Apple ID: Mindestalter stillschweigend auf 16 Jahre angehoben | handy.de
Software

Apple ID: Mindestalter stillschweigend auf 16 Jahre angehoben

Apple hat das Mindestalter für das Erstellen einer Apple ID erhöht

Änderungen, die nicht dokumentiert werden, fallen entweder sehr schnell auf oder im Fall dieser kleinen Neuerung, erst einmal gar nicht. Denn Apple soll das Mindestalter angehoben haben, mit dem man eine eigene Apple ID erstellen kann. Wahrscheinlich hat dieser Schritt auch mit den neuen Datenschutzbestimmungen zu tun, die in der EU für Minderjährige erst vor einigen Monaten durchgesetzt wurden. Dokumentiert ist dieser Fall in den Apple-Hilfe-Foren aber nirgends.

Apple ID vorher mit 13, nun aber erst ab 16 Jahren

Gefunden hat diese Änderungen das Tochtermagazin Mac & I von Heise und dokumentiert den Fall deutlich detaillierter als Apple. Denn der IT-Gigant aus Cupertino meldete sich zu dem Thema gar nicht zu Wort. Die Änderung steht weder in den hauseigenen Support-Dokumenten, noch hat Apple ein Statement dazu veröffentlicht.

Vorher war es jedenfalls so, dass Du bereits ab einem Mindestalter von 13 Jahren eine eigene Apple ID erstellen konntest. Diese brauchst Du übrigens, wenn du Apple-eigene Dienste wie iCloud, den Apple App Store der iTunes nutzen möchtest. Apple scheint aber das Mindestalter für die Apple ID für Deutschland nun deutlich angehoben zu haben.

Apple ID Neues Mindestalter ab 16 JahreQuelle: MacWelt

Dieses ist nämlich nun erst mit mindestens 16 Jahren möglich. Das ist wohl auch der neuen Gesetzgebung in der EU geschuldet, die auch schon Größen wie WhatsApp und Spotify betraf. Auch diese mussten ihre Geschäftsbedingungen anpassen, dokumentieren diesen Schritt aber in ihren Richtlinien. Apple hingegen tat das nicht.

Dort ist immer noch zu lesen, dass Du mindestens 13 Jahre alt sein musst, um eine Apple ID zu erstellen. Allerdings ist weiter unten eine Erklärung eingebettet, dass diese Angabe je nach Land und Region unterschiedlich sein kann. Genauere Angaben dazu macht Apple aber nirgends.

Account für Kinder immer noch über Familienfreigabe möglich

Wenn das Kind also doch noch eine Apple ID benötigt, kann diese aber weiterhin über die Familienfreigabe angelegt werden. Dazu muss man nur in den Einstellungen über die Familienfreigabe einen entsprechenden Account anlegen und diesen dem „Hauptaccount“ unterordnen.

Allerdings hat die neue Änderung der Richtlinien auch eine weitere Funktion blockiert. Kinder die das 16. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, können aus der Familienfreigabe nicht mehr entfernt werden. Wird dieses doch versucht, dann meldet sich Apple mit einer entsprechenden Warnung zu Wort, dass das Kind erst 16 Jahre alt sein muss. Hier sieht man übrigens den einzigen Hinweis darüber, dass das Mindestalter angehoben wurde.

Apple ID Neues Mindestalter ab 16 JahreQuelle: MacWelt
Quelle MacWelt
Via Heise