Android-Verteilung: Armutszeugnis für Android 9 Pie | handy.de
Software

Android-Verteilung: Armutszeugnis für Android 9 Pie

Die aktuelle Verteilung des Android-Betriebssystems im Überblick

Googles Betriebssystem Android läuft auf einem Großteil der Smartphones. Allerdings profitieren nicht alle Geräte von der neuesten Version. Vielmehr gibt es immer noch viele Smartphones, auf denen eine mittlerweile veraltete Android-Version zum Einsatz kommt. Wie sich die unterschiedlichen Versionen genau aufteilen, wird regelmäßig von Google ermittelt. Hier erfährst Du, wie die aktuelle Android-Verteilung auf den Smartphones aussieht.

Update vom 27. Oktober 2018

Oreo auf immer mehr Android-Geräten, Pie bisher kaum relevant

In dieser Nacht hat Google erneut die Zahlen zur aktuellen Android-Verteilung veröffentlicht. Und diese sind ein Trauerspiel für Android 9.0 Pie. Etwa drei Monate nach der Vorstellung der aktuellsten Betriebssystemversion, ist die Firmware auf gerade einmal einem Bruchteil der Geräte angekommen. Das geht sogar so weit, dass Android Pie in der Statistik gar nicht aufgeführt ist. Dafür profitieren die älteren Android-Versionen.

Der Anteil von Android 8 Oreo ist weiter gewachsen und kommt nun auf 21,5 Prozent. Damit ist das System die zweithäufigste Android-Version, die auf Smartphones zum Einsatz kommt – gefolgt nur von Android 7 Nougat mit insgesamt 28,2 Prozent. Mit 21,3 Prozent reiht sich Android 6 Marshmallow knapp hinter Oreo auf dem dritten Platz ein.

Android-Verteilung im OktoberQuelle: Google
Aktuelle Android-Verteilung, gemessen im Zeitraum 19. bis 26. Oktober 2018. Versionen mit einem Anteil von weniger als 0,1 Prozent werden nicht aufgeführt.

Erstaunlich ist, dass auch Android 5 Lollipop immer noch eine vergleichsweise große Rolle spielt. Das Betriebssystem aus 2014 kommt immerhin noch auf 17,9 Prozent der Geräte zum Einsatz. Gehen wir noch weiter zurück, nimmt die Android-Verteilung der älteren Versionen aber schlagartig ab. Sie liegt bei deutlich unter 10 Prozent, beginnend mit Android 4.4 Kitkat mit 7,6 Prozent.

Ein Grund, warum das aktuelle Android 9 Pie nicht aufgeführt wird, ist der geringe Anteil innerhalb der Statistik. Das System kommt auf weniger als 0,1 Prozent der Android-Geräte zum Einsatz – ein Armutszeugnis. Dabei haben viele Hersteller bereits konkrete Update-Pläne für ihre Modelle. Wie diese genau aussehen, kannst Du hier nachlesen:

Welche Smartphones von Huawei, HTC, Motorola, OnePlus, Nokia und Samsung und Co. erhalten Android 9.0 Pie als Update? Wir haben die Übersicht.

Update vom 05. September 2018

Android-Verteilung im August

Google hat die Zahlen für August veröffentlicht und präsentierte die neusten Veränderungen in der Android-Verteilung. Dies ist vor allem vor dem Hintergrund interessant, da Android 9.0 Pie veröffentlicht wurde. Allerdings ist die Verbreitung der neusten Systemversion noch so gering, dass Google diese gar nicht in seiner Tabelle listet. Angegeben wird zumindest im Text ein Anteil von unter 0,1 Prozent.

Auf Platz 1 der Liste steht weiterhin Android 7.x mit einem Anteil von knapp über 30 Prozent. Danach kommt das bereits drei Jahre alte Android 6.0 Marshmallow, das ein kleines Stück vom Kuchen abgeben musste. Hier beläuft sich die Installationsbasis auf knapp unter 23 Prozent der Geräte.

Android-Verteilung im August 2018Quelle: Google
Android 9.0 Pie wird von Google noch nicht offiziell gelistet.

Interessant ist auch der steigende Anteil von Android 8.x Oreo. Das System ist jetzt über ein Jahr alt und wurde eigentlich im August von Android 9.0 Pie als aktuelles Betriebssystem abgelöst. Da aber viele ehemalige Flaggschiff-Smartphones noch kein Update erhalten haben, zieht sich dieser Prozess etwas hin. Immerhin konnte Android 8.x Oreo auf knapp unter 15 Prozent zulegen. Im vergangenen Monat lag der Anteil hier noch bei rund 12 Prozent. Der Wert wird auch in den kommenden Monaten noch steigen, während Version 9.0 dann schlussendlich langsam in der Android-Verteilung an Anteilen gewinnen wird.

Update vom 24. Juli 2018

Android-Verteilung im Juli

Die monatlichen Zahlen basieren auf den Android-Geräten, die zwischen dem 17. und 23. Juli 2018 aktiv auf den Google Play Store zugegriffen haben

Es sind bereits ein paar Wochen vergangen seitdem Google die letzten Zahlen zur aktuellen Android-Verteilung veröffentlicht hat. Genau genommen stammen die letzten Zahlen aus Mai. Während Google ansonsten monatlich ein Update zur aktuellen Verteilung des eigenen mobilen Betriebssystems lieferte, kam es in den vergangenen Monaten immer wieder zu leichten Unregelmäßigkeiten. Daher sind seit der letzten Veröffentlichung nun bereits mehr als zwei Monate vergangen. Dies erklärt wiederum, wieso sich der Anteil von Android 8.0 und 8.1 jeweils mehr als verdoppelt hat. Was auf den ersten Blick zunächst nach einer starken Entwicklung klingt, muss also etwas relativiert werden.

Auch der Anteil von Android 7.1 Nougat steigt an

Derzeit beträgt der Anteil von Googles aktueller mobiler Betriebssystemversion Oreo 12,1 Prozent. Nicht nur Android 8.0 hat von 5,7 auf 10,1 Prozent deutlich zugelegt, sondern auch die allerneuste Version 8.1 ist von 0,8 auf 2,0 Prozent gewachsen. Neben Oreo ist auch Android 7.1 Nougat von 8,2 auf 9,6 Prozent gestiegen. Die Version 7.0 liegt bei 21,2 Prozent. Dennoch verliert Android 7 Nougat weiter an Anteilen. Bereits im Mai war der Anteil von Android Nougat erstmals zurückgegangen. Auch im Juli ist ein leichter Rückgang von 31,1 auf 30,8 Prozent zu verzeichnen.

Android 7 Nougat bleibt allerdings weiter die mit Abstand am weitesten verbreitete Version, gefolgt von Android 6 Marshmallow mit 23,5 Prozent (vorher 25,5 Prozent). Leider folgt auf Platz 3 immer noch nicht Android 8 Oreo, sondern das mittlerweile doch sehr alte Betriebssystem Android 5 Lolllipop mit 20,4 Prozent.

Update vom 09. Mai 2018

Android-Verteilung im Mai

Android-Verteilung von Mai 2018Quelle: Android Developers
Die monatlichen Zahlen basieren auf den Android-Geräten, die zwischen dem 1. und 7. Mai 2018 aktiv auf den Google Play Store zugegriffen haben. .

Während auf der gestrigen Google I/O 2018 bereits weitere Details zu Android 9 P bekannt gegeben wurden, bleibt der Anteil der bisherigen aktuellsten Android-Version 8 weiter sehr gering. Aus den monatlichen Zahlen zur aktuellen Verteilung der Android-Betriebssystem-Versionen geht zwar hervor, dass Android 8 Oreo (inkl. 8.1) das erste Mal die 5-Prozent-Hürde überschritten hat, dennoch bleibt der Anteil insgesamt sehr gering. Innerhalb des vergangenen Monats stieg der Oreo-Anteil nur um 0,9 Prozentpunkte von 4,6 auf insgesamt 5,7 Prozent. Zwar erhalten immer mehr Geräte das lang ersehnte Oreo-Update von ihren Herstellern spendiert, dennoch reicht dies noch nicht, um Android 7 den ersten Platz auch nur ansatzweise streitig zu machen.

So bleibt auch im Mai Android 7 Nougat weiter die am meisten genutzte Android-Version. Dennoch ist erstmals ein Rückgang erkennbar, wenn auch nur minimal und auch nur bei Android 7.0. Der Anteil sank von 23 auf 22,9 Prozent. Dafür stieg der Anteil von Android 7.1 Nougat von 7,8 Prozent auf 8,3 Prozent. Mit insgesamt 31,1 Prozent liegt Android 7 Nougat somit weiter unangefochten auf dem ersten Platz, gefolgt von Android 6.0 Marshmallow mit 25,5 Prozent.

Android-Verteilung im April

Zuletzt hatten wir im Februar über die aktuelle Verteilung der jeweiligen Android-Versionen berichtet. Normalerweise aktualisiert Google die Angaben zur aktuellen Verteilung der Betriebssystem-Versionen monatlich. Eine Aktualisierung im März blieb aber aus. In den vergangenen sieben Tagen (10.-16. April 2018) hat Google nun aber eine neue Analyse gestartet. Die monatlichen Zahlen basieren auf den Android-Geräten, die in dem siebentägigen Zeitraum aktiv auf den Google Play Store zugegriffen haben. Anhand der jeweils installierten Betriebssystemversion wird die Statistik zur Android-Verteilung erstellt.

Weiter unangefochten auf Platz 1 liegt Android 7 Nougat mit einem Gesamtanteil von 30,7 Prozent, gefolgt von Android 6.0 Marshmallow mit 26 Prozent. Im Februar hatte Android 7 erstmals Android 6 in der Verteilung prozentual überholt. Gleichzeitig war Android 8 Oreo das erste Mal auf über 1 Prozent Marktanteil geklettert. Zwei Monate später fällt der Anstieg bei der neusten Android-Version deutlich größer aus, wenn der Gesamtanteil auch weiter unbedeutend klein bleibt. Rechnet man die Anteile von Android 8.0 und 8.1 zusammen, besitzen gemäß der Google-Statistik derzeit nur 4,6 Prozent der Android-Geräte Android 8 Oreo.

Android-Verteilung von April 2018Quelle: Android Developers

Grund für den verhältnismäßig zu Februar-Statistik doch großen Anstieg, dürfte die mittlerweile höhere Verfügbarkeit von Android 8 als Betriebssystem sein. So sind mit dem Samsung Galaxy S9 und S9+ oder dem Huawei P20 und P20 Pro nicht nur neue Spitzenmodelle mit der aktuellsten Version auf den Markt gekommen. Auch Vorjahresmodelle wie

Android-Verteilung im Februar

Es kommt nicht überraschend und hatte sich bei den letzten Zahlen zur Android-Verteilung im Januar und Dezember bereits angedeutet. Die Android-Version Nougat hat die Android-Versionen mit der 6er Reihe und dem Beinamen Marshmallow überholt. Der Anteil der Geräte, die unter Android 7.0 Nougat laufen liegt bei 22,3 Prozent. Gemeinsam mit dem Anteil der Android 7.1 Nougat-Modelle, die es auf 6,2 Prozent schaffen, liegt der Anteil der Android Nougat-Modelle somit bei 28,5 Prozent. Geräte mit Android 6.0 Marshmallow liegen hingegen “nur“ noch bei 28,1 Prozent.

Den dritten Platz belegt der süße Lolli: Der Anteil von Handys mit Android 5.0 und 5.1 Lollipop liegt bei 24,6 Prozent. Auf Platz 4 befindet sich außerdem Android 4.4 KitKat mit genau zwölf Prozent.

Android-Verteilung Februar 2018Quelle: Google Developers

Android Oreo erstmals über ein Prozent

Zwar knackt Android 8 Oreo erstmals die Ein-Prozent-Hürde, liegt damit aber immer noch abgeschlagen auf dem sechsten Platz noch hinter Android Jelly Bean mit insgesamt fünf Prozent. Die Verteilung von 8.0 Oreo liegt zudem bei 0,8 Prozent und die aktuellste Android-Version 8.1 Oreo bei einem Anteil von 0,3 Prozent.

Die monatlichen Zahlen basieren auf den Android-Geräten, die zwischen dem 29. Januar und 5. Februar aktiv auf den Google Play Store zugegriffen haben. Anhand der jeweils installierten Betriebssystemversionen wird die Statistik zur Android-Verteilung erstellt.

Android-Verteilung im Dezember 2017

nhand der monatlichen Play-Store-Zugriffe analysiert Google regelmäßig die Verteilung von Android-Versionen. Eine aktuelle Sieben-Tage-Analyse gibt neue Einblicke in die Verteilung von Android 8 Oreo und älteren Versionen. Demnach kann Google mit seinem aktuellsten Betriebssystem 0,5 Prozent des Marktes erschließen. Android 7 Nougat erzielt im Dezember indes das größte Wachstum.

Android 7 Statistik, Android OreoRund drei Monate nach Veröffentlichung von Android 8 Oreo laufen 0,5 Prozent aller Android-Geräte mit dem neuesten Google-Betriebssystem. Das geht aus der aktuellsten Statistik zur Verteilung aller Android-Versionen hervor, die Google regelmäßig veröffentlicht. So wurden im Zeitraum vom 5. – 11. Dezember alle Zugriffe auf den Google Play Store analysiert und ausgewertet, um die Verteilung genau zu bestimmen. Demnach erzielt Android 7 Nougat im Dezember das größte Wachstum aller Android-Versionen, liegt aber dennoch mit 23,3 Prozent hinter Android Marshmallow, das auf 29,7 Prozent aller Android-Geräte läuft. Laut Statistik ist auch das ältere Betriebssystem Android 5 Lollipop auf mehr Geräten vertreten (26,3 Prozent) als Android 7 Nougat.

Android Oreo und Ice Cream Sandwich gleich auf

Außerdem liegt die allerneuste Version Android Oreo mit dem sechs Jahre alten Android 4.0 Ice Cream Sandwich gleich auf. Beide sind auf 0,5 Prozent aller Android-Geräte installiert. Android 4.4 KitKat findet auf immerhin 13 Prozent aller Android-Geräte Verwendung. Die Entwicklung der Android-Verteilung lässt vermuten, dass Google weit mehr ein Jahr brauchen wird, um Oreo an die Spitze dieser Statistik zu heben. Die teils fehlende Bereitschaft von Smartphone-Herstellern, Google neues Betriebssystem auf älteren Geräte zur Verfügung zu stellen, spielt dabei eine große Rolle. Gleichzeitig scheuen Smartphone-Besitzer sich davor, für ein neues Betriebssystem gleich das ganze Handy wechseln zu müssen und benutzen weiterhin veraltete Android-Versionen.

Doch nicht nur bei Google hakt es mit der Verteilung neuester Betriebssysteme. Erstmals verzeichnet Apple keinen rasanten Anstieg bei der Verteilung der neuesten iOS-Version. „Nur“ 59 Prozent aller iPhones und iPads laufen mit iOS 11. Ein Drittel aller kompatiblen iPhones und iPads visualisiert noch mit iOS 10. Dennoch bleibt die Verteilung von iOS weltweit auf einem hohen Niveau. Das ist möglich, da Apple im Gegensatz zu Google, die volle Kontrolle über Software sowie Hardware hat.

Quelle Android Developers