Neue iPhones floppen: Apple bringt das iPhone X zurück | handy.de
Apple

Neue iPhones floppen: Apple bringt das iPhone X zurück

Jubiläums-iPhone wird zum Helfer in der Not

Das 2017er iPhone X – das Jubiläums-iPhone – war für Apple ein großer Erfolg. Doch das sieht für seine Nachfolger in diesem Jahr anders aus. Das iPhone Xs, iPhone Xs Max und auch das etwas günstigere iPhone Xr verkaufen sich nicht so gut, wie erhofft. Deswegen soll das Unternehmen nun das iPhone X wieder zurück bringen.

iPhone X soll Apple wieder auf Kurs bringen

Mit der Vorstellung des iPhone Xs, iPhone Xs Max und iPhone Xr im September dieses Jahres stellte Apple die Produktion seines iPhone X ein. Das gleichzeitig im Jahr 2017 vorgestellte iPhone 8 und auch das 2016er iPhone 7 sind jedoch noch immer im Apple Store verfügbar. Doch da sich die Nachfolger des Jubiläums-iPhones nicht ausreichend zufriedenstellend auf dem Markt behaupten können, soll das Unternehmen die Produktion nun wieder aufnehmen. Das berichtet das Wall Street Journal und beruft sich dabei auf informierte Kreise. 

Das iPhone Xs, iPhone Xs Max und iPhone Xr sind da. Wir erklären die Unterschiede von Apples neuem Trio und helfen Dir bei der Kaufentscheidung.

Schon vor einigen Wochen zeigten Medienberichte, dass auch das günstigste der neuen iPhones in diesem Jahr – das iPhone Xr – nicht so gefragt ist, wie gehofft. Die beiden führenden Fertiger Foxconn und Pegatron seien nicht vollständig ausgelastet, berichtete die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei. 

Apple muss Vertrag mit Samsung einhalten

Ein weiteres Problem für Apple stellt eine Vereinbarung mit Display-Lieferant Samsung dar. Das Unternehmen aus Cupertino hat sich beim südkoreanischen Konkurrenten zu einer Abnahme einer bestimmten Menge OLED-Panels verpflichtet. Da die Nachfrage der neuen iPhone-Modelle jedoch niedriger ist als erwartet, ist die Einhaltung dieser Vertragsbedingungen seitens Apple nun  gefährdet. Hier scheint die Wiedereinführung des iPhone X als der logische Schritt – jedoch unter einer Bedingung.

Wird Apple an der Preisschraube drehen?

Das aktuelle iPhone Xs wird derzeit von Apple zu einer UVP von 1.149 Euro angeboten. Das 2017er iPhone X kostete zum Start genau so viel, obwohl das Nachfolge-Modell nur wenig Verbesserungen aufweist. Hier muss der iPhone-Konzern den Preis für das ältere Modell senken um die Nachfrage wieder anzukurbeln.

Das wäre auch nicht das erste Mal für Apple, dass man auf ein älteres Modell zurückgreift. In der Vergangenheit sah sich das Unternehmen aus Cupertino schon einmal mit fehlender Nachfrage konfrontiert. Daraufhin brachte man das iPhone 6 wieder zurück.

Via Business Insider
Kommentare
Mit der Nutzung unserer Kommentarfunktion (Disqus) willigst Du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von Dir angegebener, personenbezogener Daten zu.