Android 10: Diese Handys von Samsung, Xiaomi, Huawei etc. bekommen das Update
Panorama

Android 10 ist da: Diese Handys von Samsung, Xiaomi, Huawei und Co. bekommen das Update

Smartphones von Samsung, Google, OnePlus und Co im Überblick - Stand: November 2019

Die neueste Version von Android hört auf den Namen Android 10. Nach Android 9.0 Pie soll die zehnte Version von Android noch performanter und schonender für den Akku werden. Wir haben alle Smartphones für das Android-Update gesammelt und erklären Dir, welche Vorteile die neue Software-Version mitbringt.

Android 10 wird zum Ende des Jahres 2019 alle alten Android-Versionen ersetzen. Doch wie es bei Googles Betriebssystem immer ist: Nur neuere Geräte erhalten das Update, ältere Handys fallen hinten herüber und bekommen leider keine neue Android-Updates. Den Überblick über die Update-Politik der Hersteller zu behalten, ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Deswegen sammeln wir für Dich alle wichtigen Smartphones, die Android 10 früher oder später erhalten werden.

Android 10: Diese neuen Funktionen bringt das Android-Update mit

Die neue Betriebssystem-Version kümmert sich vor allem um die Verbesserung kleinerer Funktionen. Große Änderungen gibt es nur in Puncto Bedienung, gleichzeitig legen die Entwickler von Google aber auch großen Wert auf Privatsphäre. Besonders nach zahlreichen Sicherheitslücken durch Drittanbieter soll mehr auf die Geheimhaltung privater Daten geachtet werden.

Android Q Dark ModeQuelle: Mika Baumeister / handy.de
Mit Android 10 kommt endlich ein systemweiter Dark Mode.

Am meisten gefeiert wird mit Sicherheit der systemweite Dark Mode: System-Apps werden hierdurch immer mit dunklem Hintergrund dargestellt. Das ist in mehreren Aspekten gut für Dich als Benutzer: Zum einen strengt es Deine Augen nicht so sehr an, wenn du nachts auf einen dunklen statt sehr hellen Bildschirm schaust. Die Augen werden aber auch tagsüber nicht so sehr angestrengt. Zusätzlicher Pluspunkt: Durch den Dark Mode müssen weniger Pixel beleuchtet werden. Das hilft bei Geräten mit OLED-Screen dabei, Strom zu sparen. Du kannst so – je nach Verwendungsszenario – eine bis zu 20% längere Nutzungsdauer erreichen.

Alle Funktionen im Kurzüberblick

Neue Gestensteuerung

Die neue Gestensteuerung wird mit Android 10 verpflichtend: Statt wie früher die drei Soft-Buttons am unteren Ende des Bildschirms (Zurück, Home, Multitasking) zu verwenden, kommen Gesten zum Einsatz. Diese erinnern stark an die Gesten der aktuellen iPhones: Ein Wisch von unten nach oben schließt das aktuelle Fenster und bringt Dich zum Homescreen. Hochziehen und halten öffnet das App-Menü, ein Wisch von rechts oder links bringt Dich eine Ebene in der App zurück.

Face-Unlock, Zwischenablage, Split-Screen

Noch wichtiger wird die Entsperrung per Gesicht: Face Unlock erhielt mit dem iPhone X Einzug bei Top-Handys. Inzwischen hat sich die Technik auch bei Android-Smartphones bewährt. Neuerungen gibt es auch bei der Zwischenablage: Apps können nun kopierte Elemente zwischenspeichern und später wieder darauf zugreifen – auch, wenn du bereits etwas anderes kopiert hast. Die Split-Screen-Möglichkeit wird weiter überarbeitet, um produktiveres Multitasking zu erlauben. Neue Warnhinweise sollen Dich davor bewahren, eine zu alte und damit womöglich unsichere App zu installieren.

Desktop-Modus

USB Typ CQuelle: Jeroen Den Otter, Unsplash
Handy an den Fernseher anschließen, fertig: Der Desktop Mode in Android 10 soll Deinen Laptop ersetzen können.

Ein Desktop-Modus kommt wohl ebenfalls: Ähnlich wie Samsungs DeX-System oder Microsofts Continuum-Ansatz soll Dein Handy mit Android 10 einfach per USB Typ C an einen Monitor anschließbar sein. Daraufhin kannst Du mit Bluetooth-Maus und -Tastatur einen vollwertigen Computer nutzen, der mit Android als Betriebssystem funktioniert. Du kannst parallel verschiedene Fenster öffnen und produktiv arbeiten – der Zwang, immer einen Laptop mitnehmen zu müssen, bleibt also aus.

Alle weiteren Details zu Android 10 / Android 10 haben wir in unserem Sammelartikel niedergeschrieben. Du findest hier weitere Details zur neuen Android-Version und wie sie die Funktionen Deines Smartphones verbessern wird:

Android 10 ist offiziell erschienen - das sind die Highlights, über die wir uns beim Update besonders freuen. Alles über Googles 10. mobiles Betriebssystem im Überblick!

Android 10 für Samsung-Smartphones

Noch gibt es keine genauen Details dazu, welche Smartphones vom Hersteller Samsung das Android-Update erhalten werden. Wir können allerdings ziemlich sicher sagen: Alle Geräte, die nicht älter als ein Jahr sind, sollten Android 10 noch dieses Jahr beziehen können.

Diese Liste ist nicht final, wir gehen aber mit hoher Wahrscheinlichkeit davon aus, dass folgende Samsung-Handys Android 10 erhalten:

Nicht so hohe Update-Chancen gibt es für diese Samsungs:

Auf der nächsten Seite geht es weiter: Wir sagen Dir, welche Smartphones von Huawei, Xiaomi, LG und Co. das Update auf Android 10 bekommen.

Android 10 für Huawei-Handys

Theoretisch würden alle aktuelleren Huawei-Smartphones Android 10 als neues Betriebssystem bekommen. Durch einen Handelsstreit zwischen den USA und Huawei durfte der Konzern zwischenzeitlich keine neuen Updates an Smartphones ausliefern. Davon betroffen war auch das Tochterunternehmen Honor. Google und Huawei konnten allerdings eine Lösung finden, trotzdem kommende Updates auszuspielen, dazu kommt die Huawei-Softwareoberfläche EMUI 11. Eine offizielle Android 10 Update-Liste ist nun verfügbar. Diese Huawei-Smartphones erhalten Android 10 definitiv:

  • Huawei P30 Pro – 8. September
  • Huawei P30 – 8. September
  • Huawei Mate 20 – Ende September
  • Huawei Mate 20 Pro – Ende September
  • Huawei PORSCHE DESIGN Mate 20 RS – Ende September
  • Huawei P30 lite
  • Huawei P smart 2019
  • Huawei P smart+ 2019
  • Huawei P smart Z
  • Huawei Mate 20 X
  • Huawei Mate 20 X (5G)
  • Huawei P20 Pro
  • Huawei P20
  • Huawei Mate 10 Pro
  • Huawei PORSCHE DESIGN Mate 10
  • Huawei Mate 10
  • Huawei Mate 20 Lite

Was wir aber zusätzlich wissen: Huawei steht immer noch im Handelsstreit mit den USA. Das heißt: Neue Smartphones werden nicht mit einer Android-Version erscheinen, die im europäischen Raum gut genutzt werden kann. Denn: Der Google Play Store und zahlreiche weitere Google-Apps dürfen nicht mehr vorinstalliert sein. Mehr zur aktuellen Situation zwischen den USA und Huawei kannst Du hier erfahren:

Die US-amerikanische Behörde FCC hat Huawei und vier weitere chinesische Unternehmen weiterhin als Bedrohung für die nationale Sicherheit eingestuft. Neben Huawei ist zudem ein weiterer großer Telekommunikations-Ausrüster betroffen.

Honor: Android 10 kommt für aktuelle Smartphones

Auch zu Honor-Smartphones gibt es erste Infos für den Start von Android 10 Q. Eine Update-Garantie gibt es für diese Handys:

  • Honor 20 – 8. September
  • Honor View 20 – 8. September
  • Honor 20 Lite
  • Honor 20 Pro

Dazu verspricht Honor, dass auch die „beliebtesten Geräte“ das Update erhalten sollen. Dabei werden wahrscheinlich das Honor View 20, vielleicht aber auch noch Geräte aus der Honor 10-Serie (Lite und Pro).

Wir halten diesen Artikel aktuell und informieren Dich über alle Änderungen in der Causa Huawei. Mehr Details zum aktuellen Stand von Huawei gibt es hier:

Android 10 für Xiaomi

Ganz vorne dabei ist für den Release von Android 10 der chinesische Riese Xiaomi: Schon jetzt im Juni 2019 gab es die Bestätigung, dass die Android-Updates für mindestens zehn Smartphones kommen werden. Für die chinesische und globale Android-Version peilt Xiaomi an, sie zum Ende diesen Jahres zu veröffentlichen. Zu den ersten Smartphones zählen:

Wir sind uns allerdings ziemlich sicher, dass noch einige weitere Geräte auf die neueste Android-Version geupdated werden. Vor allem die Community rund um die europäische Version der Android-Oberfläche MIUI ist sehr aktiv und bietet schon jetzt einige Funktionen wie einen systemweiten Dark Mode. Wir sind uns recht sicher, dass folgende Smartphones mit der EU-ROM das Android-Update auf Version 10 bekommen:

  • Redmi Note 6
  • Redmi 6 Pro
  • Xiaomi Mi Max 3
  • Xiaomi Mi 8 Lite
  • Xiaomi Mi Note 3

Android 10 für Google Pixel

Das erste Android-Update bekommen Googles Pixel-Smartphones.
Das erste Android-Update bekommen Googles Pixel-Smartphones.

Als „Besitzer“ von Android und Hersteller von eigenen Smartphones ist es natürlich logisch, dass die Google-Smartphones alle schnell das Update auf Android 10 erhalten werden. Seit Anfang September lässt sich die finale Version von Android 10 auf Pixel-Handys installieren.

OnePlus: Android 10-Update für (fast) alle Geräte

Eine relativ gute Updatepolitik fuhr OnePlus in den letzten Jahren. Hier gibt es selbst für ältere Geräte noch Android 9.0 Pie. Tatsächlich gibt es schon jetzt eine Bestätigung, dass alle Smartphones bis zum OnePlus 5 Android 10 erhalten werden.

Welche Smartphones von LG, Sony, Nokia und HTC das Android-Update erhalten werden, klären wir auf der nächsten Seite.

LG spielt zum Teil bei Android 10 mit

Bei LG ist es schwieriger herauszufinden, welche Handys Android 10 Q erhalten werden. In den letzten Jahren war es eher ein Glücksspiel, neue Android-Versionen zu erhalten – vor allem bei günstigen Modellen und Mittelklasse-Handys. Das LG G8 ist bereits in der Beta für Android 10 und wird das Update dementsprechend sicher erhalten. Ansonsten bleiben nur wenige Top-Handys, die Version 10 erhalten:

Sony: Android 10 für viele Handys

Das unübersichtliche Smartphone-Lineup von Sony bekommt wohl nur zum Teil die überarbeitete Android-Version Q zur Verfügung gestellt: Die Japaner haben in den letzten Jahren immer Wert darauf gelegt, Updates recht zeitnah auf möglichst viele Handys aufzuspielen. Aber wie immer gilt: Ältere Geräte (1-2 Jahre seit Release) bekommen kein Android-Update mehr. Auf jeden Fall gibt es das Update für folgende Geräte:

Etwas komplizierter wird es bei leicht älteren Geräten. Hier sind wir uns nicht völlig sicher, welche Geräte das Android-Update beziehen werden können.

  • Sony Xperia XZ2
  • Sony Xperia XZ2 Compact
  • Sony Xperia XZ2 Premium
  • Sony Xperia L3
  • Sony Xperia XA2 Plus

Weitere Sony-Handys wie das XZ1, Compact und Premium sind für das Update wahrscheinlich schon etwas zu alt und etwas zu schwach auf der Brust.

Mit dem Xperia XZ3 hat Sony innerhalb von nur einem Jahr das mittlerweile dritte Oberklasse-Smartphone der XZ-Reihe vorgestellt. Es folgt dem Xperia XZ2 und dem Xperia XZ1. Doch worin unterscheiden sich die Geräte? Wir haben den Vergleich gemacht.

Nokia: Android 10-Update geht auf’s Haus

Nokia LogoHervorragende Updates können wir Nokia zuschreiben: Durch den Verzicht auf eine eigene Software-Oberfläche bleiben Android-Updates schön schmal und können direkt aufgespielt werden. Android One lässt Google ohne Umwege Software auf den entsprechenden Smartphones installieren. Trotzdem werden ein paar ältere Geräte wohl auf der Strecke bleiben.

  • Nokia 3.1 (Android One) – Q2 2020
  • Noka 5.1 (Android One) Q2 2020
  • Nokia 6.1 2018 (Android One) Q1 2020
  • Nokia 6.1 Plus (Android One) Q1 2020
  • Nokia 7 Plus (Android One) Q4 2019
  • Nokia 7.1 (Android One) Q4 2019
  • Nokia 8 Sirocco (Android One) Q1 2020
  • Nokia 8.1 (Android One) Q4 2019
  • Nokia 9 PureView (Android One) Q4 2019

HTC: Update fraglich

Hach HTC, Du bist unser Sorgenkind. Schon beim Update zu Android 9.0 Pie hast Du dir viel Zeit gelassen. Wie sollen wir denn nun wissen, welche der von Dir angebotenen Handys Android 10 erhalten werden? Wir gehen von schlimmsten aus und packen erst einmal nur die Flaggschiff-Smartphones auf die Liste:

Für alle weiteren HTC-Handys stellen wir erst einmal keine Vermutungen in Richtung Android-Update an. Bei einer offiziellen Meldung ergänzen wir die Liste natürlich direkt.

Gigaset: Android 10-Update unsicher

Gigaset LogoAls deutscher Hersteller hat Gigaset es auf dem Handy-Markt nicht leicht. Trotzdem bietet die Firma mehrere Mittelklasse-Geräte an, die in Deutschland und Europa ihren Anklang finden. Auch wenn das ältere Gigaset GS270 eher kein neues Android erwarten kann, sehen wir die Möglichkeit der Veröffentlichung bei zwei Geräten: