Android 9 Pie: Diese Smartphones bekommen das Update | handy.de
Software

Android 9 Pie: Diese Smartphones bekommen das Update

Alles über Project Treble und die Update-Versprechen der Hersteller

Diese Smartphones erhalten Android 9 Pie

Bei früheren Android-Systemen konnten die Beta-Versionen lediglich auf den Google-Smartphones Nexus und Pixel getestet werden. Doch bei Android P macht es das Unternehmen anders: Neben den Google-eigenen Geräten steht das neue Betriebssystem in der Vorab-Version erstmals auch für Smartphones anderer Hersteller zur Verfügung. Somit hat sich die Palette an Geräten, die auf die Beta zugreifen können, enorm vergrößert.

Beta von Android P

  • Google Pixel (XL)
  • Google Pixel 2 (XL)
  • Sony Xperia XZ
  • Xiaomi Mi Mix 2S
  • Nokia 7 Plus
  • Oppo R15 Pro
  • Vivo X21
  • Essential Phone

Interessant ist zudem die Liste der Smartphones, die das offizielle Android-Update erhalten. Einige Hersteller haben sich dazu bereits geäußert. Wir fassen hier die Liste der Hersteller zusammen, die Android 9 auf ihre Modelle verteilen wollen.

HTC

HTC und Google haben in der Vergangenheit gut zusammengearbeitet. Daher wollte sich der Hersteller auch beim neuen Update-Prozess eigentlich bemühen, seine aktuellen Smartphones möglichst schnell auf Android P zu aktualisieren. Schon kurz nach dem Start von Android 9 Pie äußerte sich HTC zu den kommenden Android-Updates. Angekommen ist die neue Firmware bislang aber nur auf wenigen Android-(One)-Geräten. Bestätigt hat HTC das Update demnach für folgende Smartphones:

  • HTC U11 (voraussichtlich 2. Quartal 2019)
  • HTC U11+  (voraussichtlich 2. Quartal 2019)
  • HTC U11 Life (Update ist da)
  • HTC U12+ (voraussichtlich 2. Quartal 2019)
  • HTC U12 life (wahrscheinlich)
  • HTC Desire 12 (Plus) (voraussichtlich 2. Quartal 2019)

Das Highlight des HTC U12+ ist die Kamera. Mit Edge Sense 2 wurde auch das sensitive Gehäuse verbessert. Zur Bedienung heißt es Drücken statt Klicken. Wir haben uns das Smartphone im Test angesehen.

Huawei und Honor

Huawei hat sein Update-Versprechen erweitert. Nicht mehr nur ein, sondern mindestens zwei große Android-Updates sollen die Smartphones des Herstellers erhalten. Ausgenommen von dieser Regelung sind allerdings Einsteiger-Modelle wie beispielsweise die Y-Serie. Auch die zu Huawei gehörende Marke Honor verspricht für ihre Smartphones in der Regel auch nur ein großes Android-Update.

Im Hinblick dieser Entwicklung gehen wir davon aus, dass auf jeden Fall die aktuellen Modelle ein Update auf Android 9 Pie erhalten. Für die P20-Modelle hat Huawei das Update auf Android 9 Pie bereits versprochen. Es kommt zusammen mit der neuen Oberfläche EMUI 9, zu der es auf der IFA erste Details gab. Aber auch für andere Modelle läuft die Testphase bereits.

  • Huawei P20 (Update ist da)
  • Huawei P20 Pro (Update ist da)
  • Huawei P20 Lite (April 2019)
  • Huawei Mate 10 (Pro) (Update ist da)
  • Huawei Mate RS
  • Huawei Mate 20 (Pro) (Android 9 Pie ab Werk)

 

  • Honor 10 (Update ist da)
  • Honor Play (Update ist da)
  • Honor Note 10
  • Honor View 10 (Update ist da)
  • Honor View 10 Lite (Update ist da)
  • Honor View 20 (ab Werk)
  • Honor 8X (Update in Teilen erschienen)

LG

In der Vergangenheit hat sich LG in Sachen Updates nicht immer als zuverlässig erwiesen. Dennoch  wird das Unternehmen aller Wahrscheinlichkeit nach zumindest die aktuellen Smartphones mit einem Android-Update versehen. Auch die kommenden High-End-Modelle werden dabei sein. Dazu gehören:

  • LG G7 ThinQ (Update ist da)
  • LG V30 (voraussichtlich 2. Quartal 2019)
  • LG V30S ThinQ (voraussichtlich 2. Quartal 2019)
  • LG V35 ThinQ
  • LG V40 ThinQ
  • LG G6 (voraussichtlich 3. Quartal 2019)

Mit dem LG G7 ThinQ gibt es ein neues Oberklasse-Smartphone. Mit Features wie der AI Cam und dem Sound-System will das LG G7 ThinQ punkten. Wir haben das Handy im Test genau unter die Lupe angesehen.

Motorola

Motorola ist einer der wenigen Hersteller, die sich zur Verteilung von Android P bereits geäußert haben. In einem Gespräch mit handy.de hat der Hersteller für seine wichtigen Modelle zwei große Updates versprochen. Voraussetzung ist, dass die Smartphones die Hardware-Anforderungen der für 2019 erwarteten Android-Version 10 alias Q erfüllen. Über diese sind bislang nur wenige Details bekannt. Mittlerweile hat Motorola sein Update-Versprechen auch im Blog bestätigt.

Zudem hat Motorola das Android-Update für die G6-Familie bestätigt, die mittlerweile von den Moto G7-Modellen abgelöst wurde. Auch das Anfang Juni 2018 vorgestellte Moto Z3 Play wird die Aktualisierung bekommen. Das gilt außerdem für dessen Vorgänger, das Z2 Play. Ebenfalls auf Android P aktualisiert wird das Motorola Moto Z3, das in Deutschland aber noch nicht verfügbar ist. Hier die findest Du die Smartphones noch einmal im Überblick:

  • Moto One (Rollout gestartet)
  • Moto G6 (Update bereits in Teilen veröffentlicht)
  • Moto G6 Plus (Update bereits in Teilen veröffentlicht)
  • Moto G6 Play (Update bereits in Teilen veröffentlicht)
  • Moto Z3 (Update bereits in Teilen veröffentlicht)
  • Moto Z3 Play (Update bereits in Teilen veröffentlicht)
  • Moto Z2 Play
  • Moto Z2 Force
  • Moto X4 (Update bereits in Teilen veröffentlicht)
Quelle Android P Beta