Amazon-Verkaufsrekord: Über 100 Millionen Alexa-Geräte | handy.de
Smart Home

Amazon-Rekord: Über 100 Millionen verkaufte Alexa-Geräte

Amazon hat erstmals Zahlen zu den verkauften Alexa-Geräten genannt

Seit einiger Zeit feiert Amazon feiert mit seinen Smart Home-Geräten massive Erfolge. Nun hat der Retail-Riese Amazon erstmals konkrete Zahlen zum Verkauf der mit Alexa ausgestatteten Geräte genannt. Es sollen mehr als 100 Millionen Alexa-Geräte verkauft worden sein.

Die Zahl hatte der David Limp in einem Interview mit dem Magazin The Verge genannt. Limp, ist Senior Vice President of Devices and Services bei Amazon. Er entwickelt bei Amazon die firmeneigenen Geräte. Zu ihnen gehören beispielsweise Amazon Echo, der Fire TV und der E-Book-Reader Kindle. Der Artikel fasst die Aussagen des den Amazon-Vize jedoch teils recht grob zusammen. Auch lässt er einige Nachfragen vermissen, bemerkt das Technik-Magazin Golem.

Amazons Alexa-Geräte: Verkaufszahlen nicht eindeutig

Demnach ist es nicht eindeutig, auf welche Verkäufe sich die 100 Millionen verkaufte Alexa-Geräte beziehen. Wahrscheinlich meint Limp den Zeitraum der verkauften Alexa-Geräte in den USA. Er bezieht sich laut Golem wohl auf den Verkaufsstart des ersten Amazon Echo-Lautsprechers. Demnach zählt der Verkaufsstart im Sommer 2015. In Deutschland musste man auf die Markteinführung der Alexa-Geräte noch ein ganzes Jahr länger warten. Hierzulande war der Amazon Echo-Lautsprecher erst ab Herbst 2016 erhältlich.

Weiterhin hat das Magazin Golem auch Kritik zur Machart des Artikels. Demnach wird im Artikel nicht deutlich, ob es sich um Direktverkäufe oder auch um Zahlen über Drittanbieter handelt. Dabei ist gerade diese Information recht eindeutig zu ermitteln. Jedes der Alexa-Geräte liefert regelmäßig Daten und Infos an die Amazon-Server. So kann Alexa die Anfragen der Nutzer zuverlässig verarbeiten.

Digital Health, Smart Cities, 5G – das Jahr 2019 hält technologisch gesehen einiges bereit. Die CES 2019 enthüllt, welche Technologien 2019 den Trend vorgeben werden. Auf diese Innovationen freuen wir uns.

Datenschützer unken über Amazons Alexa - und das wohl zu Recht: Der smarte Lautsprecher soll insgesamt 1.700 Sprachaufzeichnungen an fremde Personen geschickt haben. Amazon spricht von einem "Einzelfall".

 

Quelle The Verge
Via Golem