. des A12X der neuen iPad Pro-Modelle.

Unklar ist derzeit allerdings, ob Apple das iPad mini 5 bereits in der kommenden Woche zusammen mit dem neuen iPad Pro 2018 und den neuen MacBooks vorstellt. Auch eine separate Präsentation Ende dieses bzw. Anfang des kommenden Jahres ist laut Bericht denkbar. Ein Launch zusammen mit dem iPad Pro 2018 würde allerdings deutlich mehr Sinn machen.

Originalmeldung vom 20. August 2018

iPad mini 5 kommt nicht – Keine Mini-Tablets mehr von Apple?

Wie aus einem Bericht der branchennahen Digitimes hervorgeht, scheint Apple sein iPad mini fallen lassen zu wollen. Zwar gab es immer wieder Gerüchte um ein iPad mini 2018, aber die Wahrscheinlichkeit für ein solches Modell sinkt täglich. Dieses Modell, das auch als iPad mini 5 bezeichnet wird, rückt somit in weite Ferne. Wahrscheinlich sehen wir sogar nie wieder ein Mini-Modell.

Bisher ist das iPad mini 4 das einzige und wohl letzte Modell aus Cupertino, das sich noch im Verkauf befindet. Dieses soll auch noch in diesem Herbst neben den großen iPad Pro Geräten vertrieben werden. Allerdings hat Apple laut dem KGI Securities-Analysten Ming-Chi Kuo keinerlei Pläne mehr für einen Nachfolger des Mini-Tablets. Demnach soll es auch kein iPad mini 5 oder iPad mini 2018 mehr geben.

Generell stagniert die Tablet-Sparte aller Hersteller seit Jahren. Allein Apple schafft es trotz sinkender Zahlen noch, durch seine iPad-Geräte einen gewissen Absatz zu erzählen. Stand jetzt bietet der Techriese aus Kalifornien vier unterschiedliche Modelle an. Gut möglich, dass das drei Jahre alte iPad mini 4 aber nun in sein letztes Jahr geht. Spätestens ab 2019 wären dann nur noch drei unterschiedliche Geräteklassen am Start.

Quelle Digitimes MacRumors Macotakara
Via MobiFlip Macrumors
Kommentare
Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion (Disqus) willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu.