Android Apps starten nicht: So behebst Du den Fehler bei Samsung, Huawei und Co. | handy.de
Apps

Android Apps starten nicht: So behebst Du den Fehler bei Samsung, Huawei und Co.

Schnell die Android System Webview aktualisieren

Aktuell haben viele Nutzer Probleme Android-Apps auf ihren Handys zu starten. Dabei spielt es keine Rolle, von wem diese Apps stammen oder wer sie entwickelt hat. Google ist sich dieses Fehlers schon bewusst gewesen und hat über Nacht ein Update ausgerollt. Wir sagen Dir, wie Du dieses Problem über den Play Store lösen kannst.

Apps starten nicht mehr: So behebst Du den Fehler

Dreh- und Angelpunkt ist der Google Play Store und die Android System Webview-Anwendung. Letztere ist eine Systemanwendung, die für die Anzeige bestimmter Elemente verantwortlich ist. Ist diese kaputt oder produziert Fehler, zieht sie automatisch auch andere Bereiche in Mitleidenschaft. Unter anderem auch die Anzeige von Apps, die nun haufenweise bei den Nutzer abstürzen: Android Apps starten nicht mehr oder schließen sich direkt wieder.

So behebst Du das Problem mit der Android Webview

  • Öffne den Google Play Store und klicke oben links auf die drei Punkte
  • Dort klickst Du auf „Meine Apps und Spiele“
  • Suche nun in der Liste nach der „Android System Webview“
  • Aktualisiere die Systemanwendung

Es spielt übrigens keine Rolle, von welchem Hersteller dein Android-Handy ist. Denn es starten Apps auf Samsung-Handys nicht, genau wie Apps auf Huawei-Handys oder Geräten von Xiaomi. Der Fehler äußert sich übrigens in einem Absturz der Programme. Die Android-Apps schließen sich genau in dem Moment, in dem Du sie öffnest.

Unsere Vodafone CallYa Digital Allnet-Flat ist nicht nur jeden Monat kündbar, sondern bekommst Du in diesem Top-Angebot auch noch 60 Euro Startguthaben oben drauf! Inklusive sind 10 GB LTE mit Telefon- und Internet-Flat für nur 20 Euro im Monat.

Damit sollte das Problem auch endgültig behoben sein. Funktioniert das nicht, solltest du die Android Webview in den Einstellungen deines Smartphones unter dem Reiter Apps „deaktivieren“ und die Aktualisierung noch einmal anstoßen. Es kann auch helfen, die App vorher übe den Play Store zu „deinstallieren“ (also auf eine frühere Version zurückzusetzen) und dann wieder zu installieren.