Apple HomePod: Neue Features mit HomePod OS 12 | handy.de
Smart Home

Apple HomePod: Neue Features mit HomePod OS 12

Beta-Test: Endlich mehrere Timer gleichzeitig

Am 18. Juni 2018 startete der Verkauf von Apples smartem Lautsprecher – dem Apple HomePod – auch in Deutschland. Seitdem findet sich der schlichte Speaker, der mit Siri vernetzt ist, auch hierzulande in Haushalten. Es handelt sich dabei um den ersten smarten Lautsprecher von Apple, der ähnlichen Geräten anderer Hersteller wie dem Amazon Echo oder dem Google Home-Lautsprecher Konkurrenz machen soll. Gerade zu Beginn eines Produkts kristallisieren sich die Details heraus, die noch verbesserungswürdig sind. Deswegen halten wir Dich hier über die Updates zum HomePod auf dem Laufenden.

Mehrere Timer gleichzeitig: Beta testet neue HomePod-Features

Apples smarter Lautsprecher soll noch smarter werden. Für den HomePod soll Apple neuerdings eine private Software-Beta an einige Mitarbeiter verteilt haben. Offiziell hat man dies nicht angekündigt, doch wie iGeneration berichtet, will das Unternehmen aus Cupertino damit intern HomePod OS 12 testen. Diese Beta weißt einige neue Features für den smarten Speaker auf. So sollen mit OS 12 neue Anruf-Funktionen kommen. Der Nutzer kann so über den Lautsprecher Anrufe starten bzw. annehmen. Zudem ermöglicht es Apple, mit dem „Find My iPhone“-Befehl an Siri das iPhone per Audio-Signal zu finden. Darüber hinaus war ein häufiger Kritikpunkt die fehlende Möglichkeit, mehrere Timer gleichzeitig laufen zu lassen. Bislang lässt sich über den Apple-Lautsprecher nur ein Timer einstellen. Doch ähnlich wie das praktische Feature beim Amazon Echo soll die Beta ihren Nutzern genau diesen Wunsch nach mehreren gleichzeitigen Timern nun erfüllen.

Anrufe mit dem HomePod starten und annehmen

Besonders die Anruf-Funktion wäre vermutlich eine willkommene Hilfe für viele Nutzer des Apple HomePods, da sich Anrufe über den Lautsprecher bisher etwas umständlich gestalten. Der Anruf muss erst auf dem iPhone initiiert und der Audio-Output auf den HomePod umgelenkt werden. So klingelt es auch nicht über den Apple-Lautsprecher, wenn ein Anruf auf dem iPhone eingeht. Diese fehlende Büroaufgabe haben wir auch in unserem ausführlichen Test des Apple HomePods vermisst.

Unser Test zeigt: Der Apple HomePod klingt richtig gut und bietet mehr als viele denken. Siri läuft zu Hochform auf, auch wenn sie weniger als unter iOS kann.

Bereits auf der diesjährigen WWDC hat das Unternehmen in diese Richtung verwiesen, indem es angekündigt hat, dass der smarter Speaker auch an Gruppen-FaceTime-Anrufen teilnehmen können soll. Aus dem Bericht von iGeneration geht hervor, dass in die Beta auch Funktionen wie das Wählen von Nummern, das Abhören von Voicemails oder das Durchsuchen der Anruf-Historie zum Test integriert wurden. Ebenso ein neuer „WLAN reparieren“-Button. Durch Antippen soll sich der smarte Speaker mit dem gleichen WLAN des verbundenen iPhones vernetzen.

Welche der Verbesserungen für den Apple HomePod in näherer Zukunft auf den smarten Lautsprechern landen, werden die Tests mit der Beta für HomePod OS 12 zeigen. Vermutlich könnte Apple die Software bereits im Herbst gemeinsam mit iOS 12, macOS Mojave, watchOS 5 und tvOS 12 vorstellen. Ob damit jedoch auch alle der oben genannten neuen Funktion kommen, bleibt zunächst unklar.

Quelle iGeneration
Via 9to5Mac